jetztschreiben

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Die Reihen schließen | 02.10.2009 | 14:44

Einiges zur Klarstellung:

Niemals würden Iraner Ihr Atomprogramm aufgeben. Da ist es auch völlig egal wer und mit welcher Legitimation regiert. Ein Protest von Innen gegen den Wahlbetrug bedeutet nicht, dass dieses Volk sich bei Angriffen von aussen (egal ob verbal, militärisch oder mit Wirtschaftsanktionen)auseinanderdividieren lässt.

Die Geschichte hat den Iranern und Persern gezeigt:
Niemals darf den Westmächten vertraut werden. Zu öft wurde gelogen und betrogen.

England hat den Iran ausgebeutet. Das Volk hat sich gewehrt und mit einer Revolution eine eigene sehr gemäßigte demoktarisch legitimierte Regierung gewählt. Diese wurde von den Amerikaners gestürz nur damit die USA den Iran ausbeuten können. (Die wollten übrigens das erste AKW dem Iran verkaufen. Das geschäft hat damals in den 70ern Siemens gemacht. Milliarden kassiert und nichts geliefert. Danke Deutschland für diese vertrauensbildenden Maßnahmen)

Amerika und die sog. zivilisierte Welt wollen nun dem Iran vorschriften über die Staatsform und Außenpolilik und Ernergiewirtschaft machen...lächerlich!

Als Sadam den Iran angegriffen hat, hat die ganze Welt geschwiegen - auch das sooo liebe Deutschland.

Als Sadam den angezettelten Krieg fast verloren hatte setzte er Giftgas ein. Wo es sich lohnte Iraner zu vergasen wurde durch die Hilfe amerkanischer Satelitenbilder dem guten Freund Amerikas mitgeteilt.

Zu keinem Zeitpunkt haben die Iraner solche schrecklichen Waffen eingesetzt. Dieses Land ist die einzige stabile in der gesammten Region, friedliebend und mit außerst gut gebildeten Bürgern.

Und auch wenn der Iran daran kein Interess zeigt: Nur wer die Bombe hat ist vor staatl. Terror durch die Nato sicher. Korea ist der beste Beweis.
Also Ihr leben Iraner: Überdenkt euere
Friedenspolitik und baut die Bombe.Sie dient der Sicherheit des Landes, des Volkes und somit dient sie für die Sicherheit der ganzen Welt.