B | Postapokalyptischer Gottesstaat

Literatur In dem ausgezeichneten Roman „Die Zeuginnen“ spielt Margaret Atwood mit dem Sujet der Doppelgesichtigkeit. Die Gleichzeitigkeit von Apostasie und Opportunismus ...

B | Weiße Erinnerungen

Literatur Oft ist von Ratten die Rede im neuen Roman von Nora Bossong. Ein im Kammerjägerton vertraulich werdender Feierabendtrinker entpuppt sich als UN-Chemiewaffenexperte.

B | Augenblick der Stille

Antisemitismus Vier Tage nach dem Terroranschlag von Halle demonstrierten in Berlin Tausende gegen Antisemitismus und rechte Gewalt. Ausgangspunkt war der Bebelplatz.

B | Verständnislose Empfänglichkeit

Literatur In Kjersti Annesdatter Skomsvolds Roman „meine gedanken stehen unter einem baum und sehen in die krone“ erzählt eine verliebte Mutter ihrer soeben geborenen Tochter von

B | Moralische Insolvenz

Literatur In „Schutzzone“ erzählt Nora Bossong von der kolossalen Ohnmacht einer transnational-humanitären Organisation und von der unbedingt vorsätzlichen Eleganz britischer ...

B | Unscheinbares Massengrab

Lesung Robert Prosser performte im Roten Salon der Berliner Volksbühne Auszüge seines Romans „Gemma Habibi“.

B | Der Marsch auf Fiume

Lesung Tom Müller las in Britta Gansebohms literarischem Salon in der Berliner Z-Bar aus seinem Roman „Die jüngsten Tage“.

B | Sowjetisch derangiert

Literatur In Svetlana Lavochkinas narrativer Ermächtigung „Puschkins Erben“ erscheint Alexander Sergejewitsch P. als selbstverliebt-irrlichtender Springteufel.

B | Akzentfrei mit den Wölfen heulen

Literatur Als Gewährsmann der historischen Stunde bot sich Pierre Bourdieu gestern Abend Daniel Schreber im Literarischen Colloquium Berlin am Wannsee in einem Gespräch mit Sonja

B | #Shetoo

Literatur „Heimatland und andere Geschichten aus Norwegen“ - Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Mette-Marit ist Co-Editorin einer Sammlung kritischer Beiträge zum Thema Heimat.