was sagen, damit ich inneren Frieden habe

Doppelte Moral? wenn zwei das Selbe tun, ist es nicht das Gleiche - oder Was Du fragen? Der Russe wars. Immer, ponimaj?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Lieber FREITAG, liebe Community

"Damit ich zu Ostern meine innere Ruhe habe, wenigstens etwas gesagt zu haben"

Also jetzt reicht es mir aber. Aber "dicke".Wohin soll das noch führen?
Früher gabs ja das Wort "Kadavergehorsam" oder auch "vorauseilender
Gehorsam"! Auch "Nibelungentreue" paßt dazu.Mit früher meine ich
damit meine DDR-Zeit, hier aufgewachsen mit allem Drum und dran.
Diese Termini fallen Jan Chudak sofort ein, wenn ich an die gegenwärtige
Weltlage denke.Ich nenne keine Namen, und auch ohne dieselben weiß
jeder sofort, wen ich ich meine und was. Wenn zum Beispiel ein
namhafter Mann und Experte zum Thema in Brüssel einem Korrespondenten
sagt(folgt wörtlich Zitat aus der Sächs.Zeitung- kurz SZ v.28.3.2018)


(SZ/Zitatanfang) "Es erinnert mich ein bis'chen an eine Urteilsverkündung
nach dem Motto: Die Tat war dem Beschuldigten nicht nachzuweisen,
aber es war ihm zuzutrauen..." und "dann istes diese Haltung, Putin
und den Russen im Zweifel für a l l e s verantwortlich zu machen"
(SZ/Zitatende)


Starker Tobak. - Ich würde, selbst auch Jurist, kein solches Urteil
fällen.Mir reichts echt knüppeldicke.Und wenn eben Berlin, London
und Washington sowie die NATO keine wasserfesten jurist.Argumente
bringen - dann ziehe ich eben persönlich für meine Person diese.
Das heißt, bis auf weiteres stelle ich meine Korrespondenz dorthin
ein.Also liebe Freunde dort, bis auf weiteres schreibe ich Euch
nicht.Dto. betrifft es den Kauf von Erzeugnissen, das Runterladen von
Dateien (Filmen, Dokumentationen uam.). Sorry, es betrifft alle
"Neugierigen" (Google "Was machst Du gerade?"), Facebook,
Twitter. Geht Euch m.E. einen feuchten Kehricht an! Wenn sich
andere dem anschließen, wirds schon irgendwann auffallen.
Kennt Ihr den Spruch "Wenn zwei dasselbe sagen, ist es nicht das Gleiche!"
Und jetzt zum Schluß will Chudak doch mal sehen, ob es denn
tatsächlich mit der Meinungsfreiheit so weit her ist, sprich die
Zeitung zwar dasselbe schwarz auf Weiß abdruckt, ich es aber
nicht darf , nicht mal wörtlich zitiert.Im Endeffekt, der FREITAG
wirds nicht bringen, oder doch? Dazu brauchts schon etwas
Mut in der Hose.

Euch allen
ein recht frohes und gesundes Ostern zu wünschen.Auf ein Neues!
Euer Jan Chudak

13:29 28.03.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare