Durchscheinend blass

Jean Paul Zu Ehren der Französischen Revolution nannte er sich Jean Paul nach Jean-Jacques Rousseau und Jean Paul Marat.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wolfgang Goethe soll zuletztmehr Lichtgefordert haben. Jean Paul verlangtemehr Bier.

Bald schrieb man „aus dem Geist des Rausches“, so sagt es Jean Paul, Weltliteratur, da doch kein Mangel an Talent herrschte.

Johann Paul Friedrich Richter - Zu Ehren der Französischen Revolution nannte er sich Jean Paul nach Jean-Jacques Rousseau und Jean Paul Marat. Goethe erschien ihm kalt. Jean Paul trank Bier zu jeder Tageszeit und steigerte sich bis zum Furor Teutonicus, ging denn der Vorrat zur Neige. Doch das geschah kaum je, den ankommenden Bierkutschern kam der Dichter mit der Kelle entgegen, so groß war der Durst. Sah Jean Paul Grund zur Beschwerde, hieß das: „Man kauft mehr Glas als Naß ein“. Notiert am 17.Sept. 1798. Am 1. August 1799 musste Jean Paul feststellen: „Das Reisen zerstört mich wie das englische Bier hier.“

Zitiert nach: Jean Paul, „Bier, Bier, Bier wie es auch komme. Jean Paul und das Bier", Hrsg. von Wolfgang Hörner. Wehrhahn Verlag, 96 Seiten, 10,-

Englisches Bier bezeichnete eine ungenügende Brauart. Jean Paul hatte Bierknechte zu seiner Verfügung. Eine gelungene Verknüpfung ergab sich aus „Tieck, Fichte und Bier“. Eine Weimarer Bier-Mafia „verpestete (Jean Pauls) Nerven“; es half dagegen nur wieder Bier. Jean Paul musste nach Berlin – und „litt da unter dem Berliner Bier“. Die Gattin bemerkt: „Bei der Einfahrt eines Bierfasses läuft er seliger auf und umher als bei der Ankunft eines Kindes.“

In Jean Pauls literarischem Universum bleiben Frauen durchscheinend blass. Ehefrau Karolines stämmige Tatkraft stand für die Realität. Der Gatte hielt sich einen Wetterfrosch, er bedauerte die Fliegen, die dem Frosch zum Wohle daran glauben mussten. Jean Paul gönnte ihnen schöne Momente vor ihrem Ende. Er setzte die Fliegen ans Fenster und sprach zu ihnen. Gut zu ihm war Fichte, obwohl die großen Geister„nur so lange Waffenstillstand“hielten wie sie tranken.

13:46 26.02.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare