RE: Ehrfurcht vor dem Kinde | 19.06.2018 | 18:38

Wie heißen Sie, denkzone. Anonymität ist Feigheit. Und sich als Feigling aufs hohe Ross zu setzen, ist lächerlich.

RE: Ehrfurcht vor dem Kinde | 18.06.2018 | 21:32

Sie haben recht. Ich würde keinen Satz mehr schreiben, ohne den von Ihnen kritisch bemerkten Freiheitsrausch. Beckett: Ich mache eine Pause, um zu notieren, dass ich in außerordentlicher Form bin. Es ist vielleicht das Delirium.

RE: Die meisten Männer vögeln lausig | 03.06.2018 | 15:11

Verstehe ich nicht. Bei der Gelegenheit: Warum sprechen Sie nicht in Ihrem Namen? Denkzone8 - was für ein Käse.

RE: Sind Sie Peter Härtling? | 11.07.2017 | 17:18

Ich sah Härtling vor Franz Marcs „Liegender Hund im Schnee“ im Städel. Halb liegend, das Werk mit äußerster Konzentration auffassend. Unfassbar beteiligt. Von da an konnte ich ihm gegenüber nicht mehr aufgeschlossen sein. Er sperrte meine Zugänge, einen nach dem anderen, nicht zuletzt mit seiner sämigen Aussprache. Er verbreitete Bonhomie. Eine geistige Fettleibigkeit wie auf der Rüdesheimer Drosselgasse. Das wurde von vielen als äußerst angenehm empfunden. Zu seinen Lesungen kam der Dutt im Dutzend.

RE: Das Märchen vom Aneurysma | 30.03.2017 | 18:41

Wusste beim Wiederlesen selbst nicht mehr, was Kameldungexport bedeutet. Das ist das Schöne an diesen Rentnerrezensionen. Es schränkt einen keiner mehr ein. Die Einfälle machen sich selbständig.

RE: Eine Stimme wie Glut unter Asche | 02.08.2016 | 17:24

Ich weiß, worauf Sie anspielen: die Verlagerung der Erwartungen auf jenseitige Plattformen, ein Grund für die effektive Christianisierung des Abendlandes. Den Mächtigen kam Jesus wie gerufen. Sie haben Recht ...