Pensionen als Bastionen

CIA/FBI Die Leute legen Wert auf ihren neuenglischen Hintergrund; obwohl die angelsächsische Siedlungsgeschichte mit einer französischen Migration konkurriert ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Geschehen vollzieht sich an der Atlantikküste im Bundesstaat Maine. Portland ist die nächste Großstadt.

... one of those special places ...

Eingebetteter Medieninhalt

Die Leute vor Ort legen Wert auf ihren neuenglischen Hintergrund; obwohl die angelsächsische Siedlungsgeschichte mit einer französischen Migration konkurriert und es im 19. Jahrhundert eine politische Neigung gab, sich aus der nordamerikanischen Unabhängigkeitsföderation zu lösen und der kanadischen Kolonialgesellschaft anzuschließen.

Sie muten sich einen Abend in der Öffentlichkeit zu und probieren ein neues Restaurant aus. Es heißt Powder's Place und verspricht den verbrauchten Verbrauchern Tiger-Elaine und Snake-Palmstriker eine neue Erfahrung.

Sie war bei der CIA, er beim FBI. Tiger-Elaine Coogan und Snake-Palmstriker Jackson sind zwei neuenglische Knickerbocker*innen aka WASP-Machines (WASP auch in der Lesart: Wild, Armed, Solvent im Sinn von menschliche Lösungsmittel, bedenke die doppelte Konnotation, Police-affin in any case), die sich zusammenraufen, um der Alterseinsamkeit zu entkommen.

Snake ist ein emeritierter Polizei-Professor und Tiger-Elaine eine pensionierte CIA-Agentin. Sie haben ihre Ziellinien synchronisiert, nachdem jeder für sich Pflicht & Kür bereits durchgeturnt hat. Das heißt, beide sind verwitwet und beide haben in älteren Beziehungen gezeugte Kinder.

Snake hat nach dem Ende seiner Lehrtätigkeit den Gelehrtenhabitus abgelegt; sich aber eine überhebliche Attitüde bewahrt. Er schwärmt als inkontinenter Großkotz aus. Der trockene Trinker hat seine naturstonedte Seite entdeckt. Er fährt auf sich selbst ab. Stets automobil, irritiert er die an ländlichen Biedersinn gewöhnten Schutzmänner, denen gegenüber er gern den Vorgesetzten herauskehrt. Tatsächlich kennt Snake praktische Polizeiarbeit nur vom Hörensagen. Er ist der geborene Ausbilder.

Ein Restaurantbesuch als Ausbruchserlebnis - Vom Sessel auf den Stuhl

Die alte Agentin Tiger-Elaine behauptet ihren eigenen Suprematie-Anspruch. Sie agiert nun als jene Nachbarin, die alles weiß und bewertet. Ihre Heimvorteile spielt sie aus.

Snake verkörpert den Zugezogenen als hemdsärmlichen Ignoranten lokaler Gepflogenheiten.

Er kam halbwegs auf der Flucht nach Brunswick; nachdem sein Status in Police-Academia von einer Sache erschüttert wurde, für die er ein paar Jahre später gehashtagt worden wäre. Natürlich fehlt Snake jedes Schuldbewusstsein. Er ist der weiße alte Mann wie er im Buch steht. Oder eher noch am Marterpfahl einer neuen Zeit. Er wehrt sich mit Verblendung. Bärbeißig hält er dagegen, egal gegen was. Davon lässt er auch in dem neuen Lokal nicht ab. Auf jedem Tisch flackert was. Snake stört der Kerzenwahn.

Er bestellt Apfelsaft und taucht in einem Gespräch mit Tiger-Elaine ab. Die beiden Egoshooter stützen sich. Ihre Pensionen sind Bastionen. Sie schirmen sich gegenseitig ab. Der Kellner prallt gegen den Schirm.

Seht ihr die halbgreis-unweisen Knickerbocker, die noch mal was erleben wollen zwischen all den Zwängen, die sich aus dauerndem Harndrang, Halbblindheit, Fallsucht, Übergewicht, Reaktionsmüdigkeit und Vergesslichkeit ergeben. Wären Tiger-Elaine und Snake arm, hätten sie kein Leben mehr. Man würde sie ständig vorführen und sie würden sich nach einem Grab sehnen.

Aber so (mit der geballten Kohle, den guten Ausbildungen und den gewaltigen Körpern) bilden sie gemeinsam eine Macht. Jederzeit können sie mit Geld und Knowhow einen Vorposten errichten und halten. Sie können es sich leisten, in dem Restaurant hundert Stilfehler zu begehen und ihrer herzlichen Gleichgültigkeit den ganzen Raum zu geben.

Tiger-Elaine verbeißt sich in einem Steak. Da geht der Vorhang auf und ein Drama beginnt seinen Lauf. Commodore Jane erscheint mit einem langhaarigen Ohrring-Fuzzi. Ich gebe einfach nur Snakes Perspektive wieder.

Snakes Langzeitgeliebte aus seinem ersten Leben als Ehemann erforscht in dem verkehrsberuhigten Weilerverbund kurz vor der kanadischen Grenze Klitoridektomien. In der ursprünglich durchgängig weißen Gegend perforieren seit ein paar Jahre Migrantinnen den isolationistischen Trotz der Eingesessenen. Commodore Jane befragt afrikanische Einwanderinnen. Snake wittert sofort den weißen Hochmut in diesem Projekt, während sein eigener Hochmut wenigstens nicht von Bigotterie gescheckt wird. Die ewige Klassenbeste Tiger-Elaine korrigiert Commodore Janes Aussprache. Man kann sich leicht vorstellen, wie pikiert die Feldforscherin mit ihrem Stenz auf- und abrauscht; in einer Konstellation, die auf einem Campus okay durchginge, an dieser ozeanischen Kante aber nicht nur bei Snake nicht gut ankommt.

Tenure and die

Tenure and die, sagt man in Amerika. Sobald die Professur auf Lebenszeit gesichert ist, ergeben sich manche Amtsinhaber der Lethargie. So war das auch bei Snake. Den Combatologen langweilte alles Dienstliche außer den praktischen Selbstverteidigungslektionen. Er liebte es, Leute die fünfzig Kilo schwerer und dreißig Jahre jünger waren, kunstvoll auseinanderzunehmen. Mich erinnert er an den unvergleichlichen Großmeister Kernspecht, dem einzigen Alt-Genie, das je die Bahnen meiner Aufmerksamkeit kreuzte. Die meisten sind groß, wenn sie jung sind. Dann bauen sie ab, bis man sie als Schatten ihrer selbst gar nicht mehr kennen will. Selten bleibt einer groß und noch seltener wächst einer in der Schrumpfphase zum Grab hin.

...

...

Blues der Lebensdachböden

Tiger-Elaine geht mit Snake ihre Vergangenheit durch. Sie zeigt dem zweiten Ehemann die Großtaten des ersten. Das Wann & Wo einer verlorenen Welt spielt sie ihm vor. Wer denkt da nicht an eine alte Kassette und einen verstaubten Rekorder und an den Blues der Lebensdachböden.

Den Baum hat Lion-Joe gepflanzt, als er vier war, nölt Tiger-Elaine.

Lion-Joe zählte zu den Lutherischen Baumpflanzern. Tiger-Elaine leistet auf Snake Abbitte für all die Härten, die sie Lion-Joe zugebilligt hat.

Was zuvor geschah

Barbecue zur Barracuda-Stunde

Tiger-Elaine Coogan war bei der CIA in Langley und privat ihr Leben lang fürwahr zuhause in einer Hafengemeinde am Atlantik namens Brunswick. Stadtgründer James Oglethorpe ist ein Vorfahre von Tiger-Elaine.

Eingebetteter Medieninhalt

Sie war bei der CIA, er beim FBI. Tiger-Elaine Coogan und Snake-Palmstriker Jackson sind zwei neuenglische Knickerbocker*innen aka WASP-Machines (WASP auch in der Lesart: Wild, Armed, Solvent im Sinn von menschliche Lösungsmittel, bedenke die doppelte Konnotation, Police-affin in any case), die sich zusammenraufen, um der Alterseinsamkeit zu entkommen. Tiger-Elaine war bei der CIA in Langley und privat ihr Leben lang fürwahr zuhause in einer Hafengemeinde am Atlantik namens Brunswick. Stadtgründer James Oglethorpe ist ein Vorfahre von Tiger-Elaine.

Snake versiebte einen guten Start in Police-Academia auf einem Schnarchposten.

Beide verbessern sich unter ihrem Niveau. Snake war mal mit einer distinguierten Naira verheiratet, und Tiger-Elaine mit einem unermüdlich-funktionsfähigen Persifor. Der Abstieg bleibt ein Thema, das sich immer wieder anders zu Wort meldet. Ich skizziere eine Restaurantszene. Alles vom Feinsten mit Kai-Ambiente und Key-West-Appeal; Barbecue zur Barracuda-Stunde.

Tiger-Elaine und Snake treffen zufällig Snakes Ex-Geliebte Susan Crawford. Unwillkürlich bewertet SC die Tiger-Snake-Konstellation und kommt zu herabsetzenden Resultaten. Snake registriert seine Entwertung und fühlt sich bis zu einem Wutrand aufgewühlt.

Was maßt sich die Bitch an, ihn und Tiger-Elaine verreißend zu rezensieren. Das fragt sich der pensionierte Polizist. Guck dich doch selbst mal wieder im Spiegel an, möchte er sagen. Der trockene Trinker findet sich super. Seit zwei Jahren hat er sich im Griff und in dieser Zeit zwanzig Kilo angenommen. Er trainiert jeden Morgen vor einem Spiegel (und übrigens immer noch im Fokus der Mafia), greisenhaft-kindisch begeistert von seinem Repertoire. Jeden Eindringling würde er entspannt über den Haufen schießen.

Snake kontert SCs Sottisen mit erlesener Gemeinheit, allein es fehlt ihm der Glaube an einen ausgeglichenen Spielstand.

SC altert allzu sichtbar anmutiger als Tiger-Elaine. Snake selbst schneidet im Vergleich mit SC vorübergehend unerträglich schlecht ab. Von seiner ursprünglichsten Exzellenz ist ohnehin nichts übriggeblieben. Der Punkt im Restaurant scheint mir aber an einer anderen Stelle liegengeblieben zu sein. Im Gegensatz zu der im Grunde doch ahnungslosen Tiger-Elaine kennt SC Snake in seiner Triumphverfassung. Sie tritt gerade als Lordsiegelbewahrerin dieses Wissens um Snakes ungenutzt zurückgegangenes Genie auf. SC fiel vor vierzig Jahren nicht nur auf einer Restauranttoilette über Snake her. Tiger-Elaine fehlt jede Vorstellung von dem vanishten Zauber, der Snake einst so unwiderstehlich machte.

Vielleicht sollte sich Snake doch nicht ganz so gut fühlen.

Warum steht der alte Ermittler überhaupt noch?

Weil Snake in einem einigermaßen neuen Kostüm weitermacht. Er hat sich gehäutet und den bullig-bramarbasierenden Bullen abgestreift. Jetzt wirkt er eher wie ein Gemüsegroßhändler oder Yachtmakler im Ruhestand; wie einer der seinen Schnitt mit mehr Glück als Verstand und einem Händchen für Gelegenheiten gemacht hat. Wie einer, der immer auf dem Teppich geblieben ist, obwohl er sich nach der Decke gestreckt hat.

Snake spielt eine Rolle, die ihn nicht so aussehen lässt, als sei er je dazu gezwungen gewesen, von einem hohen Ross zu steigen. Vielmehr scheint sich in seiner Laufbahn alles kariert in kariert harmonisiert zu haben.

Es geht ohnehin nur um Täuschung und das Überspielen von Schwächen. Snake jongliert mit seinen Bällen, als ihn SC wie an der Schulter herumreißt und das Wunder der Neuerfindung ins Wanken gerät.

Seine Erinnerungen und die Rächer der Impotenz/Inkontinenz hatten sich zu Kerkermeister*innen über SCs Realität aufgeschwungen. Nun ist die Wirklichkeit zurückgekehrt und bespielt Snakes innere Bühne. Die Phantasie verzieht sich, und Snake fängt an zu sieden.

Eine alte Wunde bricht auf. Snakes Empfindungen vergiften seine Beziehung zu Tiger-Elaine, deren wurzelstarke Bodenständigkeit es ihr nicht erlaubt, etwas auf die leichte Schulter zu nehmen. Ihr ungünstiges Urteil, soweit es SC betrifft, schließt Snake ein.

05:04 29.01.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare