Gesetzentwurf für Mitnutzung von Pornos

Irgendwie Links Heute mit Texten zu Anti-Filesharing-Religionen, den Gemeinsamkeiten von Journalismus und Pornindustrie, England-Italien, WLAN-Gesetzesentwürfen und einem Macht-Interview
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Dienstag, 26.06.12

Moral statt Geschäftsmodelle – Gründet die Buchbranche als letztes Gegenmittel bald eine Anti-Filesharing-Religion? , Leander Wattig

“Da [auf den Buchtagen und teilweise auch auf der AKEP-Jahrestagung] fragt man sich wirklich, ob am Ende als letztes Mittel nicht doch bald die Gründung einer Anti-Filesharing-Religion vorgeschlagen wird. Angesichts der Aussagen, die bei solchen Gelegenheiten teilweise so getätigt werden, käme einem so ein Vorschlag noch nicht nicht mal besonders absurd vor. Dieses Branchen-Geld wäre bei einer Religionsstiftung womöglich sogar sinnvoller angelegt.“

Why Porn and Journalism Have the Same Big Problem, Jordan Weissmann, The Atlantic

“What holds for journalism in this case holds for sex. In both cases, the competition is so broad that customers are likely to go elsewhere rather than pay. There are, obviously, exceptions in the case of newspapers -- the Wall Street Journal has a profitable paywall, and the New York Times appears to be having some early success with its own. But that might be cold comfort for the adult entertainment world. That is, if you assume people still have slightly higher standards for their news than for their porn.”

«Ja klar interessiere ich mich für Macht – was gibt es Dramatischeres?», Ronnie Grob interviewt Constatin Seibt, Medienwoche

“Der deutsche Journalismus hat ein paar grossartige Supertanker. Und zuweilen ist er erstaunlich gravitätisch, einige Debatten werden in der Schweiz doch weniger moralisch und unangestrengter geführt. Die Hierarchie im Schweizer Journalismus ist auch wesentlich flacher, sowohl innerhalb der Zeitung als auch gegenüber den Prominenten. Es ist nicht so ein Spektakel, wenn einen die Leute empfangen, es ist aber auch nicht so ein Spektakel, wenn jemand gestürzt wird. In Deutschland wird jemand mehrfach in Scheiben geschnitten, damit sicher ist, dass er nie mehr aufsteht.”

Digitale Gesellschaft präsentiert Gesetzentwurf für Mitnutzung von WLANs: “Ohne Internetzugang ist man bereits heute Bürger zweiter Klasse” , Digitale Gesellschaft

“Wir haben heute einen Gesetzesvorschlag zur Lösung der Störerhaftung veröffentlicht, den wir gerne der deutschen Politik schenken. Hier ist unsere Pressemitteilung und eine ausführliche FAQ zum Thema.“

England – Italien 2:4 n.E. , PP, Spielverlagerung

“Mit Italien setzte sich letztendlich die bessere Mannschaft durch. Deutschland erwartet nun also ein schwer zu spielender Gegner. Bekommen sie Pirlo in den Griff und fordern die italienischen Außenverteidiger, stehen die Chancen auf einen Finaleinzug jedoch gut.“

Die Überschrift der Netzschau ist jeweils ein Mashup der verlinkten Artikel-Titel

12:12 26.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jan Jasper Kosok

Online-Journalist und Hausmeister in Kreuzberg
Jan Jasper Kosok

Kommentare