To compromise the integrity of balance

Gong-fu/Karate Keiner erklärt Feinheiten des Bunkai in schönerem Englisch als Patrick McCarthy. Eben hörte ich ihn auf YouTube sagen:  “I compromise the integrity of his balance.”
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sehen Sie ferner https://www.textland-online.de/index.php?article_id=3476

„Lasst dem Stier die Kraft. Der Stier bestimmt mit der Wucht seines Angriffs das Ausmaß seiner Niederlage.“ Spanische Stierkampfbinse

Opening - Balance - Finishing

Heute reden wir über das Gleichgewicht. Ein Gleichgewichtsverlust ergibt sich aus Ihrer Öffnung in jedem Fall. Deshalb dürfen Sie keinen Konkurrenten/keine Konkurrentin einen Kontaktpunkt auf Ihrer Seite erreichen lassen, der es ihm/ihr erlaubt, Sie zu öffnen. Er/sie wäre dann innen (vom Kontaktpunkt).

Keiner erklärt Feinheiten des Bunkai in schönerem Englisch als Patrick McCarthy. Eben hörte ich ihn auf YouTube sagen:

“I compromise the integrity of his balance.”

*

“Better learn balance. Balance is key. Balance good, karate good. Everything good. Balance bad, better pack up, go home. Understand?” Miyagi Nariyoshi

Hier sehen Sie eine paradoxe Wettkampfgestaltung infolge besonderer Investitionen in das Center of Equilibrium. Gefunden auf Instagram:

Eingebetteter Medieninhalt

*

„Der britische Kernphysiker und Molekularbiologe Jeremy Hayward (sagt): ‚Manche durchaus noch der wissenschaftlichen Hauptströmung angehörende Wissenschaftler scheuen sich nicht mehr, offen zu sagen, dass das Bewusstsein neben Raum, Zeit, Materie und Energie eines der Grundelemente der Welt sein könnte.‘“ Wanda Badwal in„Chakra-Yoga. Die wichtigsten Übungen zu den 7 Chakren für mehr Klarheit, Energie und Heilung“

*

„Zusammenfassend kommt (Jeremy Hayward) zu dem Schluss, dass das menschliche Bewusstsein möglicherweise grundlegender als Raum und Zeit sei.“ Wanda Badwal

Gleich mehr zum Verhältnis von Raum, Zeit und Bewusstsein.

05:26 10.07.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare