Freitag Debatten

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Liebe Leser,

wir haben eine neue Buchreihe, die ich gerne vorstellen würde.

Freitag-Debatten.

Wir machen da das, was der Titel sagt: Aktuelle Debatten zusammenfassen und widerspiegeln. Es handelt sich um kleine Bändchen, die gut in der Hand liegen und die sich hervorragend im Bus aus der Hosentasche ziehen lassen. Der Vorteil: Man bildet sich unterwegs und beeindruckt die übrigen Fahrgäste.

Den Auftakt machen wir mit zwei Bänden, einem zur Krise des Kapitalismus und einem zum Beginn des Zweiten Weltkriegs.

"Angriff auf den Frieden" ist von Friedhelm Greis herausgegeben, der im vergangenen Jahr bei uns die Zeitgeschichts-Themen betreut hat. Es handelt sich da um ein Medienprojekt, das mir sehr am Herzen lag. Ziel war es, den gedanklichen Weg zu verfolgen, den die Welt-Öffentlichkeit im Verlauf des Jahres 1939 zurückgelegt hat und dessen Ende der Beginn des Zweiten Weltkriegs war. Greis hat dafür zeitgenössische Zeitungsartikel herausgesucht, die wir, gegebenenfalls übersetzt haben: Aus Amerika, England, Frankreich, aus der Schweiz und aus Deutschland. Es ist sehr eindrücklich diese Texte heute zu lesen - weil man für einen Moment spüren kann, wie jene Zeit, die für uns Geschichte ist, und deren schrecklichen Verlauf wir kennen, für die ersten Leser dieser Texte Gegenwar war, deren Ziel und Ende im Nebel der Zukunft lag. Greis und andere Autoren haben zu den Artikel erläuternde Essays gestellt.

"Die letzte Krise?" beleuchtet Beginn und Verlauf der größten Rezession seit hundert Jahren, des Beinahe-Zusammenbruchs des weltweiten Finanzsystems. Unsere Redakteure Michael Jäger und Tom Strohschneider haben das Buch herausgegeben. Bekannte Freitag-Autoren wie Michael Krätke, Raul Zelik, Michael Jäger und Georg Fülberth haben dazu geschrieben. Auch
unsere Herausgeberin Daniela Dahn hat ein Stück beigesteuert.

Beide Bände kosten 7.80 Euro und sind über den Buchhandel oder direkt bei uns zu bestellen.

Ihr JA

15:56 25.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jakob Augstein

Journalist und Gärtner in Berlin
Schreiber 0 Leser 212
Jakob Augstein

Kommentare 102

Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar