Der Kerberos des Antichambre

#DailyStorytelling Täglich blockiert Nosturi vorsätzliche und ahnungslose Verkenner:innen ihrer Vorzüge, Leute, die anderen zwanghaft blöd kommen ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nosturi lebt in einer Abbildungswüste. Die Zugangs- und Pulswörter inszenieren sich als Existenzmarken, obwohl dahinter das Nichts grassiert, wie jede Aktivistin bestätigen kann, die einen Facebook Account mit zum Beispiel dreitausend Freund:innen aufgegeben hat. Kein Schatten und kein Echo folgen der Kündigung. Wir reden gerade über ein Unternehmen, das mit heißer Luft Milliardenumsätze erzielt. Nosturi überfliegt die Statusmeldungen mit dem Gefühl, Brachen abzuklappern. Unter dem Emoticonmond gewinnen Wörter ihre Zeichenhaftigkeit zurück. Hieroglyphe, Design und Signal überlagern den unbegriffenen Schub eines Fortschritts, gegen den Nosturi in ihren romantischen Stimmungen so suizidal Stellung beziehen möchte wie gegen ein Terrorregime.

Zu anderen Zeiten feiert sie ihre Dependenz und lobt sich für all das kalorienintensive Zeitverplempern beim Liken von Secondlifesensationen. Nosturi vermutet eine neue irdische Weltraumgrenze. Pionier:innen der Gegenwart vermessen sie mit Informationen aus der Zukunft. Die Frontiers (Digital Natives) sind die ersten Autochthonen im Viral Valley. Nosturi verbindet damit Vorstellungen, die sie sexy findet; obwohl die tägliche Praxis oft nur erschöpfend ist.

Täglich blockiert Nosturi vorsätzliche und ahnungslose Verkenner:innen ihrer Vorzüge, Leute, die anderen zwanghaft blöd kommen, Parias, die sich in der Gesellschaftsetage geirrt haben, Jäger:innen, die Fotos von ihren Strecken (tote Tiere!) veröffentlichen, langweilig gewordene Telefonsexpartner:innen und aufgegebene Liebhaber:innen.

Aufgewühlt wie ein rohes Ei in der Fleischwolfmasse

Nosturi liest sich als Produkt verschlissener Familienverhältnisse. Graduiert, verstrolcht und abergläubisch in zeitgenössischen Spielarten fährt sie jahrelang in der Geisterbahn für Unberufene.

Nosturi ist gut zu Fuß und hart im Nehmen. Deshalb kriegt sie noch eine Chance. In die Gleichung eines gelungenen Lebens zieht sie Dutch-the-Judge. Nosturi wohnt bei der alten Weidenkorbflechterin und CRC-Agentin in Kalispell. Sie betet zu Miyamoto Musashi, wenn sie nach vier Stunden im 騎馬立ち nicht mehr weiß, wo sie sich lassen soll. Ob Musashi, Tôde Sakugawa oder Kosaku Matsumora (ursprünglich Schüler eines Schiffbrüchigen), in Nosturis neuem Leben als Novizin herrscht erst einmal Ratlosigkeit im Verein mit randloser Unschärfe.

Aufgeschlagen und aufgewühlt wie ein rohes Ei in der Fleischwolfmasse begegnet Nosturi dem taoistisch geschulten Ejakulationsverweigerer Kerosin Matsumura. Im Auftrag von Dutch-the-Judge bittet er sie, ihn nach Bozeman zu begleiten. Die Stadt liegt im Gallatin County von Montana nahe dem Paradise Valley. Malerisch schroffe Bergzüge begrenzen das alte Bett des Yellowstone River.

Der Kerberos des Antichambre

Die Majestät der Absaroka - und der Gallatin Range grüßen sich geschwisterlich. Beide Gebieterinnen gehören zur Dynastie der Rocky Mountains. In einer verschwiegenen Seitenstraße von Bozeman kennen Eingeweihte das Geheim-Dōjō von Dutch-the-Judges Nichte Helen Kyan. Sie glauben, Kyan sei ein amerikanischer Name. Vielleicht ist er das auch. Doch Helen ist (wie Dutch-the-Judge) eine vor bürgerlicher Bescheidenheit tropfende Nachfahrin des Königshauses von Okinawa. Siehe Quelle. Es gibt wenig einschlägige Hinweise, die nicht mit Chōtoku Kyan* verbunden wären.

*„Chotoku Kyan was born the third son of Chofu Kyan, who was a steward* to the Ryukyuan King before the country's 1879 annexation by Japan as Okinawa Prefecture.” Wikipedia

*Der Steward ist unser Kämmerer, der selbstverständlich selbst hochadlige Joe im physischen Nahbereich des Königs. Der royale Mundgeruch war ihm so vertraut wie die Prozeduren zur Überwindung der Schlafstörungen. Er war der Kerberos des Antichambre. Keine Frage, das von einem Meister des Tōde** die Rede ist.

**„Tōde auch todi/tōte/tōti (jap.:唐手) bedeutet „China-Hand“ und ist die Bezeichnung für die weiter entwickelte Selbstverteidigung auf Okinawa, die durch die Kombination des okinawanischen te und des chinesischen quánfǎ ca. im 15. Jahrhundert entstand ... Hauptsächliche Beeinflussungen aus Kumemura durch die 36 Familien.“ Quelle

Nichts auf der Welt erscheint interessanter als die sagenhaften 36 Familien, von denen in der antiken Quelle die Rede ist. Dazu bald mehr.

11:34 08.08.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare