"Man braucht kein Mitleid haben"

Im Gespräch Nora von Waldstätten zählt zu den besten deutschen Nachwuchsschauspielern. In ihrem neuen Film spielt sie die Frau an der Seite von Carlos. Sind Terroristen sexy?
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Freitag: Frau von Waldstätten, Sie spielen in

Nora von Waldstätten: Natürlich gibt es Glitz and Glory im Untergrund, der Film zeigt ja auch den Aufstieg von Carlos, die vielen Reisen, das Konspirative, die Gefahren, die Spannung – er zeigt aber später auch seinen Fall, wie einsam, trist und erbärmlich so ein Leben im Untergrund sein kann. Das ist dann doch ziemlich unsexy. Zur Vorbereitung auf die Rolle habe ich mich mit einem ehemaligen Dokumentenfälscher der RAF getroffen, der mir dazu einiges erzählt hat.

Warum wollten Sie mit ihm sprechen?

Magdalena Kopp galt ja als ausgezeichnete Dokumentenfälscherin. Und dieser Ex-RAF-Mann hat mir in einem Hinterzimmer in Kreuzberg einen kleinen Crashkurs im Dokumentefälschen gegeben, wie man damal