Unsere Presse - nun ja

gemeinsam? Buchstabe "I" warum kauft man eigentlich d i e Illustrierte, gerade diese?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Liebe Community.Ich meine, es ist wohl nach langer bzw. längerer Zeit wieder mal fällig, in unserem Medium, dem FREITAG zu schreiben.So will denn Euer Jan Chudak obwohl bzw. trotz der seit Wochen anhaltenden hochsommerlichen Hitze zur Feder greifen. Als "Aufhänger" für die allgegenwärtige Methode der Medien, sich um jeden Preis Aufmerksamkeit zu schaffen, und sei es durch irreführende, reißerische Titel, die zunächst dem gutgläubigen potentiellen Kunden dazu verleitet, eine Zeitschrift zu kaufen, die er sonst nie gekauft hätte. Die "Presse" halt, vielfach zu recht als Yellow-Press verschrien.
Beispiel: Die Sängerin und Moderatorin Inka Bause setze ich als bekannt voraus. Im "Osten" sowieso.Ein bodenständiges Mädel ohne Starallüren.Bekannt durch ihre Sendung "Bauer sucht Frau", jedoch auch durch ihren Vater Arndt Bause, der für viele "DDR-Stars" komponierte, die Nähe des Wohnort und auch persönliche Kontakte zu unserer "Henne" (Helga Hahnemann) sehr beliebt.Eine von uns. Und Inka ist nun, obwohl auch sehr attraktiv halt immer noch solo!Dabei könnte sie an jeder Hand mindestens ein Dutzend haben, solo aber in der Branche oft der damit verbundene "Fluch". Dabei würden doch soviele unserer Inka endlich auch einen Partner gönnen.
Nach dieser ellenlangen Vorrede nun zum eigentlichen Anliegen.Kurz gesagt - ich habe in der Kaufhalle beim Einkaufen der üblichen Lebensmittel etc. eine Zeitschrift gesehen, mit einem Riesen-Foto der übers ganze Gesicht strahlenden Inka. Darunter mit gewaltig ins Auge springenden Lettern "Inka Bause", darunter noch drei Schriftgrade größer und fetter "Traumhochzeit"- und als ob das nicht reichte noch in eben solcher Schrift "Jaaa, sie hat es geschafft!" Daneben ein kleines Foto von Inka mit Bauer Benny". Soweit, so gut. Wer nun aber - wie nicht nur ich- gedacht hat, na endlich, jetzt hat Inka auch ihren Mann gefunden und sei es eben der Bauer Benny, der war dann geflasht, als er im Innenteil des Presserzeugnisses "aufgeklärt" wurde- denn auf Seite 5 verriet dann in der bebilderten Ausgabe, "Viel Spaß" Nr.24 Ausgabe 15.8.2018, daß die Traumhochzeit Benny das Glück gebracht hat, nämlich seiner Braut Nadine.Inka war nur das "Beiwerk" bzw. der "Lockvogel" für die Kunden, Chudak inclusive! Ich muß das zugeben, obwohl selbst auch ausgebildeter Journalist.(1968-in Worten neunzehnhundertachtundsechzig, FS für Journalistik, Leipzig) eine Ewigkeit her. Damals war ich ein kleiner Betriebszeitungsredakteur in Pirna.
Warum schrieb ich diesen langen Sermon?Weil ich der Presse den Vorwurf mache, mehr als je zuvor. Und wenn ich nun auf das Unglück mit der Autobahnbrücke in Genua zu sprechen komme und gleich dahinter auch der bevorstehenden Katastrophe eines verheerenden Erdbebens in Istanbul, dann habe ich im Fokus, worum es mir geht. Da wird also in vielen Medien groß über das über kurz oder lang bevorstehende Beben geschrieben.Opfer in unvorstellberer Größenordnung! Entsprechend auch, wie diese Meldung "verkauft" wird. Nun kommt auch noch dazu, daß heute am Sonntag ausgerechnet der "Hadsch" beginnt, der größte muslimische Feiertag.Ein wahrlich böses Omen.Was sollen die Menschen machen? Flüchten? Ja wohin denn?Die geologische Störungszone befindet sich leider in unmittelbarer Nachricht der Metropole. Rechtzeitige Vorwarnung? Fehlanzeige." Da schafft man es nicht, auch noch jemand aus dem Haus zu scheuchen" schrieb da wer. Tja, da kann man als gläubiger Mensch , ob Muslim oder Christ, nur beten, daß es einen nicht selber trifft.Obs hilft, ist die andere Frage.Also denn, liebe Community, Chudak Jan wünscht uns allen, allen Menschen, es so gut wie möglich zu überstehen.

18:25 19.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2