Lesotho doet die dagga

Gesellschaft Im Königreich Lesotho ist jetzt der Anbau und Export von Cannabis Produktionsgütern legal.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Maseru - Lesotho hat als erstes Land auf dem afrikanischem Kontinent zwei Lizenzen erteilt zum Anbau und Export von Cannabis. Damit ist es eine Frage der Zeit bis medizinische Cannabis Produkte wie Blüten, Öle, Cannabidiol aus der südafrikanischen Enklave in den Apotheken der Welt verfügbar sein werden. In jenen Staaten wo das Cannabis für medizinische Zwecke legal ist. Von dem afrikanischem Cannabis Pionier Lesotho kann ein Mondschein-Effekt ausgehen. Die Republik Südafrika kann respektive ihrer gesellschaftlichen Entwicklungen im Land dem Beispiel seines Nachbarstaates folgen, um mit zu profitieren von der progressiven ökonomischen als auch steuerpolitischen Entwicklung. Insgesamt gibt es global immer mehr Staaten in denen die Entkriminalisierung, Legalisierung des Cannabis voranschreitet. Das Königreich Lesotho gewinnt somit an öffentlichem Ansehen auf dem afrikanischem Kontinent und der Welt insgesamt.

Kea leboah Lesotho ! Baie dankie Lesotho !

Jimmy Bulanik

11:12 21.02.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jimmy Bulanik

Jimmy Bulanik ist ein international langjährig erfahrener Experte für Rechtsextremismus
Jimmy Bulanik

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare