Die schönste Zeitung der Welt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Liebe Community,

hier in der Redaktion wurde vorhin die Arbeit für ein paar Minuten eingestellt. Der Freitag wurde als World's Best Designed Newspaper ausgezeichnet. 240 Titel waren mit im Rennen, außer dem Freitag haben den Preis auch noch die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die New York Times. Die Freude ist riesengroß.

Vielen Dank an alle, die seit Anfang 2008 an dem neuen Gesicht der Zeitung mitgewirkt haben: Außer unserem Art Departement mit Janine Sack, der Leiterin, Andine Müller, Corinna Koch, Jana Schnell und Stefan Stalder waren das Anja Horn und ihr Team bei Einhorn Solutions, Matthias Last und Alexander Seeberg-Elverfeldt.

Hier die Begründung der Jury, die Christine Käppeler schnell übersetzt hat:

"Auffällig und doch so schlicht. Seite für Seite wartet diese Zeitung jede Woche mit visuellen Überraschungen auf; diszipliniert und elegant, anstatt laut und chaotisch. Wie gelingt dem Freitag diese schwierige Balance? Das strenge Grundlayout – eine solide Typographie, eine intuitive Navigation – wird durch eine präzise Auswahl und Präsentation der visuellen Inhalte ergänzt. Die Zeitung, die 2009 radikal neu gestaltet wurde, hat von der Titelseite an keine Angst davor, auffällige, originelle Illustrationen zu zeigen. Ein Frosch, der in allen Regenbogenfarben schillert, sticht dort hervor, als wolle er den Leser dazu auffordern, in die Zeitung einzutauchen. In der Mitte einer Doppelseite illustriert das wundervolle Foto eines einsamen Iglus in der gefrorenen Tundra eine Leseprobe auf eindringliche Art. Farbe wird zur Navigation des Lesers sparsam und strategisch eingesetzt. Woche für Woche ist die Struktur einheitlich, ohne dass die Zeitung dadurch vorhersehbar wird. Ähnlich reduziert ist die Typographie. Verwendet wird nur eine Schrift, was jedoch durch den Einsatz verschiedener Schriftschnitte nie eindimensional wirkt. Es gibt keine Unordnung oder unnötige Bilder, die den Blick ablenken. Der Freitag scheut sich nicht davor, seine Leser einfach lesen zu lassen. Um es kurz zu machen: Die Zeitung ist ein Genuss."

Und hier noch ein Link auf die ausgezeichneten Seiten des Freitag:

www.flickr.com/photos/63449070@N00/sets/72157623444641472/show/

Grüße, JK

12:23 17.02.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jörn Kabisch

Food-Journalist, Blattmacher, Stellvertretender Chefredakteur des Freitag von 2008 - 2012
Jörn Kabisch

Kommentare 59

Avatar
chrisamar | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
JanineSack | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community