Kornmuhme & Roggenwolf

#Leben Es war verboten, in die Kornfelder ihrer Kindheit zu laufen, da lebte die Kornmuhme nämlich.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

The purpose of avoiding - "If you are not there you cant't be selected." Lee Morisson

„Das Rettende passiert in der Verwandlung durch die Kunst“. Kurt Vonnegut

„Ich mache bloß so ein Schlußpanorama für die zu Ende gehende Epoche der Seßhaftigkeit, welche im Neolithikum bekanntlich anfing, damit die Leute wissen, wie das war.“ Johannes Bobrowski

„Ich pries dich schön und hab dich gut gedacht/doch du bist arg wie Hölle, schwarz wie Nacht.“ William Shakespeare von Heiner Müller zur Brust genommen.

„Man hat Adressaten. Wenn man die eines Tages nicht mehr spürt, wird es Wichserei und man muss es lassen“. Lothar Trolle

Heiner Müller im Gespräch mit Sylvère Lotringer 1981:

Müller: „Für junge Paare (in der DDR) kommt zuerst das Kind, danach das Auto. Die Leute müssen acht Jahre auf ein Auto warten. Das ist das Bild der Zukunft.“

Lotringer: „Die sozialistische Utopie, verheiratet mit westlichem Konsum.“

Müller: „Das ist die gegenwärtige Aussicht – und eins meiner Schreibprobleme. Ich habe kein Interesse an dieser Art von Leben, und ich kann mich nicht dazu bringen, darüber zu schreiben.“

*

Berlin 2000. Vor der Tür der Schmock und die Hauptstadtattitüde, Udo Walz und lauter Glatzen, das Bleichgesichtige des Berliners und die Currywurstfressen aus aller Welt … und in dem von der Fasanenstraße abgesetzten Haus die letzten Liebhaber:innen des Glasperlenspiels in einer Spielart des Flaschendrehens. Den geheimsten Nachtclub im Bundesdorf führt eine US-Ungarin. Ode erzählt Brain (nicht Brian) Annabelle Texas Thundergod*, wie eine Großmutter sie auf der sicheren Seite hielt. Es war verboten, in die Kornfelder ihrer Kindheit zu laufen, da lebte die Kornmuhme aka Roggenwolf nämlich. Man brachte den Nachwuchs dazu, einen Teich mit abschüssigen Rändern zu meiden, indem man darin einen kolossalen Wels ansiedelte, der auch schon Ponys gefressen haben sollte. In der Scheune durfte nicht auf den Ballen gespielt werden. Ausgegeben wurden sie als Heimstätten bissiger Iltisse. Es ging aber um brüchige Stellen auf den Böden.

Den Lebensfaden dreht die Storyspindel. Wer die beste Story hat, gewinnt den Lauf der Welt für die Dauer eines Augenblicks. Wegen alter Schulden und neuer Aussichten auf einen Job als Vertreterin, der nur mit einem kostspieligen Zertifikat zu haben ist, arbeitet Ätna (angeblich als Aushilfe) für Ode. Lispelnd übertreibt sie ihre Not, um in der Rolle einer erfahrenen Jungfrau zu gefallen. Professor Brain erzählt Ätna aus der Charlottenburger Perspektive des alten Berliner Westens wie die Mauer in der Mitte zur Leerstelle wurde. Ihr Vortrag ist so abgegriffen und ranzig wie eine verteidigte Wohnung unter lauter hochgejazzten Spekulationsobjekten. Ätna lebt mit Holliday in Wohngemeinschaft. Die beiden existieren in einem Spektrum zwischen Taxi-Kollektiv, ausgefallener Imbissbude als Idee und der Realität in einem Kleinverlag.

Es gibt eine Neigung zur eigenhändigen Nudelherstellung und zu Nena-Euphorien, die früher ironisch gemeint waren und heute wie soziale Sauerstoffgaben wirken. Das leiert, so ein Leben könnte einem zusätzlich geschenkt werden, man müsste es kurzerhand zu anderem Leergut packen. Ätna besetzt eine Leerstelle voller Leergut. Brain empfindet so an einem Abend ...

Gleich mehr.

15:38 25.02.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare