Berliner Mauerfall Eleven Nine 89 "Coming Home" der Deutschen!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Berliner Mauerfall Eleven Nine 89 "Coming Home" der Deutschen!
der Bundesrepublik, DDR, Westberlin, Ostberlin!,
deren Sturm- Glocken schlagende Heimkehr aus dem Kalten Weltkrieg, einem permanenten Bürgerkrieg mit Mitteln der militärischen wie ideologisch- administrativen Hochrüstung gegen Teile der eigenen Bevölkerung.


Der 09. November 1989 die längste Nacht nach einem langen Tag des Beginns der Invasion der Verantwortung in Deutschland und Europa, historisch geläufig und bekannt durch den Fall der Berliner Mauer am selben Tag.

Der 09. November 1989 der Beginn der Heimkehr der Vielen Bekannten, Unbekannten im Westen, Osten, Norden, Süden von sichtbaren und unsichtbaren Fronten des Kalten Krieges, die aufgestört, schwarz, rot, grün, blau, gelb markiert, ihre Verantwortung, Nichtverantwortung, Bürgerbewegtheit, Unbeweglichkeit, Unterlassungen, Vergehen, gar Verbrechen seit der KSZE 1975 in Helsinki, Warenkorb Drei "Menschenrechte" wie eine Monstranz mit sich herumtrugen "Ich liebe Euch doch alle!".
Wer vermöchte in diesem Moment der Invasion der Verantwortung in Deutschland, Europa am 09. November 1989 durch den Fall der Berliner Mauer im Überschwang des "Coming Home", der Heimkehr die Hand gegen einen IM, einen Hauptverantwortlichen, Täter, Opfer erheben und nicht umarmen?
Gegen jene die Hand erheben, die dort mit Reichtum, Vermögen der Verantwortung, der Bürgerbewegtheit, da mit dem Elend der Armut der Verantwortungslosigkeit, der Unterlassungen von Amtswegen in der Viel- Stimmigkeit ihrer Vergeblichkeit in den ost- westlichen Etappen von Blockflöten Parlamenten, Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Verbände, Stiftungen gezeichnet, war mit Beginn der Invasion der Verantwortung am 09. November 1989 kaum vorstellbar.

Statt IMs als Zeugen/innen in Wahrheitskommissionen gegen Strukturen im Hüben und Drüben des organisierten Verbrechens, der Korruption in Staat, Gesellschaft, in Amt und Unwürden in die Pflicht zu locken, wurden diese durch Brandmarken ersten Ranges zum Schweigen vergattert.

Ab dem 09. November 1989, dem längsten Tag der Invasion der Verantwortung in Deutschland und Europa galt das Grundgesetz der schriftlosen Kultur (Levi Strauss (1908- 2009) „Traurige Tropen“) deutscher, europäischer "Zuständigkeit" für Frieden, gegenseitige Sicherheit in unserer Einen Welt durch Wohlstand für alle Regionen, Währungszonen.

Der Erstgeborene Sohn des Krieges Rußland, unter dem Namen UdSSR in der Oktoberrevolution von 1917 geboren, forderte den Zweitgeborenen Deutschland, 1918 als Sohn und Bruder des europäischen Bürger Krieges geboren, mit dem Signal von Perestroika, Glasnost 1989, urbi et orbi et gorbi, auf Verantwortung für Sicherheit, Entwicklung, Wohlstand in der Welt zu übernehmen.

Was war geschehen, dass das geschehen konnte, dass ein Erstgeborener Rußland den Zweitgeborenen zur Verantwortung einlädt?

Die Reagonomics hatten ab 1980 in den USA und den United Kingdom (Thatcherismus) im Wahn des Verausgaben ihrer monetären Ressourcen im Namen des Totrüstens des Ostblocks durch den Westblock, Krieg gegen das eigene Sozial- und Gesundheitswesen geführt.
Das Ergebnis war die gegenseitige strukturelle Nichtangriffsfähigkeit (Egon Bahr) aus Mangel an monetären Mitteln.

Folglich ersann Michail Gorbatschow einsichtig wie einfühlend umsichtig ab 1985 (Berufung zum Generalsekretär im Politbüro) im Namen der KPdSU der UdSSR im Wege der Durchführung von Glasnost, Perestroika ein neues Weltspiel, das Spiel des ausgefallenen Weltkrieges III des "So als ob" der Kapitalismus Sieger, der Sozialismus Verlierer wäre, damit endlich im ost- westlich geteilten Welt- Karton des Kalten Krieges Frieden und Sicherheit einkehrt.

So gesehen war der Fall der Berliner Mauer am 09.November 1989 das am besten mit einem langen Vorlauf eines gegenseitig geschulten Personals, hüben und drüben, per "Du & Du" versehen, vorbereitetes Ereignis der Weltgeschichte, das, hüben und drüben, als unvorhergesehenes Wunder von Berlin medial kommuniziert und bis heute zelebriert wird.

Im November 1987 schritt US- Präsident Ronald Reagan vor das geschlossene Berliner Tor der Berliner Mauer und erklärte die "Deutsche Frage", wie Richard von Weizsäcker zuvor, mit folgendem Ruf in die Welt für offen:

"Mr. Gorbatschow! Tear down this Wall. Open the Gate of Berlin!"

Im März 1989 wurde in der DDR die Herstellung von Ersatzteilen für die Grenzanlagen der DDR eingestellt, spätestens im Mai 1989 lag die Forderung der VR- Polen an die DDR und Bundesrepublik in Ostberlin bzw. Bonn auf dem Tisch "Vereinigt euch endlich. Wir Polen wollen eine Grenze mit der EWG!".
Im Oktober reagierte die Bundesregierung unter Bundeskanzler Helmut Kohl auf die Anfrage der DDR- Regierung unter dem neuen Generalsekretär der SED und Staatsratsvorsitzenden Ego Krenz nach einem Darlehn in DM mit der Forderung "Darlehn in DM gibt es erst nach Öffnung der DDR Grenzen durch neue DDR- Reisebestimmungen, die die DDR- Bürger/innen mit Valuta in ausreichender DM ausstatten.

Worauf Günther Schabowski den Regierenden Bürgermeister von Westberlin, Walter Momper, umgehend IM Oktober 1989 instruierte:
"Macht euch in Westberlin auf was gefaßt, wir öffnen noch vor Weihnachten 1989 die Berliner Mauer.

Fazit:
Selbst nach zwanzig Jahren ist der längste Tag des Beginns der Invasion der Verantwortung als "Partnership in Leadership" in Deutschland, Europa mit dem Fall der Berliner Mauer am 09. November 1989 nicht vollendet.

JP

16:51 09.11.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 1