Hessenmeister LXVI

Ugly Casting und die Maulbeere
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Aimé Argand (1750 - 1803) verbesserte die Öllampe

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Ami_Argand.png

Bildnachweis: Wikipedia

Cassel im 19. Jahrhundert. Reiseführer und Regierungsräte sprachen von den drei Städten*.

1) Die Altstadt

2) Die Unterneustadt (am rechten Ufer der Fulda)

3) Die Oberneustadt (auf der Anhöhe)

So wie von den acht Toren (Thoren).

1) Das Friedrichsthor (südostwärts)

2) Das Frankfurterthor (südwärts)

3) Das Wilhelmshöherthor (südwestwärts)

4) Das Königsthor (westwärts)

5) Das Köllnische Thor (nordwestwärts)

6) Das Holländische Thor (westwärts)

7) Das Weserthor (nordostwärts)

8) Das Leipziger Thor (ostwärts)

Alle Straßen und Plätze der landgräflichen und kurfürstlichen Residenz (in einigen Quellen geschildert als „Straßen und Plätze der drei Städte“) wurden von August bis April bei Nacht erleuchtet, die Hauptstraßen der Altstadt von mehr als hundert Réverbères. Un réverbère ou lampadaire extérieur est un dispositif d’éclairage public placé … , in Nebenstraßen brannten 778 Laternen. „Eine beträchtliche Zahl“ argantischer Lampen (nach Aimé Argand) illuminierte die Umgebung des kurfürstlichen Palais. In nächster Nähe lag die japanische Botschaft, zu den heimlichen Späßen des aristokratischen Nachwuchses gehörten Beobachtungen des Diplomaten Toranaga bei seinen Schwertkampfübungen im eigentümlichen Garten der Botschaft. Es kursierte das Gerücht, die zu ihrer Erziehung in der Residenz weilende Prinzessin Hannelore vom Harz habe sich einmal als Göttinger Burschenschaftler ausgegeben, um Zugang zu erhalten und etwas Air von Toranagas Aura zu erhaschen.

Japanische Botschaftsangestellte in Cassel

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5c/Satsuma-samurai-during-boshin-war-period.jpg/465px-Satsuma-samurai-during-boshin-war-period.jpg

Bildnachweis: Wikipedia

Wir hatten uns den Japaner zum Freund gemacht, die Leidenschaft für Hieb-, Stich- und Schusswaffen flocht uns in ein Band. Toranaga inspirierte (in der Konsequenz einer
unbedachten Äußerung)
eine Geschäftsidee, die in Hessen nicht zündete. Ich spreche in den nächsten Tagen einmal wieder über unsere Maulbeeren und Seidenraupen. Es gab einen Affekt gegen die Zucht, da war kein Kraut gegen gewachsen.

Als Geheime Staatsräthe waren wir eingeweiht bis in die Zehenspitzen. Coogan, Prof. Jimmy Freud und Prof. Jim (Feridun) Zaimoglu behandelten kollegial die amouröse Krankheit unseres Landesherrn. Dazu später mehr.

In der Altstadt standen 1183 Häuser, in der Unterneustadt 209, und in der Oberneustadt 168. Das machte 1560 Häuser im Ganzen. Dazu rechneten wir einiges aus der Wilhelmshöher und Leipziger Vorstadt. Bevölkert wurde Cassel (Kassel) von dreiundzwanzigtausend Seelen, zog man die Garnison in Betracht.

*Sämtliche historischen Angaben aus "Cassel und die umliegende Gegend - Eine Skizze für Reisende", Cassel 1825 in der Kriegerschen Buchhandlung

Morgen mehr.

07:43 30.10.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare