Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick
RE: Atombomben? Nein Danke? | 16.08.2017 | 18:28

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/wahlpruefsteine-bundestagswahl-2017

Wahlprüfsteine Bundestagswahl 2017

Demokratie Hearing Wie zu Zeiten des Römischen reiches mit jedem neuen Caäsaren Schätzungen vorgenommen genommen wurden, prüft der Souverän das Volk Absichten der Parteien zu Wahlen
Joachim Petrick | Community 4


Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie zu Zeiten des Römischen Reiches mit jedem neuen Cäsaren Schätzungen der gesellschaftspolitischen Landschaft vorgenommen genommen wurden, prüft der Souverän das deutsche Volk turnusmäßig alle vier Jahre wieder Absichten der Kandidaten*nnen von Parteien, die sich zur Bundestagswahl stellen.

Welche Wahlprüfsteine nehmen Sie als Entscheidungshilfe in Anspruch, sich bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 für einen bestimmte*n Kandidaten*in einer bestimmten Partei zu entscheiden?

Wahlprüfsteine

1. Unterstützung der Gestzesinitiative von 122 Staaten ein Atomwaffenverbot in der Uno-Vollversammlung im September 2017 zur Abstimmung zu stellen.
Bisher hat sich die Bundesregierung mit anderen nichtnuclearen Staaten, neben den Atommächten, USA, Russland, China, England, Frankreich, Indien, Pakistan, Israel, Nordkorea verweigert, überhaupt an einer solchen Debatte teilzunehmen.

Mehr noch, die Bundesregierung setzt Regierungen anderer Länder massiv unter Druck, es ihr gleich zutun

Das ist deshalb erstaunlich, weil der Deutsche Bundestag mit überwältigender Mehrheit 2010 den Abzug aller Atomwaffensysteme der USA, der Nato von deutschem Boden bei Cochem in der Eifel entschieden hat. Wie stehen die Kandidaten ihrer Wahl in ihrem Wahlkreis dazu?

RE: Vernunft zur Hatz & Treibjagd freigegeben | 16.08.2017 | 13:31

Hatz und Treibjagd gegen alle Vernunft freigegeben, von Joseph McCarthy (1908-1957) bis Donald Ztrump *1946.

Immer wenn dem militärisch-industriellem US-Komplex. vernetzt in alle Welt, die Feinde ausgehen, weiland nach dem Zweiten Weltkrieg die Nazis, nach dem Kalten Krieg die Kommunisten*nnen, erfinden sich dieser Komplex Fox News medial Teile seines eigenen Volkes und Landes als Feind aufgrund angeblich unamerikanischer Umtriebe.

Das war 1950-1954 so, als „Tail-Gunner Joe“ seit 1946 republikanischer Senator für Wisconsin im Senat Washington D. C. Joseph McCarthy (1908-1957) , alkoholabhängig, wie gerufen kam, der Republikaner Richard Nixon als denunziatorischer Zuträger, der Joungster Demokrat Robert Kennedy (*1925, im Juni 1968 als demokratischer Präsidentschaftskandidat ermordet, Quelle: "Amerika!", Geert Mak, Siedler Verlag, 2013, S. 406-426 ) als Assisstent an seiner Seite, täglich mit neuen antikommunistisch drastischen Losungen aufwartete

"Wir befinden uns bereits seit einiger Zeit im Krieg mit Russland, und Russland ist dabei, diesen Krieg schneller zu gewinnen, als dies uns selbst am Ende des letzten Krieges gelang – so dass wir dabei sind, diesen zu verlieren.“ (Quelle wikipedia)

und Namen von angeblichen "Gefährdern*nnen" amertikanischer Kultur und Lebensart "American Way of Life" an den öffentlichen Pranger stellte, wie Robert Opperheimer. Atomphysiker, seit 1943 wissenschaftlicher Leiter des Manhattan Projekts "Bau der Atombombe", Kulturschaffende wie Arthur Miller, Humphrey Bogart, Ernest Hemmingway, Charly Chaplin zur Kommunisten*nnen Hatz und Treibjagd wg. unamerikanischer Umtriebe ins populistische Horn bließ, dass er den Reportern*nnen, Journalisten*nnen in ihren redaktionellen Kühlestuben als Stichwortgeber eine auflagen- , quotensteigernd reine Freude war.

-- Joseph McCarthy hatte sich den "Titel" Tail-Gunner Joe“ erwordeben, weil ers einen Partyimfall bei der US-Army 1944 ganz ein närrisch fabulierender Lügenbaron Münchhusen, von sich selber trunken, zum Heldentum und Veteranengesang einer Kriegsverwundung an vorderster Front in vorgeschobener Kampflinie als Meister-Heckenschütze aufblies. -

Das ist 2017 so, wenn US-Präsident Donald Trump zur Hatz und Treibjagd gegen alle Vernunft sich durch die Welt des Internets twittert, unlösbare Probleme auf die Agenda setzt, diese mit einfachen Mitteln zu lösen vorgibt, unmögliche Angelegenheiten werden sofort "business as usual" erledigt, Wunder dauern etwas länger, ab Morgen wird gezaubert, einmal um das andere Mal zum Erbarmen scheitert, sich absichtsvoll Niederlage um Niederlage in der Gewissheit einfängt, er verliert zwar viele wackelmütige Frunde*nnen, seine wahre Anhängerschaft weiss er dagegen hinter sich, wie eine feste Burg in "unbesiegbarer" Bunkermentalität zu vereinen

RE: Vernunft zur Hatz & Treibjagd freigegeben | 16.08.2017 | 12:14

Gerade hat die Trump Administration den US-Verteidigungshaushalt um 50 auf 650 Milliarden US-Dollar/anno aufgestockt. Damit wenden die USA für ohren Verteidgungsetat mehr an Mittel auf als die nächsten 15 Staaten zusammen bei einem maritimen Flottenprogramm für 1000 Militärstützpunktemit 700 000 H GIs wie die nächsten 12 Länder gemeinsam. von denen die nächsten 11 mit den USA verbündet und befreundet sind.

RE: Wallraff der Rechten? | 15.08.2017 | 19:58

"Hatte Elsässer vor 20 Jahren viele Argumente dafür gebracht, dass die KPD bereits Ende der 1920er Jahre eine nationalistische Wende vollzogen hat und mit der NSDAP um die Frage konkurrierte, wer die nationalen Interessen besser vertritt, um deutlich zu machen, welche Sackgasse das war, hat er später genau mit den selben Dokumenten begründet, dass die Linke schon immer national war und es bleiben muss"

Insofern ist Jürgen Elsässer sich seiner Verkürzung der Geschichte um nicht zu sagen Geschichtskliddrung treu geblieben. Denn die KPD hat mit der NSDAP nicht darin konkurriert, wer die nationalen Interessen am besten vertritt, sondern darin, befeuert von den Söhnen des Krieges in ihren Rotdront Reihen, wer am effektivsten die Weimarer Republik, die sogenannte System-Zeit, samt Joch und Schande des Versailler Vertragsregimes der Siegermächte - siehe Ruhr- und Rheinlandbesetzung durch französische Truppen 1923 - und sei es gemeinsam abschüttelt , zu Fall bringt.

Im übrigen war die NSDAP auch nie wirklich national unterwegs, sondern instrumentalisierte das Nationale zur fremdfinanzierter Aufrüstung, Blasenkriegswirtschaft, Wasser auf die Mühlen imperial hegemonialer Bestrebungen des militärischen Rüstungskomplexes "Reichswehr", "Staat im Staat", überkommen aus wilhelminischer Großkotz Glanz & Glorai Kaiserzeit unter Bruch des Verailler Vertrages 1919 heimlich in der UdSSR aufgerüstet, ausgebildet an modernem Waffensystemen zu Lande, zu Wasser, in der Luft, an der Seite der Roten Armee Generalität einen eigenem "illegalen" Generalstab für den geplant nächsten Großen Krieg zu installieren..

Was der Friedensnobelpreisträger 1935 Carl von Ossietzky, Herausgeber "Die Weltbühne" 1927 aufgedeckt hatte, dafür nach 1933 von den Nazis wg, angeblichen Geheimnisverrats der Prozess gemacht wurde und er in Schutzhaft, sprcih in ein KZ deportiert wurde, 1938 an den Folgen des KZ Aufenthalts verstarb.

RE: 27/7/1953, 60 Jahre Waffenstillstand/Korea | 14.08.2017 | 10:04

http://programm.ard.de/TV/Programm/Alle-Sender/?sendung=28725243727767
Sendung: Sonntag, 13.08.17
12:00 - 13:00 Uhr
60 Min.

Rund 200 Tage ist Donald Trump im Amt - und schon jetzt ist die Bilanz verheerend. Seit dieser Woche eskaliert der seit Jahrzehnten schwelende Konflikt mit Nordkorea. Wer stoppt diese Spirale der Eskalation? Wie finden die USA zurück zu einer politischen Normalität? Wie gefährlich ist ein US-Präsident wie Donald Trump für den Rest der Welt?

Helge Fuhst diskutiert mit fünf Gästen aus fünf Ländern:
Nataly Jung-Hwa Han, Korea Forum, Südkorea
Erik Kirschbaum, Thomson Reuters, USA
Andreas Brenner, Deutsche Welle, Russland
Anne Mailliet, France 24 TV, Frankreich
Markus Preiß, ARD-Europastudio, Brüssel

Details
Wiederholungen
Ähnliche Sendungen


Rund 200 Tage ist Donald Trump im Amt - und schon jetzt ist die Bilanz des 45. Präsidenten der USA verheerend: Innenpolitisch bisher kaum ein Projekt umgesetzt - trotz der deutlichen Mehrheit der Republikaner im Kongress. Stattdessen fast täglich Personalquerelen im Weißen Haus, wichtige Posten in der Trump-Administration sind bis heute nicht besetzt, gegen engste Mitarbeiter des Präsidenten ermittelt sogar das FBI. Außenpolitisch ist die Lage kaum besser: aus dem zäh verhandelten Weltklimaabkommen sind die USA ausgestiegen, die meisten Bündnispartner hat Donald Trump inzwischen vergrätzt.

Als wäre all dies nicht genug - seit dieser Woche eskaliert der seit Jahrzehnten schwelende Konflikt mit Nordkorea. Machthaber Kim Jong Un steht Trumps Rhetorik in nichts nach: Erstmals seit Ende des Kalten Krieges ist selbst ein Einsatz von Nuklearwaffen keine abstrakte Gefahr mehr.

Wer stoppt diese Spirale der Eskalation? Wie finden die USA zurück zu einer politischen Normalität? Wie gefährlich ist ein US-Präsident wie Donald Trump für den Rest der Welt?

RE: 27/7/1953, 60 Jahre Waffenstillstand/Korea | 14.08.2017 | 09:42

Waffenstillstandsabkommen 1953 zwischen den USA und Nordkorea mit der Demarkationslinie Nord- und Südkorea 38 Breitengrad wurde ohne Beteiligung Südkoreas abgeschlossen.

Weil es Südkorea damals als Staat noch gar nicht gab, weshalb sich Spdkorea seitdem übergangen fühlt, Nordkorea nicht nach Verhandlungen für Frieden mit Südkorea, wie umgekehrt Süd- mit Nordkorea, sondern mit den USA strebt? (s. Internationaler Frühschoppen 13.8.2017 zum Thema)

RE: EU kennt Lösungen, vermeidet diese aber | 11.08.2017 | 11:51

https://www.freitag.de/autoren/anne-hoehn/der-regierungswahnsinn-muss-gestoppt-werden

„Der Regierungswahnsinn muss gestoppt werden“
Interview Zwischen Libyen und Italien stehlen sogenannte Engine-Fischer die Motoren von Geflüchteten-Booten. Der Fotojournalist Erik Marquardt hat sie dabei beobachtet
Anne Höhn

RE: „Der Regierungswahnsinn muss gestoppt werden“ | 11.08.2017 | 11:48

"Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz meinte, „der NGO-Wahnsinn müsse gestoppt werden“. Tatsächlich muss der Regierungswahnsinn in dieser Frage endlich gestoppt werden."

Die EU im grauenhaften Anzug maritimblauem Wahn organisierter Unterlassungen n Tateinheit mit Organisationsverschulden, u. a. dem Ausbleiben der Aktivierung der EU-Massenzustromrichtlinie2000 mit einem Verteilungsmechanismus Geflüchteter aus Kriegs- ; Krisengebieten auf 28 EU-Staaten nach Bevölkerungszahl, Finanz- , Wirtschaftskraft, Arbeitslosenzahl aus den Lehren der Ströme Geflüchteter während des Jugoslawienkrieges 1992-99.

Was sich hierbei menschen- und völkerrrechtlich verheerend auswirkt, ist die Tatsache, dass sich die EU über ihre 28 Mitgliedsländer, voran Deutschland, Frankreich, England, iIalien, Spanien, Griechenland Immunität bei solöcher Art Unterlassungen bzw.Frontex Grenzregime der EU im Mittelmeer und bei Auslandseinsätzen in Afghanistan, Syrien, Irak, Libyen, Mali, Kongo, gegenüber Strafverfolgung, Klageerhebung durch den Internationalen Strafgerichtshof Den Haag selbst bei sonst grundsätzlich dessen Anerkennung ausbedungen hat

Dass die Motoren von den Booten genommen werden, bevor sie zerstört werden, sollte auch ein Anliegen der EU, Frontex, der italienischen Marine, Wassrschutzpolizei womöglich auch der NDOs vor Ort sein, um der weiteren Vergiftung des Mittelmeers durch Schadstöffe, Diesel, Öl Eintragungen entgegen zu wirken


https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/eu-kennt-loesungen-vermeidet-diese-aber
JOACHIM PETRICK 03.09.2015 | 13:00
EU kennt Lösungen, vermeidet diese aber
Massenzustromrichtlinie Diese Regelung für Flüchtlinge wurde nach dem jugoslawischen Bürgerkrieg zur Aufnahme vieler Bürgerkriegsflüchtlinge anno 2000 vom EU- Ministerrat geschaffen.

RE: Wahlprüfsteine Bundestagswahl 2017 | 11.08.2017 | 11:02

24. Einstellung staatlicher Subventionierung christlicher Kirchen durch den Bund, die Bundesländer, Finanzierung der Militärseelsorge christlich-jüdisch-muslimischen Angehöriger der Bundeswehr im In- und Ausland, ,von Bischoffssitzen, Bischofsgehältern, deren Dienstwagenprivileg der S-Klasse, samt Chauffeur, Ruhestandsbezüge in dynamisierter Höhe von gegenwärtig 500 Millionen €/anno, ungeachtet zunehmender Kirchenaustritte, aufgrund überkommen längst abgegoltener Rechtstitel aus den Jahren 1806, 1919, 1949, zuletzt im Wege der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990.

RE: Wahlprüfsteine Bundestagswahl 2017 | 11.08.2017 | 10:47

23.Rückführung der Riester- , Rörup Rente in die gesetzliche Sozialversicherung, Altersversorgung, Rente, unter Einbeziehung, aller Beamten*nnen, Abgeordneten*nnen im Bundestag, Landtagen, Kommunen, Aufhebung der Beitragsbemessungsgrenze bei gleichzeitiger Deckelung der Höhe der Rentenanwartschaft.