Der Freitag auf einen Blick

Kiosk Der neue Freitag ist am Kiosk. Was Sie erwartet, kann man mit einem Bild darstellen. Die Themenwolke zum Heft. Gestalten Sie Ihre Wolke und gewinnen Sie ein Frei-Abo

./resolveuid/e64515993a4ae11bddfdb7c51c7f71f9/image_preview

Der neue Freitag ist am Kiosk, mit einem Porträt von David Sedaris, Meister des komischen Essays, wie er selbst sagt. Helmut Schödel hat uns eine wunderbare Geschichte aus dem Wiener Untergrund geschrieben. Außerdem sind die Indios Südamerikas ein Thema, das sich durchs Blatt zieht. Birdwatchers, ein Dokumentarfilm über die Guarani am Amazonas, kommt in die Kinos. Das war auch Anlass, nach Peru zu schauen, wo die Indios um ihre letzten Lebensräume streiten. Außerdem: Auf den Wochenthemen-Seiten beschäftigen wir uns mit 40 Jahren Mondlandung, und dann hat unser Kulturredakteur Matthias Dell sich noch mit dem Filmemacher Pepe Danquart und dem Regisseur Rene Pollesch über die Tour de France unterhalten. Und, und, und ...

Man braucht viele Worte, um den Inhalt des Freitag in Sätze zu fassen. Viel einfacher ist es, mit den entscheidenden Worten eine Inhaltsangabe der anderen Art zu machen. Das Werkzeug dafür findet sich im Netz und heißt wordle.net. Was Sie hier sehen, ist das - darauf lege ich Wert - subjektive Bild des stellvertretenden Chefredakteurs.

Der Freitag ist heute frisch am Kiosk. Gehen Sie los, besorgen Sie ihn sich, lesen Sie und machen Sie Ihre eigene Freitag-Wolke. Oder stellen Sie ihre eigene persönliche Community- oder Wahlkampfarena-Wolke zusammen. Es ist ein großer Spaß, und uns hier in Redaktion und Verlag interessieren Ihre Bilder brennend.

Schicken Sie Ihre Wolke an info@freitag.de, oder schicken Sie mir auf Mein Freitag eine Nachricht mit dem Wordle-Link.

Für die schönste, originellste, treffendste Wolke gibt es ein Frei-Abo.

Die Jury - darauf lege ich Wert - entscheidet rein subjektiv. Einsendeschluss ist am 3o. August 2009.



Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

10:10 16.07.2009
Geschrieben von

Jörn Kabisch

Food-Journalist, Blattmacher, Stellvertretender Chefredakteur des Freitag von 2008 - 2012
Jörn Kabisch

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 3