B | Sozialer Spagat

Israel Matti Friedman - „Spione ohne Land. Geheime Existenzen bei der Gründung Israels“ - Die Wegbereiter der israelischen Sicherheits- und Nachrichtendienste wählten eine entlegene Selbstzuschreibung. Sie bezeichneten sich als Mista‘aravim.

B | Berliner Moderne

Valeska Gert/Biografie Bereits Ende der 1920er Jahre verknappt sich das Angebot der Auftrittsmöglichkeiten unter antisemitischen Vorzeichen

B | Feuriger Vater

Erzähltes Leben Julia Haart, „Un-Verhüllt. Mein Weg von der ultraorthodoxen Jüdin zur erfolgreichen Modedesignerin“ - Die Autorin schält sich aus biografischen Schichten. Die dünnste Haut liefert der rote „Adel“ des „linientreuen“ Vaters und ...

B | Cape Cod Capriccio

Literatur Miranda Cowley Heller - „Der Papierpalast“ - Der einst im Zuge einer väterlichen Pleite vom gesellschaftlichen Hochplateau der Ostküste gestürzten Nanette fehlte die Geduld, den unternehmerischen Erfolg des Gatten abzuwarten

B | Weltentstehung im Wohnzimmer

Arno Schmidt/Biografie Schmidts Protoheld ist der Großsprecher im Gehäuse des kleinen Mannes wie er im Buche steht. Erste Bemerkungen zu Sven Hanuscheks Arno Schmidt-Biografie

B | Paternalistische Fürsorge

Literatur Judith W. Taschler, „Über Carl reden wir morgen“ - Im Frühjahr 1828 heuert Rosa Brugger als Dienstmädchen in einem Palais im zweiten Wiener Bezirk an. Die bis eben nur mit dem Allerdürftigsten vertraute Tochter eines Müllers wähnt sich ...

B | Verpasste Liebesideallinie

Literatur Julia Holbe, „Boy meets Girl“ - Zwar ist sie Paartherapeutin, aber im Augenblick des Geschehens im „Labyrinth … (des) eigenen Lebens“ so gefangen wie viele, die sich vertrauensvoll an die Beziehungsspezialistin und Ratgeberautorin wenden

B | Aseptische Herzlichkeit

Doron Rabinovici „Die Einstellung“ - Der Autor erzählt von Risiken des Vertrauens, wie sie an jeder Lebensecke lauern

B | Die Relevanz einer gestrichenen Fußnote

Elena Ferrante „Tage des Verlassenwerdens“ - Mario nutzt eine häusliche Stunde, um seine häusliche Gemeinschaft aufzukündigen. In dem Hinterhalt eines der Beiläufigkeit vorbehaltenen Augenblicks verkündet und vollzieht er die Trennung von seiner Frau Olga

B | Blutiger Dollar - Einmal um die Welt im Kolumnenlaufrad von Mely Kiyak

Mely Kiyak Auf den ersten Blick erscheinen Mely Kiyaks Kolumnen so reißerisch wie antike Kinoplakate. Sie haben Standpauken- und Brandreden-Signaturen, die Impulskontrollverluste suggerieren ...