Angela Merkel, die politisch "Flotte Lotte", ruderlos, auf Hoher See?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Angela Merkel im Sauseschritt auf der politischen Abwärtsfahrt ins Tal der erbarmungswürdig unverbesserlich Ewiggestrigen, von der politisch "Flotten Lotte" des spekulativ deutschen Gemeinwohls über die mediale Mobbing Route, zum gemeingefährlichen "Polit- Luder" verkommen, apostrophiert, blamiert, bepudert, ausgerudert, steuerlos auf ungewisser Hoher See, wo sie nun, mutterseelenallein, mucksmäuschenstill, mit leerem Blick, am gebrochenen Ruder steht?

Der Blogger Stepstone meint in meinem Blog:

www.freitag.de/community/blogs/joachim-petrick/merkel-auf-kondulierungs--aeh-konsolidierungspfad

10.05.2012 | 15:03
Merkel auf Kondulierungs- äh Konsolidierungspfad?

Bundeskanzlerin Angela Merkel:im Deutschen Bundestag "Kein Wachstum auf Pump!"

"Denn sie steht zum ersten mal seit ihrem Amtsantritt allein. Keiner mag mehr den "Sparkurs",
weder ihre eigenen Wähler, noch die Euroländer, ob reich
oder arm. Sie steht alleine da. Und da ist doch die Frage
nach der Angst (Angela Merkels Angst) überflüsssig."

Meine Antwort:

Hallo Stepstone,
Danke für Deinen "Kralle Klare Kante" Kommentar.

Eine bedenkenswert interessante Überlegung.
Aber ist es mit der Angst nicht fataler Weise so, die macht sich ausgerechnet dann erst breit bis in die Hose, wenn deren Ursachen längst, hinnen, in alle Winde von dannen gejagt sind?
Die sogenannten Merkel Freunde/innen haben doch längst, darauf wartend, dass Agela Merkel öffentlich
"Mea Culpa"
ihren stategischen Fehler
"Alle Speere in die Nesseln zu mir"
einräumt, ihre Messer gewetzt, ihr diese in den Rücken zu treiben, um sie als Alleinschuldige des ganzen Eurozonen Dilemmas vorzuführen.
Nein!,
Angelas Merkels Angst rührt mutmaßlich n. m. E. davon hin und her, dass nicht nur die
"Kader- Ratten", sondern auch die Merkel Crew, Person bei Person, Step by Step, mit seismografischem Gespür für den nächsten Finanztest- Bench- Marke "J. P. Morgan Chase", das in prekärer Schräglage befindliche Angie Schiff, Landtagswahl um Landtagswahl, auf einen "Norbert Röttgen Wählen" "NRW Slogan" verlassen und sie mutterseelenallein, mucksmäuschenstill, von der politisch "Flotten Lotte" des deutschen Gemeinwohls über die mediale Mobbing Route zum gemeingefährlichen "Polit- Luder" apostrophiert, blamiert, ausgerudert, steuerlos auf ungewisser Hoher See am gebrochenen Ruder steht.

Gestern war bei Anne Will von professoraler Seite die Rede davon, dass Angela Merkel und Kohorten bei all ihren einseitig "kriminogen anfangsverdächtigen" Arbeitsmarkreformen für Deuschland, nun die Euroländer, die unter dem Label von Miss Mable
"Agenda 2010/Hartz IV",
die womöglich gegen WTO Bestimmungen für den Weltarbeitsmarkt verstossen, grobfahrlässig zu Gunsten des rabiaten Fiskalpaktes, ohne wirkliche Wachstums Kompenten, das Grundprinzip aller Währungen missachten, nämlich die Euroländer untereinander, miteinander, fern von ökonomisch- sozialen Ungleichgewichten, in Balance zu halten.

Was gegenwärtig unter der Übeschrift
"Deutsches Erfolgsmodell"
firmiert( 40- 60 % des deutschen Exports gehen in EU- Länder) erweist sich beim Lichte der Geschichte betrachtet als gigantisch letzter Furz einer europäischen Gesamt- Ökonomie, die Gefahr läuft, kurz davor zu stehen, dank beachtlicher neoliberal deutscher Austerity- Gebetsmühlen, ausgeschissen, fertig zu haben?

Aber vielleicht, so unken es die Unken, steht hinter allem ja ein absichtstoll "Großer Plan" der Marke
"Letzter Heller Wahn im nadelgestreift grauenhaften Anzug!"
Früher hieß es:
"Deutsche aller Länder, heim ins Reich!"
Heute heißt es:
"Moneten aller Proleten, allerorten in der Welt, auf einen Steuerparadies Streich, konföderiert, hochgestapelt, sortiert, heim ins markige deutsch- schweizerische "Rappen Reich" (RR)"?

Die spät posthume Rache des Alkanzlers Helmut Kohls an dem verstorbenen Sozialisten François Mitterrand, der deutschen Wiedervereinigung nur unter der Maßgabe der Einführung einer europäischen Einheitswährung zuzustimmen, hat im Helmut Kohl Duktus einen Namen
"Mein Mädel Angela Merkel"
als fiskalisch geadeltes Mustermadel der Märkte Rating Agenturen in bossigen Knabenbeinkleidern auf dem Wege ins trügerisch Goldene Zeitalter eines währungspolitisch erstarkten Deutschlands, fiskalisch- monetär vulgär konföderiert mit der Schweiz, als NEURO- Steueroasen Rappenparadies.
"Moneten aller Schwellenländer, samt Yen- , Dollar-, Pfund- Sterling- Zonen, versammelt euch, steuerbefreit, in der NEURO- Rappen Zone!"

Was Peer Steinbrück der Schweiz mit dem Aufmarsch der Kavallerie an den Grenzen im Bundestagswahljahr 2009 angedroht, wird, bei trübem Lichte der Geschichte betrachtet, nichts anderes sein, als die kavalleristisch bewachten Geldtransport Karawanen von Frankfurt/Main über den Rhein, hinauf, hinab über die Berge in die Schweiz nach Zürich und zurück.

Das währungsplolitische Szenario ist jetzt so vom Stapel gelassen, als Wette angelegt, dass, egal, wie es kommt, die aparten schweizerisch- deutsch wahren Piraten, die Finanzakrobaten im Gewande von nadelgestreiften, gesteift eingeseiften, Finanzaristokraten, frohlockend, zu Lasten der europäischen und der globalen Bevölkerung, auf Jahrzehnte, als wäre Bretton Woods 1944, durch die hochfrequent, computergahandelten, Fliegenden Moneten Teppiche der Staats- und Pensionsfonds der gas- ud erdölexportierenden Länder, darunter Saudi- Arabien, Dubai, Bahrein, Norwegen, Russland, brutalisiert, neu auferstanden, obsiegen werden?

Fürwahr!, als wäre es eine gestiefelte Kater- Lüge, das sind keine hoffnungsstiftenden Aussichten.

Denn, wer so offen ist, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kohorten vom Letzten Heller, dem Wahn Tor und Tür öffnet, kann nicht ganz dicht sein und darf sich nicht wundern, wenn der helle Wahn im grauen Anzug, alle Fünfe gerade sei lassend, gemütlich, genüßlich dreist, feist und frech, Platz nimmt!"

JP

siehe:

www.freitag.de/politik/1219-lust-auf-revolte

Aufbruch | 10.05.2012 10:00 | Jakob Augstein
Lust auf Revolte
Im Kampf gegen die Märkte kann der Sozialist Hollande das Pathos der Revolution neu mit Leben erfüllen. Wenn die Deutschen ihn lassen

17:32 11.05.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community