Von der Leber lernen

Literatur Von der Leber lernen, heißt siegen lernen. Das weiß der Hepatologe Toby Fleishman. Er ist der Titelheld in Taffy Brodesser-Akners Roman „Fleishman ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Plötzlich ein Gewinner

Eingebetteter Medieninhalt

In New York gibt es ein dem heiligen Thaddäus gewidmetes St Jude’s Children’s Research Hospital. Toby Fleishman arbeitet als Hepatologe in einem New Yorker St. Thaddeus Krankenhaus, das vermutlich außerhalb des Romans nicht existiert. Toby fasziniert der Hauptgegenstand seiner Fachrichtung. Er schwärmt für die Leber. Er begreift sie als Organ, dass Sünden nicht nur vergibt, sondern vergisst.

Die regenerative Kraft der Leber als Resistenz-Paradigma

Sie ermöglicht Neuanfänge. Darum geht es in Tobys akuter Lage. Die Trennung von seiner Frau Rachel öffnete ihm das Tor zur Welt. In den Augen autonom-swingender Generationsgenossinnen erscheint er satisfaktionsfähig.

Taffy Brodesser-Akner, „Fleishman steckt in Schwierigkeiten“, Roman, aus dem amerikanischen Englisch von Britta Mümmler, dtv, 509 Seiten, 24 ,-

Die Zuwendung verstört Toby nach einer Jugend als männliche Mauerblume und einer Ehe als gehorsamer Gatte. Es fällt ihm schwer zu begreifen, dass sich die Maßstäbe zu seinen Gunsten verschoben haben. Er zählt zu den Leistungsträgern. Er kann neben anspruchsvollen und herausfordernden Frauen Platz beanspruchen. Zu ihrer Distinktion gehört Hemmungslosigkeit. Sie lieben es, Facebook auf den Leim zu gehen und ihre mobile Dating-Application Software wie eine Nudelmaschine in Betrieb zu halten. Sie versenden Aufnahmen ihrer sekundären Geschlechtsmerkmale im Minutentakt. Toby oszilliert zwischen dem Arschritzenhimmel und der Angst vor einem sozialen Tod im Seichten.

Was ihm Jahre gefehlt hat, Sex ohne schwerwiegende Begleitumstände, spiegelt nun andere Verluste, wenn auch im Glanz des Genusses.

„Er war nichts weiter als ein warmer Körper.“

Das bemerkt eine Jugendfreundin. Elizabeth Epstein erzählt mit den Fähigkeiten einer Allwissenden. Manchmal entgleitet ihr Toby, und der Leser folgt einer distanzierteren Perspektive.

Taffy Brodesser-Akner liefert eine Gesamtschau in Rückblenden. Hannah und Solly tauchen als Tobys Kinder auf.

Gleich mehr.

16:30 25.04.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare