Jedsde hamm'ern-den Schuldschen(sächsich)

die LINKE ist schuld Der Worte sind genug gewechselt? Wirklich, echt? Auch mit Gegnern?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jan Chudak meldet sich nach längerem wieder mal. Wird ja auch Zeit! Viel ist ja in der Welt passiert in den Tagen und Wochen.Nicht alles so, wie erhofft. Und nun sucht man- da man einen Donald verdauen muß- nein nein, nicht einen Burger bei Mc Donald, das wäre ja noch zu verkraften, sondern einen Donald Trump.Interessant auch nun in den Medien - ich nehme mal nur den SPIEGEL dazu finden, z.B. im Forum Frau Sybille. Nicht uninteressant, was die Frau da schreibt:"Haben sie sich von Trump erholt? Vom wilden Feiern, die einen. Von der Depression und der Starre, wenn
sie von einer bunten, friedlichen Welt träumten, in der sich alle liebhaben, die anderen..."oder weiter:"Nach der US-Wahl überbieten sich die Medien in Weltuntergangs-Headlines und Analysen über die Abgehängten, die Ungebildeten, die Arbeitslosen....Die Linken hören Mozart und regen sich über die Blödköpfe da draußen auf... aber auch:"Trump wurde durch Arroganz und Dummheit möglich. Aber nicht durch Arroganz und Dummheit seiner
WählerInnen. Sondern der selbstgerechten Linken und Demokraten!" - Bis hierher und nicht weiter meint da Chudakec Jan, der Sorbe.
Frau Sibylle! Was für Selbstgerechtigkeit z.B. bei den Linken? Etwas konkreter bitte, mit Beispiel.Das gleiche für die Demokraten."Dialog mit Andersdenkenden. Ich habe keine Ahnung, wie das funktionieren kann. "-Dito Frau Sibylle, dito-Jan Chudak auch nicht.Da können wir uns
die Hand reichen!Den Hass nicht nähren, sondern entschärfen, ein interessanter Selbstversuch. Sich engagieren, statt gelähmt zu sein. Das Einfachste, was ihr einfällt. Vielleicht wird ja alles gut." Jan Chudak fragt dazu nur : Das Einfache,was so schwer zu machen ist, nicht wahr?Den Hass nicht nähren, sondern entschärfen, ein interessanter Selbstversuch. Sich engagieren, statt gelähmt zu sein. Das Einfachste, was der Dame da spontan einfällt. Vielleicht wäre alles gut,statt mit Helene Fischer und Schnulzen Beschwichtigung zu versuchen." Was haben Sie denn nun wieder gegen uns Helene?Und Ihr Credo:Hätte, könnte, würde, die steile These des heutigen Tages: Der Mensch ist nur in Kitschfilmen empathiefähig". Ja, wenn Sie es sagen? :)Schaumermal! Jan Chudak pegelt sich jetzt erst mal auf Santa Claus ein und übt "White Christmas"-das ist jetzt sowieso an der Reihe! Sorry am Schluß, wir sind ja hier in Germany, als "Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum" kanns natürlich auch sein.

17:55 19.11.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community