BD-Petition64194 Luftbrücke für Flüchtlinge

Bundestag Petition64194 Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat meine Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge" zur Unterzeichnung und Diskussion freigeschaltet
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mi, 9 Mrz 2016 7:52 am
Veröffentlichung Ihrer Petition
Von epetitionen epetitionen@dbt-internet.deDetails ausblenden
An Joachim Petrick


Ihre Petition wurde heute unter dem Titel Humanitäre Hilfe - Einrichtung einer Luftbrücke für syrische Flüchtlinge mit der ID 64194 veröffentlicht.


Sie kann nun von anderen Internetnutzern gelesen, diskutiert und unterstützt werden.


Ihre Petition können Sie unter folgender URL aufrufen:
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2016/_02/_24/Petition_64194.html

Mit freundlichen Grüßen
Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages


https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2016/_02/_24/Petition_64194.html

Startseite > Petitions-Forum > Petition 64194
zurück zur Petitions-Übersicht
Petition 64194


Humanitäre Hilfe - Einrichtung einer Luftbrücke nach Syrien vom 24.02.2016


Text der Petition


Der Deutsche Bundestag möge beschließen

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, eine Luftbrücke für Flüchtlinge in die Länder rings um den Kriegsschauplatz Syrien einzurichten, die auf Hinflügen Hilfsgüter zu den Flüchtlingslagern vor Ort in der Region verbringt und Flüchltinge in akuter Not von dort nach Deutschland holt.


Begründung

Das Anliegen dieser Petition ist es, Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hungersnot, aus Elendsquartieren kriegsnaher Regionen, ihrer Sorge um sauberes Wasser, fehlende medizinische Versorgung zu befreien.


Die Einrichtung einer Luftbrücke ermöglicht es, verzweifelte Flüchtlinge aus ihrem unterversorgten Daseín in überfüllten Zeltstädten, Container- Lagern im Nahen, Mittleren Osten zu erlösen.


Luftbrücken helfen Flüchtlingen auf legale Weise sofort, ohne zu Lasten anderer Länder in Europa gegen das Dublin- Abkommen zu verstoßen. Sie beenden Qualen und Risiken lebensgefährlicher Fluchtwege übers Mittelmeer und die Balkanroute.


Angesichts der gegenwärtigen Ausweitung des Syrienkrieges durch Deutschland, Frankreich, den USA, dazu Russland als Verbündeter des Assad Regimes ist die Verschärfung durch Grenzregime, Kriminalisierung von Flüchtlingen bei Grenzübertritten, entgegen Bestimmungen der Genfer Flüchtlingskonvention, u. a. in Ungarn, Mazedonien, Slowenien, Kroatien, in Dänemark, Schweden, demnächst auch in Deutschland zu befürchten.


Deshalb ist die Einrichtung einer "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" ein humanes Gebot historischer Stunde!


Diese Luftbrücke für Flüchtlinge zielt darauf, weiteren Zuspitzungen der Lage in überlasteten südeuropäischen Staaten Griechenland, Italien, Spanien, der Türkei, auf dem Balkan entgegen zu wirken.


Gleichzeitig vermag eine "Luftbrücke für Flüchtlinge" den personell, materiell irrwitzigen Aufwand für den Aufbau von Transitzonen, Hot Spots, entgegen Genfer Flüchtlingskonvention, entlang einer über 3000 Kilometer langen deutsche Grenze von vorn herein ad absurdum zu führen.


Um so dringlicher ist deshalb eine rasche Entscheidung für die Organisation einer


"Luftbrücke für Flüchtlinge in Not"


als Baustein deutscher, europäischer Außen- , Innen- , Sicherheits- , Wirtschafts- , Entwicklungs- und Friedenspolitik aus einem Guss zu vertreten.


Heute taugen Luftbrücken für Menschen auf der Flucht aus Kriegsgebieten, in Elendsquartieren kriegsnaher Regionen international dazu, selbstverständlich anerkannte Instrumente der Sicherheits- und Deeskalationspolitik zu sein.


Parallel dazu sind Verhandlungen Richtung Waffenstillstand, Organisation von entmilitarisierten Schutzzonen, Flugverbotszonen zur Sicherheit der Zivilbevölkerung, gemäß Haager Landkriegsordnung 1907, für alle Kriegsparteien unerlässlich.


Die Anbahnung von Friedensverhandlungen in der Region durch Deutschland, die EU, Russland, den USA, unter Beteiligung aller kriegführenden Parteien und Regionalmächte erhält dadurch erst ein tragfähiges Gewicht.


Historie

Seit Nine Eleven01, des NATO- Ernstfalles als Krieg gegen den Internationalen Terrorismus 12. 09. 2001 mit wechselnden Kriegsparteien in uneingeschränkter Solidarität vieler Länder mit den USA, sind 60 Millionen Menschen inner- und außerhalb ihrer Heimatländer auf der Flucht vor Krieg, Gefahr für Leib und Leben. Setzen Sie mit Ihrer Petitions Unterschrift ein Zeichen gegen Krieg
kürzer


Petition mitzeichnen


Neuen Diskussionszweig eröffnen Info

Diskussionszweige (3)
Startseite > Petitions-Forum > Petition 64194 > Diskussion
zurück
Diskussion zur Petition 64194 folgen

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2016/_02/_24/Petition_64194.html

16:17 11.03.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 19

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community