Niemals geht man so ganz...

Parteiaustritt Die kalkulierte Inkonsequenz der Erika Steinbach
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die SPD blickt dieser Tage sicher etwas neidvoll Richtung Koaltionspartner CDU.

Während man bei den Sozialdemokraten viele Geister, die man gar nicht wirklich rief nicht los wird, weil diese trotz völlig parteifernem Weltbild ebenso starrsinnig an ihrer Mitgliedschaft wie an ihren krud-rechten Ideologien festhalten geht Frau Steinbach nun selbst - und (vermutlich) unaufgefordert - von Bord der Christdemokraten.

Wünschte man sich in Bezug auf die besagten SPDler, dass sich bei diesen zumindest mal so allmählich eine Schreibblockade zur Parteiabschiedsblockade dazu gesellte hat Frau Steinbach zumindest in einem Punkt die Konsequenzen gezogen.

Obwohl...

hat sie das wirklich?

Ihr Bundestagsmandat, dass sie übringens nur über die CDU erlangt hat will sie nämlich leider behalten.

Und dass sie nun plötzlich doch nicht mehr in die AfD eintreten will... na, warten wir mal ab.

Da wäre sie in jedem Fall mit ihren postpubertären Twitter-Ausfällen und Geschichts- und Faktenverdrehungen zugunsten des eigenen Weltbildes richtig aufgehoben.

Übrigens...

Mein alter Herr ist Ostvertriebener.

Ich kann mich allerdings nicht erinnern, dass er jemals an einem Schlesiertreffen teilgenommen oder andere patriotische Neigungen offenbart hätte.

Es ist sicher traumatisierend, seine Heimat zu verlieren. Egal, ob es in Folge von Kriegen, Hunger oder anderer Not geschieht.

Auch er hatte es in der neuen nicht leicht; wurde auf einem Bauernhof ausgebeutet.

Aber er hat dort auch seine große Liebe gefunden und seinen Frieden mit dem Verlust der alten Heimat gemacht.

Und er hat nie vergessen, dass die Polen, die sein Elternhaus bezogen selbst gegen ihren Willen umgesiedelt worden waren.

11:34 20.01.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

jamey

Traue nur deiner Aufmerksamkeit und verlasse dich nicht auf Erfahrungen. (schon gar nicht auf die anderer)
Avatar

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare