Die Zitate der Woche 28

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie immer ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Geschmack, aber natürlich mit dem frommen Wunsch nach Ergänzungen.

“Die Tapferkeit, gerade jene vor dem Feinde, ist wieder salonfähig geworden in dieser Gesellschaft." Roberto J. De Lapuente

"was bleibt einem da, wenn nicht taktisches wählen?" MH120480

"das stolze gebäude unserer gesellschaft ist akut einsturzgefährdet." h.yuren

„Lass mich allein, dann kann ich besser an Dich denken“ Magda

"Die CDU wähle ich weil sozial ist was Arbeit schafft, die SPD wähle ich wegen der sozialen Gerechtigkeit, die Grünen wegen WUMS und der Atomkraftwerke, die FDP wegen der Bürgerrechte und die Linke eben für den Frieden. Wo ist das Problem?" merdeister

"Die Meinungsfreiheit endet schon an der Pforte des Sicherheitsdienstes des Bundestag." Peter Nowak

"Manchmal frage ich mich, gibt es die SPD noch, oder ist sie nur noch eine Schnittmenge aus CDU/FDP/Grünen/Linke, so eine Art gemeinsamer Nenner, der allerdings auch besser nicht mathematisch belastet werden sollte." bkhdk

"Aber ein gehaltvoller Kanal ist mir allemal lieber als zehnmal heiße Luft parallel im Äther." jfenn

"Wenn Parteien ein Teil der Netzgemeinde werden wollen, müssen sie sich auch mal dazu herablassen und Belangloses schreiben." Andre080582

"In Deutschland braucht allerdings niemand einen Militärputsch, denn wir haben ja schon die große Koalition!" I.D.A. Liszt

"Ökonomie geht aber oftmals zu Lasten der Ästhetik. Das wirklich Schöne im Leben braucht halt immer auch etwas Zeit." Titta

"Macht macht hässlich." Friedland

"Wer Frühsymptome wie Motivation, Leistungsbereitschaft, Flexiblität und Effizienz an sich erkenne, solle zu Hause bleiben und sich in Ruhe auskurieren." müller meldet

"Ihr Leben kommt ihnen vor wie eine Dauerwurst, die sie allmählich aufessen und was gegessen worden ist, existiert nicht mehr." Joachim Losehand Erich Kästner

"Manchmal wurde der Zorn bitter und das war noch besser." Magda

"Menschheitsgeschichte ist Suchtmittelgeschichte." Titta

"So wie ich die Sache sehe, zeichnet sich "Generation Krise" vor allem dadurch aus, das sie nicht wahrnimmt, dass sie "Generation Krise" ist." Chrisliegtindersonne

"Wo ist der Unterschied zwischen einer Machinenpistole von Hekler&Koch und einer wohlgefüllten Tüte Koks?" Mittelstandskind Ost

"deutschland sollte auch mal wieder im bundestag verteidigt werden." MH120480

"Das Wir des schönen Lebens in Deutschland gibt es nicht." romano

"Sascha Lobo ist kein Schwergewicht. Das macht es ihm so leicht." klara

"ich halte Vodafone für authentischer als die SPD." Ludwig Hasselberg

"ach wissen sie, meine frau hat mich heute verlassen und ich hab nur probleme, ihres kann ich nicht auch noch lösen." MH120480

"der Nervenzusammenbruch der Mitarbeiterin zeigt doch nur eines - dass die Telekom mit ihren Angestellten noch schlimmer umgeht als mit ihren Kunden." Axel Brüggemann

"Ich würde auch lieber Charlie Brown retten." Streifzug

"Dass es in Deutschland bei mehr Menschen rassistische und antiislamische Ressentiments gibt als Schußwaffen in deutschen Nachttischschubladen ist ja leider nichts neues." Sibelius

12:35 13.07.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jan Jasper Kosok

Online-Journalist und Hausmeister in Kreuzberg
Jan Jasper Kosok

Kommentare 10