RE: Trinken, rauchen, kiffen | 12.07.2016 | 20:02

Ich habe AbFab Ende der 1990er als Teenie das erste Mal gesehen, als es bei TM3 lief und ich war fasziniert, es war so anders, einfach völlig abgefahren, seit dem bin ich britischem Fernsehen bzw. britischen Comedy verfallen.

RE: Wie Kleingeld das Großgeld besiegen kann | 14.02.2016 | 19:44

Dazu fällt mir immer ein Zitat von Jon Stewart aus dem letztem Mai als er noch die "The Daily Show " machte:

The problem here isn't that Bernie Sanders is a crazy-pants cuckoo bird. It's that we've all become so accustomed to stage-managed, focus group-driven candidates that authenticity comes across as lunacy.

RE: Danke, Jon Stewart! | 06.08.2015 | 22:15

Wenn ich mir morgen seine letzte Sendung online anschaue wird bestimmt kein Auge trocken bleiben. Er ist der Grund warum ich die USA nicht schon längst als komplett schwachsinnig abgehakt habe. Ich schaue es seit über 7 Jahren regelmäßig (wie auch den Colbert Report) und es ist absolut brilliant wie dieser Mann versteht die Gefühle der Zuschauer in Worte zu packen und vor allem wie glaubwürdig. Es gibt so viele großartige Momente aus den letzten 16 Jahren, er hat immer die richtigen Worte gefunden. Schön waren auch die Interviews mit seinem ägyptischen Kollegen Bassem Youssef, der für einige Zeit so eine Sendung auch in seinem Land versuchte, dann aber aus Sicherheitsgründen aufgeben musste. Als Jon in dessen Sendung Al Barnameg zu Gast war, war auch ein Highlight. Besonders folgende Aussage ist mir hängengeblieben:

"If your regime is not strong enough to handle a joke, then you don't have a regime...a joke has never ridden a motorcycle into a crowd with a baton, a joke has never shot tear gas to a group of people in a park. It's just talk."

Ich weiß ganz ehrlich nicht wie die dort jetzt mit dem täglichen Wahnsinn klar kommen wollen. ;)

Ein sehr schöner Beitrag, David Gutensohn!