Überlebende der Generation Gesamtschule

#Leben Das Draußen verlangt zu viel. Wer in Arkansas' Alter und Lage noch was von draußen braucht, ist verloren
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Auf dem Boomersoundtrack schwimmt Arkansas zurück ins Becken für die Überlebenden der Generation Gesamtschule.

Eingebetteter Medieninhalt

Im Akut ihrer aus Facebook und Twitter herauskrümelnden Produktion spielt von früher keiner eine Rolle. Niemand stiefelt zur Ehrenrettung der Geächteten über die Bannbarriere. Von jetzt auf gleich vergisst Arkansas, sich darüber zu wundern, wie schnell die Gletscher ewiger Verbindungen schmelzen.

Zufrieden betrachtet sie eine Teekanne. Weil nichts mehr so ist, wie sie es auf eine angenehme Weise gekannt hat, fällt es Arkansas leicht, alles Mögliche zu lassen: wie beispielsweise das Rauchen und Trinken, die Kneipenabende und erotischen Aufhellungen.

Sie braucht das alles nicht.

Arkansas bedenkt ihre Genügsamkeit ohne Gemütsausschlag. Seit drei Tagen ist sie nicht mehr aus der Wohnung gekommen. Das reicht, um das Leben außerhalb verblassen zu lassen. Früher ist Arkansas vier Mal in der Woche schwimmen gegangen, heute denkt sie einmal in der Woche daran, schwimmen zu gehen, um den Gedanken im Verlauf einer verschütteten halben Stunde zu verwerfen.

Ist alles zu aufwendig. Das Draußen verlangt zu viel. Wer in Arkansas' Alter und Lage noch was von draußen braucht, ist verloren.

...

Altgewordene Kleinverleger:innen erinnern sich in Arkansas' schriftlicher Gegenwart an ihre eigene Vergangenheit. Arkansas verkörpert die Boomerpoetin: prätentiös-unprätentiös, selbstverliebt ironisch, geschmückt von lauter fremden Federn, behaupteter Bildung … in diesem Kleid ging einst alle Welt voller Entzücken zum Boomerball und auf die Boomerbalz.

Auf dem Boomersoundtrack schwimmt Arkansas zurück ins Becken für die Überlebenden der Generation Gesamtschule.

Gleich mehr.

09:51 04.05.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare