B | Rettender Albtraum

Die Ära Achtundsechzig Jutta Winkelmann: Schuld und Verantwortung allen Ernstes zu erfahren, ist besser, als sich die Nägel rosa zu lackieren.

B | Rabatten auf Massengräbern

Nazis & Goldmund Ich halte diese Scheißwelt nicht ohne Schreiben aus. - Das bekannte Afsane Ehsandar im Vorfeld der Literaturkonferenz zur Erosion des Demokratischen von Nazis & Goldmund.

B | Somnambuler Fahrstil

Die Ära Achtundsechzig Rainer (Langhans) erscheint vollkommen losgelöst, als schwebe er durch den italienischen Irrsinn. Die Leute fahren Amok in ihren Schrottfiats.

B | Blaue Ratte

Anna Rheinsberg Als Mädchen mochte ich Joe Dallesandro, und dann kamst du.

B | Mörderisch männliche Meerjungfrau

Literatur Auf Tinder generiertes Begehren – Genial schildert Melissa Broder eine Gesellschaft, die körperliche Attraktivität anbetet.

B | Das Kino der Natur

Die Ära Achtundsechzig Der Fahrer vollzieht eine Volte. Er distanziert sich von seiner Erscheinung und spricht plötzlich wie ein Polizist. Er sagt: Das Bewusstsein ist eine Entgleisung.

B | Grabgesang für Piotr

Anna Rheinsberg Du riechst nach Brot. Nach Glück, Furcht und Schlaf riechst du, und deine Hände sind Blätter.

B | Anna Rheinsberg lebt noch

Die Ära Achtundsechzig Anna Rheinsberg über Nina Hagen: „Nur Farbe und Maul ... Randale und Speed ... sie spielt Gosse. Die Bräute aus dem Osten haben den Kapitalismus kapiert.“

B | Zwischen Ohnmacht und Amok

Die Ära Achtundsechzig Turn on, tune in, drop out - Die Wirklichkeit als magischer Raum - In der Mojave Wüste flippen die 68er Hipster auf Motorrädern aus. Carlos Castaneda ist ihr Gewährsmann.

B | Kartons voller Kokain

Die Ära Achtundsechzig Dennis (Hopper) führt uns in die Küche. Plötzlich steht Bob (Dylan) vor uns.