B | Die doppelte Buchführung der Diktatur

Ece Temelkuran beschreibt in „Euphorie und Wehmut“ einen Untergang der Wirklichkeit in staatsmärchenhaften Darstellungen.

B | The Voice of the Voiceless

African Book Festival New Places, New Voices - Transitioning from Migration - Vom 4. bis zum 7. April findet das African Book Festival im Berliner Traditionskino Babylon statt.

B | British Exit als Menetekel

Ece Temelkuran erlebte, wie in der Türkei plötzlich gar kein Platz mehr für die Erdoğan-kritische Publizistin war. Ihr Ausflug in die Diaspora wurde hämisch kommentiert.

B | Immigration will save Europe from itself

African Book Festival Transitioning from Migration - Vom 4. bis zum 7. April findet das African Book Festival im Berliner Traditionskino Babylon statt.

B | Doppelte Introspektion

Literatur Geir Gulliksen liefert in seinem Roman „Geschichte einer Ehe“ keine Dutzendware der Liebe aus.

B | Apokalyptischer Realismus

Fernanda Melchor Florian Borchmayer unterhielt sich in der Fahimi Bar mit der mexikanischen Schriftstellerin Fernanda Melchor. Er beschrieb Mexiko als „ein Land auf dem Weg zur Hölle“.

B | Das Glück einer späten Offenbarung

Hussein Dey von Algier Der Sommer 1830 war besonders heiß, Hussein Dey schlug mit einem Fächer zu. Es könnte auch ein Fliegenwedel gewesen sein.

B | Moralisches Desaster

Ece Temelkuran/Volksbühne Gestern Abend stellte Ece Temelkuran im Gespräch mit Dilek Güngör ihr Buch „Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist oder sieben Schritte in die Diktatur“ im Roten Salon

B | Betreutes Trinken

Tille in Hamburg Tille war ein Pastorensohn, sorgfältig erzogen und voller Register. Maeve war aggressiv, doch mehr noch theatralisch und daran gewöhnt, Eindruck zu schinden.

B | Soziale Strangulation

Misogynie Kate Manne sieht in dem alten weißen Mann keinen von der Geschichte Abgeurteilten auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit. Ihre Abrechnung "Die Logik der Misogynie" ...