Hawaiianische Sommerfrische

#Leben Lange schon löst sich für Eugen alles in Wohlgefallen auf
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sehen Sie ferner https://www.textland-online.de/index.php?article_id=3337

Strapaziöser Müßiggang

In der Mühle eines strapaziösen Müßiggangs werden die Tage gemahlen, nachdem sie kopfüber durch den Trichter gepurzelt sind. Gerade war noch gestern, zumindest heller Nachmittag … und jetzt ist gleich wieder morgen. Obwohl es fraglich sein kann, ob morgen auch noch ein Tag ist.

Eugen Mansfeld, geborener Münchner und pensionierter Polizeidirektor, feiert seinen Lebensabend in Saintes-Maries-de-la-Mer. Den ganzen Tag spielt er mit Binsen, Stimmungen, Lichteinfällen, Taubenkot und den Verwehungssensationen segelnder Zeitungsblätter.

Alles wird von der Wahrnehmung aufgelesen und in der Registratur abgeliefert, während der Pensionär seinem Affen konsequent Zucker gibt. Er folgt einer Topografie der Einkehrgelegenheiten.

Lange schon löst sich für Eugen alles in Wohlgefallen auf. Es fällt ihm deshalb schwer, dem Ernst der Lage gerecht zu werden. Gloom Coogan und Brain (nicht Brian) Thundergold sind extra nach Saintes-Maries-de-la-Mer gereist, um Eugen zu der letzten RAF-Generationen und den Rentner:innen-Terrorist:innen rund um Burkhard Garweg, Daniela Klette und Ernst-Volker Staub zu befragen. Das Trio soll Geldtransporter, Kassenbüros und Supermärkte vor allem nah der Wasserkante überfallen haben. Das Landeskriminalamt Niedersachsen rekonstruierte eine Serie von zwölf Raubüberfällen, begangen ab 1999. Die Täter:innen trumpften mit Schnellfeuergewehren und einer Panzerfaust auf.

Hawaiianische Sommerfrische

„Ou je commande une autre bouteille?“ fragt Eugen, obwohl die blizgescheiten Kolleginnen Alkohol generös ablehnen und auch kein Französisch können. Gloom & Brain sind konsterniert, weil der alte Gewährsmann schon morgens um halbzehn zwei Flaschen Wein niedergemacht und diverse Carajillos konsumiert hat. Eugen stinkt wie ein altes Rumfass. Er sieht aus wie Curt Jürgens in der hawaiianischen Sommerfrische. Er braucht jetzt dringend einen Ouzo und einen Retsina und einen Metaxa und einen Samos und einen Domestica und mal sehen, was es noch gibt.

Gleich mehr.

05:30 20.05.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare