B | Touch of Evil

Migration Francisco Cantú hätte Claas Relotius die Verifikationsmarken für die aztekisch temperierten Albträume zwischen Hinterhof und Höllenloch down in Mexico liefern können.

B | Seicht

Kino „Das Mädchen, das lesen konnte“ verschenkt die Chancen einer interessanten Konstellation an den Kitsch.

B | Alarm der Gegenwart

Die Gespenster der Welt In Heinrich Geiselbergers Vorwort des von ihm herausgegebenen Debattenbuches „Die große Regression“ werden Anschläge und „hunderttausende Flüchtlinge“ ...

Suchlauf des Todes

EB | Suchlauf des Todes

Literatur Michel Houellebecq schreibt Puffprosa. Man könnte auch sagen, er schreibt mit dem Mittelfinger der Verachtung für seine „Unterschichtsleser(*innen)“

B | Imperialisten im Reich der Sinne

#Burgund Eine Renaissance des Weinbaus begann um das Jahr Tausend in der Gegend von Pontigny (heute im Department Yonne). Da gab es ein Kloster.

B | Unnötig öde

Kino Der Drehort als Tatort - Der iranische Regisseur Jafar Panahi erzählt in „Drei Gesichter“ die Geschichte eines Aufschreis.

B | Marode Leutseligkeit

#Burgund Es könnte Reiche gegeben haben, von denen man nichts mehr weiß, weil die Überlieferungen in einem Siegertext untergegangen sind. Wer weiß, ob sich in hundert Jahren ...

B | Juri

Alkohol Als Heike geboren wurde, standen sich meine Eltern zur Scheidung entschlossen, feindselig gegenüber. Sie konnten sich zwar nicht mehr ausstehen, hatten sich aber noch ...

B | Fabulierte Normalität

Kino In „Shoplifters“ macht Hirokazu Koreeda gesellschaftliche Grenzgänger*innen zu Subjekten einer realistischen Darstellung.

B | Hakim

Migration Hakim ist erst einundzwanzig und schon Vater von zwei Kindern.