Bezichtigt G. Westerwelle schwarzgelbes Lager poströmischer Dekadenz?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bezichtigt Guido Westerwelle schwarzgelbes Lager poströmischer Dekadenz?

Bezichtigt Guido Westerwelle schwarzgelbes Lager auf dem alpinen Hannibal- Pfad der Weltfinanzkrise durch die Blume von Hartz IV spätrömischer Dekadenz, weil Guido Westerweller sich, assistiert von Oswald Metzger, als Braut des schwarzgelben Lagers diese Selbstkritik unverblümt nicht traut?

Diese Art verquer sozialpolemischer Auftritte, wie den aktuell sozialpolemisch brisanten Auftritt des amtierenden Bundesaussenminister, Guido Westerwelle, hat es bei anderen Bundesaussenministern, gleich welcher politischen Farbe, voran aus dem Personalangebot der FDP, Walter Scheel, Hans- Dietrich Genscher, Klaus Kinkel, nicht einmal ansatzweise sozialsteuersenkend gegeben.

Seltsame Lippenbekentnisse bewegen den Mund des Bundes- Aussenministers Guido Westerwelle, einmal steuersenkend nach links, einmal nach rechts, vor allem aber ab durch die Mitte, als spräche er mit der Zunge eines frührömisch gewissen Senators

"Hartzaginem delendam esse"

in Anlehnung an den Spruch"Carthaginem delendam esse!" des römischen Senatoren, Marcus Porcius Cato Maior, "Cato the Elder" während des Punnischen Dauer- Krieges:

Zitat:

en.wikipedia.org/wiki/Carthago_delenda_est

Wikipedia, the free encyclopedia

The attitude of total warfare toward Carthage resulted in the utter destruction of the city at the end of the

The location of Carthage in North Africa

Third Punic War and the surviving inhabitants were sold into slavery. The modern legend that the city was sown with salt

reflects the perceived savagery of destruction.

The term is sometimes adapted in modern usage, in a learned reference to total warfare,

[2] and has been used as the title for Alan Wilkins' 2007 play on the Third Punic War.[3] Another modern use of 'Ceterum censeo …' is, similar to Cato's repetitive insistence, creating a reference to a strongly held conviction to be right about a topic, like Cato the Elder

was right about Carthage to be destroyed.

Grammatically, it expresses necessity by using a

gerundive with a form of the verb esse, "to be". The fuller form Ceterum censeo … uses the so-called accusative and infinitive

for the indirect statement. This construction in Latin is known as the passive periphrastic (and indeed, Carthago delenda est is often provided as an example of such a periphrastic).

sieh auch dazu:

nachrichten.aol.de/fdp-chef-westerwelle-legt-bei-hartz/artikel/20100212023249179183236

FDP-Chef Westerwelle legt bei Hartz-IV-Kritik nach

Bei manchen Jobs verdienen die Arbeitnehmer als Arbeitgeber weniger, als der aktuelle Hartz-IV-Satz beträgt.

Wir zeigen, bei welchen Jobs das der Fall ist.

Zitatende

Nachdem Guido Westerwelle gerade von einer unbekannten Welt- Finanzwetter- Welle der dritten Art weggerissen, im Deutschen Bundestag, ohne dessen Mandat, den Taliban als Teil der Bevölkerung Afghanistans den Krieg erklärt, der deutschen Polizei am Hindukusch, per rhetorischem "Putsch", das Recht auf Kriegsdienstverweigerung verwehrt, erklärt Guido Westerwelle nun ganz poströmische Frohnatur dem deutschen Arbeitsmarkt den Krieg, statt mit ökonomischen Strategie Projekten, den Arbeitsfrieden an der Lohn- und Einkommensfront durch annähernde Vollbeschäftigung zu fordern und zu fördern:

So lässt sich auf der schwarzgelben Westerwelle scheinbar unanfechtbar, aus einer eigenen wie beschwiegenen poströmischen Dekadenz, pointiert trefflich über eine angeblich spätrömische Dekadenz anderer, de jure akademisch bemüht, hochgestochen, wie bestochen bestechend, moralisch- mental dehydriert schwadronieren.

Oswald Metzger. der Botschfafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) taugt in höchster Not im eigenen Strafraum der Freien Marktwirtschaft schon Mal als übereifriger Ausputzer mit der fatalen Neigung zum Eigentor, darin ganz wie Guido Westerwelle unterwegs, römisch Hartzer auf vier Gesetzes Rollern gestrickt, wie geschickt, das Elend von Hartzern "auf Vier Gesetze komme heraus" zu entökonomisieren:

Guido Westerwelle attestiert der Diskussion laut SpOn gar "sozialistische Züge" und predigt das Leistungsprinzip, denn wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspreche, lade zu "spätrömischer Dekadenz" ein".

Weist die Tatsache, dass Guido Westerwelle, getrieben von dem Willen nicht an den alpinen Gestaden und Klippen der Hartz IV Gesetze zu zerschellen, sondern an den Alpen vorbei direkt über LOS nach Afrika einzumarschieren, meinen folgender Satz als Selbstkritik nicht über seine Lippen bringen will, auf seine spätrömische Dekadenz hin?:

"Das BVG- Hartz IV Urteil ist eine Steilvorlage für Steuersenkungen im Einkommens-, Vermögens- , Kapitalertragsbereich bei gleichzeitiger Erhöhung der Mehrwertsteuer, um über die Hartz IV Gesetze den Kombilohn schwarzgelb durchzuregieren. Der Kern der Hartz IV Gesetze, soweit der in seinem pauschalen Leistungsbezugs- Anspruch, ohne Einzefall- Regelung, mit dem Bedingunglosen Grundeinkommen(BGE) deckungsgleich ist, wird, dem BVG-Hartz IV- Urteil folgend, entfernt.

Danach sind die Hartz IV Gesetze, dank BVG- Urteil, da angelangt, wo diese, der Agenda 2010 den Weg weisend, schon immer hin wollten, aber bisher nicht durften, nämlich bei der Mehrwert steuerfinanziert flächendeckenden Lohnsubvention in allen gesellschaftlichen Bereichen Deutschlands."

JP

15:25 12.02.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 4