Netzschau: Sturm, weh wild und frei

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://img534.imageshack.us/img534/2185/nnbko.jpg

Ägypten ist massiv offline, Sascha Pallenberg leakt vermeintlich nicht richtig, OpenLeaks könnte seit gestern Abhilfe schaffen, Rocko Schamoni steckt immer noch in der Welt aus Papier. Eine Netzschau

1. Ägypten offline: Nachdem gestern schon in großem Stile die sozialen Netze ausgeknipst wurden, versucht man heute augenscheinlich das große Ganze unter Kontrolle (aus) zu kriegen:

“Es handelt sich praktisch um die erste vorsätzliche, nahezu komplette und plötzliche Abschottung eines gesamten Landes vom Internet, dessen Bürger sich bislang relativ weitgehend im Internet bewegen konnten. Die Auswirkungen auf eine Volkswirtschaft und Gesellschaft mit rund 82 Millionen Einwohnern, die mehr Facebook als Tageszeitungen liest, sind zur Stunde nicht absehbar.” heise

“Only one internet service provider appears to still have a working connection to the outside world: the Noor Group, for which all 83 routes are working, and inbound traffic from its connection provider, Telecom Italia, also working.” Guardian

Der Guardian berichtet auch live.

“Für heute werden die bislang größten Proteste der Bevölkerung gegen die Regierung von Hosni Mubarak erwartet. Mit der Abschaltung des Netzes – so weit es möglich ist – will die Regierung offenbar Proteste unterbinden und verhindern, dass Informationen ins Ausland gelangen.” Basic Thinking

2. SEO-Skandälchen: Basic Thinking wiederum scheint Teil eines im Netz beheimateten “leichten Bebens der Lippen” zu sein. Sascha Pallenberg von netbooknews.de hatte allerdings einen Tsunami versprochen:

“Vor knapp 2 Wochen erhielt ich eine Email in der mir ein Blogger berichtete, wie er fuer ein Werbenetzwerk angeworben werden sollte. Jetzt ist dies erst einmal keine sensationelle Neuigkeit, denn das kommt hier auch alle paar Wochen mal vor. Die Art und Weise, sowie die Penetranz sind jedoch aussergewoehnlich, denn was wuerdet ihr als kleiner Blogger denken, wenn ihr Post von einem der bekanntesten deutschen Blogs bekommt?” netbooknews.de

“Nun ist es also raus: Die Onlinekosten GmbH / BasicThinking.de unterhält eine merkwürdige Agentur für Links ohne Werbehinweis. Die persönlichen Bewertungen dieser Praxis reichen von “SEO-Optimierung” bis “Schleichwerbung”. Nun gut. Die Jungs (bzw. serverloft) waren immerhin auch bereit, für BasicThinking.de 46.902€ zu bezahlen, insofern ist nun kaum jemand moralisch von der Onlinekosten GmbH enttäuscht.” netzpolitik

“Pallenberg: Ich glaube an den Selbstreinigungsprozess der deutschen Blogosphäre und ich glaube auch, dass in der deutschen Internetszene mehr Substanz steckt, als sich nur über SEO und SEM-Glücksritter zu definieren. Wer schon einmal die Internet World in Muenchen besucht hat, weiss wovon ich spreche.” netzpolitik

“Auf vielen Blogs und in Mails wird gefragt, warum ich denn keine Blogs nenne. Jeder von euch kann die Blogs recht einfach recherchieren. Ab nach Google und dann “Link:Url” eingeben, wobei ihr dann bei URL eine der URL’s aus den Keyword-Linklisten nutzt.” netbooknews.de

“Auf der anderen Seite bekommt Pallenberg jetzt zu spüren, dass seine großmundigen Ankündigungen “aufsehenerregensten Geschichte der deutschen Blogosphäre dieses Jahr” vielleicht etwas zu hoch gegriffen waren.” metronaut.de

“Zahnloser Papiertiger bleiben, oder aufräumen und die Integrität der Blogosphäre stärken? Überleg es dir, Sascha.” Netzpolitik

3. OpenLeaks: ist gestern gelauncht. Ahoi!

“Geplant ist ein System von sicheren, elektronischen Briefkästen, die die Organisation Medienunternehmen, Gewerkschaften und Nicht-Regierungsorganisationen zur Verfügung stellen will. Dadurch sollen sich die Möglichkeiten für Whistleblower erweitern, geheime Informationen anonym - und vor allem wirkungsvoll - weiterzugeben.” Steffen

Randnotiz 1: King Rocko Schamoni liest aus seinem neuen Buch.

Randnotiz 2: Was passiert, wenn man seinen Namen 1 Mio mal googelt.

Randnotiz 3: Das Internet läuft aus.

Die letzte Netzschau findet sich hier.

12:52 28.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jan Jasper Kosok

Online-Journalist und Hausmeister in Kreuzberg
Jan Jasper Kosok

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community