“Last Order! Double Bind Blind Stones „Steinbrück, Steinmeier“ Klar!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Last Order! Double Blind Stones "Steinbrück, Steinmeier" Na Klar!, Stone Klarsichtfolien hauens alphabetisch sortiert, in alphabetisierender Reihenfolge raus!

Die SPD ist mit dem Schröder- Treibsatz "Agenda 2010/Hartz IV" wie eine Werner von Braun Apollo- Rakete durch alle atmosphärischen Wählerschichten über die Stratosphäre hinaus in den Orbit gejagt, umkreist nun in einer Umlaufbahn gegen Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, frank & walter, auf der Suche peer nach einem Landeplatz auf Erden das bundesdeutsche Wählervolk, als wäre das eine steinmeiersche Brücken- Kugel.Schlimmer kann es für die SPD nicht werden.

Doch es kann "Horst Schlämmer" werden..,

sind doch die Worte "Hostie" und "schlimm" in der SPD seit dem Wahlparteitag 2009 verboten und nur noch die Ersatz- Worte "Horst & Schlämmer" erlaubt.
Wie?
Die SPD will nicht mehr in ihrer gefühlt aussichtslos demoskopischen Lage komisch bei Hostie Gebeten medial auf dem Linken Fuss erwischt werden!
Das Wahlvolk marschiert in hoher Zahl von dem "Hamelner Rattenfänger" Horst Schlämmer, mit Spiel, Spaß & Gesang gelockt, auf die Wahlurnen zu, als seien diese unüberwindbare Berge, an den Wahlurnen schnurstracks wahllos vorbei und brüllt nicht etwa:

"Jetzt kommt Kurt!",
sondern:

"Mensch Steinmeier! die SPD ist doch, frank & walter, wählbar schlimmer als Horst Schlämmer unwählbar!",

"Wo geht’s peer zur Steinbrücke in die Linkspartei?"
Das SPD- Kompetenz Team für den Bundestagswahlkamf 2009 hockt in Dauerlauer auf den nächsten Ulla Koller, wie auf den Bahnhof in Leibzig Allerlei bestellt und nicht abgeholt, in Lafontane Duldungsstarre versunken, der Angie Wahlkampf Dinge harrend, die da kommen, wie das Amen in der Kirche, ohne Papst, auf dass die Lafontaine- Lokomotive endlich in den Bahnhof einrollt.
Wozu?,
um SPD- Rest Sedimente Torfkopp um Torfkopp brockenweise, Waggon für Waggon, verfrachtet, an die Lafontaine Lokomotive gekoppelt auf Große Fahrt gen Osten, Westen, Norden, Süden
"to hus ist es am besten"
in den Fahrtwind des Nirgendwo und überall zu schicken?!

Weit gefehlt!

Der "Schröder hätte es getan!"
Mythos, die
"Nach- Basta Zeiten"
der SPD sind ihre schlechtesten nicht, denn in diesen Zeiten organisiert, bildet die SPD scheinbar nur unbemerkt unverfänglich auf unerkannten, uneinsehbaren Nebenpfaden, den Ortsvereinen, der Politik, bei medialem hochgedimmten Lichte betrachtet, brenzlig riechend, schwelend heiss gebrezzelt, gewollt und ungewollt, gesellschaftlichen Stunk per zugestelltem politischem Bild- Dung den besten naturbelassenen Dünger, im ursprünglichsten Sinne, sich bekreuzigend, es zu wagen, Wurzeln für politische Bildung zu schlagen.Der politische Komperativ der SPD heißt, seit ihren urigen Anfängen 1863, stets an der Basis, Haupt & Gliedern Torf stechend ehrlich unverfälscht unkopierbar, bekannt als umwerfend politisches Gestattungsprodukt:

"Dung, Dünger, SPD (DDS)".

Warum?,
weil die SPD, anders als andere Parteien, auf deutschem Grund und Boden aus ihren innerparteilich fraktionssausend nährstoffarmen
"Sauhaufen"
nährstoffreiche "Misthaufen" zu machen weiß und wußte, um unerwartet, mit und ohne
"Beck to the rutes" "Jetzt geht es Los!"
wie Phoenix aus der Asche, politisch abgekühlt, nährstoffreich wie der Umwelt- Engel Gabriel, gut gerüstet in der Wähler/innen Gunst in den demoskopischen Himmel zu steigen.

Meistens unerwartet, an allen SPD- Stimmen fressenden apokalyptischen Reitern der Demoskopie vorbei, an einem beliebigen Wahltagabend, z. B.
wie am 27. September 2009.

Die SPD MdBs verstehen sich nun wundersam zum aufrechten Gang mit Rückgrat gegen alle
"Basterie"
verführt, verpflichtet, nimmermehr
"Basta" Bundestags Zaster folgsam, weil vom Volke direkt gewählt, endlich mit Gespür für irgend so ein
"Schlämmer"
Frack- oder Rocksausen, vormaligen Untertanen/innen Geistes als Stimmabgabevieh, Regiemasse Marke "Banausenwesen"
ihrer Genossen/innen, den Basta- Bossen in der Fraktionsführung der SPD im Deutschen Bundestag.

Geschafft!

Wenn die stellvertretende SPD- Vorsitzende Andrea Nahles ihrer Partei vor Monaten das Zeugnis:

"nicht versetzungsfähig"

ausgestellt, gilt das von nunan als Fortschritt, weil aus dem Angestellten/innen- Hort SPD eine Schule der Politikbildung für Jungerwachsene geworden ist!?

Nur!,
wo will Frau Nahles die SPD hinversetzen?,
etwa in klaustophobische Klausur per Erlebnispädagogik auf überdachten Abenteuerspielplätzen in Sibirien?,
wo die SPD doch rastlos ergebnislos die Rede führt von der Zensur freien Zone, der Schule für Alle, von der Wiege bis zur Bahre.
BILD bildet Dung, egal woraus, egal wohin, mit der SPD werden dagegen Bilder erst zu unser aller Gedanken Dünger.

Bei der SPD geht es wohl eher um die Terminator Frage:

"Last Order! Double Bind Blind Stones "Steinbrück, Steinmeier" in alphabetisierender Reihenfolge!,
oder?
Endlich müntefreier Basis Stunk im fundamentalen linken Grund der SPD per Kanalarbeiter/innen bis hin zur Linkspartei mit ihrem auf den Gleisen der Zeit stehenden Waggons hinter der unter Dampf stehenden Lafontaine- Wahlkampf- Lokomotive 2009:

" Raus mit der Bundeswehr aus Afghanistan!",

"Hinweg mit der Angie Duldungsstarre",

"Schluss mit Bundeskanzerin Merkel und ihrem Hartz IV Rentenaufbauprogramm 1.59/anno in der gesetzlichen Sozialversicherung!"

"BASTA"

"Was Schröder konnte, können wir gemeinsam durchgemerkelt auch!"

JP

14:23 21.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 4