Erschöpfungsschweigen

Augstein/Jörges Erschöpfungsschweigen bekannt aus der Begriffswelt der Schweigespirale- Theorie Elisabeth Noelle- Neumanns, aus langem Nein kann ein Ja, aus einem Ja ein Nein werden
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Erschöpfungsschweigen kann bei Bürgern die Folge eines Prozesses sein, bei dem die Himmel der Orientierung über ihnen zusammenstürzen, weil Krise auf Krise folgt, Krisen mit neuen oder der Erweiterung vorhandener Krisen beantwortet werden, der Wille von Regierungen, der Opposition zu Lösungen nicht erkennbar scheint.


Der CDU- Politiker Peter Hintze spricht von "Erschöpfungsschweigen" im Lande, Hans Ulrich Jörges greift den Satz in seinem Zwischenruf "Die Schäbige Republik" gerne auf und fordert, wir alle, Horst Seehofer, Markus Söder, die AfD eingeschlossen, hätten Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Beharrlichkeit Anerkennung zu entrichten, weil sie es zu einem "Flüchtllngsdeal mit der Türkei gebracht hat. Amnesty International meldet gleichzeitig, die Türkei schiebt an die 100 Flüchtlinge/Tag nach Syrien ab.

Jakob Augstein zeigt sich im Spiegel dieser Woche ungerührt, wenn er Jörges Zwischenruf mit seinem Zwischenruf

"Go for it, CSU"

pariert. indem er von der CSU, eingedenk des vergeblichen FJS- Kreuther Beschluss 1976 die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU aufzukündigen, fordert, wie einst Cäsar über den Rubikon, Napoleon über die Beresna, über den Main ins Nirgendwo zu marschieren.

Merken denn sowohl Augstein als auch Jörges nicht, dass sie es und Ihresgleichen sind, die dem Erschöpfungsschweigen verfallen?, statt nun wirklich Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Geleit, dem thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow folgend, zu fordern, Flüchtlingskontingente u.a. mit einer Luftbrücke aus humanitären Gründen nach Deutschland zu holen. (s. meine gleichnamige Bundestagspetition ID 64194). Denn inzwischen kommen nur noch unter 150 statt 4000/Tag Flüchtlinge zu uns und lagern elendlich in Massenquartieren in Idomeni/Griechenland.

Hans Ulrich Jörges aktueller Zwischenruf im Stern

"Die Schäbige Republik"

läßt launig unterhaltsam erahnen, wie glühend die Hitze des heißen Berliner Breis sein muss, um den er zielstrebig virtuos herumschreibt. Sicher Jörges ist näher am heissen Berliner Brei dran als ich im fernen und frühlingskühlen Hamburg. Gleichwohl will er mir, nben Jakob Augstein, u. a., als eines jener Journalisten Alpha Tiere erscheinen, die sich nicht zu schade sind, die Kesselflicker und Kohlenschipper in der Glühkammer des heissen Berliner Breis zu geben.

Und das fabriziert Jörges mit untrüglichem Gespür einer männlichen Miss Smilie für Schnee von gestern, indem er sich lieber aufs Seehofer/Söder Bashing verlegt, statt sich selber aus seinem Erschöpfungsschweigen zu erheben.

Der Begriff "Erschöpfungsschweigen" ist nach meinem Dafürhalten eben nicht auf dem Mist Peter Hintzes (CDU) gewachsen, wie Jörges nahelegt, sondern stammt aus der Begriffswelt dessen, was Hans Ulrich Jörges selber einmal 2009 im Bundesrtagswahlkampf auf die Wahltaktik Angela Merkels gemünzt, trefflich "asymmetrische Demobilisierung" nannte.

Inwischen geht es Angela Merkel wohl nicht nur um die asymmetrische Demobilisierung der Wählerschaft politischer Gegner, sondern darum, uns alle, Alpha- Journalisten mit eingeschlossen, in die Erschöpfungsschweigespirale (s, Schweigespirale- Theorie Elisabeth Noelle- Neumanns ) zu treiben.

Ist das Erschöpfungsschweigen, das Peter Hintze allenthalben zu regisrieren meint, also nicht die Folge einer bestimmten Politik, deren Fehleinschätzungen, Verscheppen, Unterlassen von Lösungswegen, sondern der Schweigespiral- Theorie Elisabeth Noelle- Neumanns folgend, das eigentliche Streben in Brüssel, Paris, London, Berlin, Athen, Wien zu ganz anderen Zielen?

Amnesty International berichtet, was zu befürchten war, die Türkei schiebt mindestens 100 Flüchtlinge/Tag nach Syrien ab.

Nachdem ich lange überlegt habe, warum ich den lockenden Einladungen Hans- Ulrich Jörges, Angela Merkel gegenüber Anerkennung für ihre Beharrlichkeit zu zollen, nicht so recht folgen mag.

Inzwischen weiß ich es. Nicht Angela Merkel war beharrlich, vedient Anerkennung. Beharrlich waren allen voran angekommene Flüchtlinge hierzulande, auf der Balkanroute, in Idomeni, Piräus, auf den Inseln Lesbos, Kos, Lampedusa, dazu diejenigen die in Deutschland aus Sympathie, begleitend, in Ehrenämtern, Behörden, Polizei, Bundeswehr, NGOs, des Technischen Hilfswerks vor Ort in Aufnahmelagern, Flüchtlingsheimen die Willkommens- und Ankommenskultur tragen. Die verdienen Anerkennung, weil sie geduldig darauf warten, dass Angela Merkel ihr Versprechen für den Fall einlöst, wenn der Flüchtlingsstrom nach Deutschland nahezu versiegt,

- inzwischen sind es unter 160/Tag statt 4000 Flüchtlinge, wie in den Nmedien zu hören und lesen ist

Die deutsche Wirtschaft fordert, angesichts unserer schrumpfenden Arbeitnehmerschaft, 500 000 Zuwanderer/anno, das sind etwa 1400/Tag. Der Thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow will, den Forderungen der Wrtschaft folgend, 2000 Flüchtlinge mehr aufnehmen, wenn die Bundesregierung in Visafragen, bei der Logistik hilft, weil aus welchen Gründen auch immer, der Weg nach Deutschland versperrt ist, die Flüchtlinge sich in Idomeni an der griechischen Grenze zu Mazedonien (s. Bericht Der Zeit letzte Woche über Norbert Blüms Besuch in Idomeni) , auf Lesbos, Kos, in Athen, Piräus, im Libanon, Jordanien, Nordirak in Elendquartieren oder einfach obdachlos unterversorgt "stauen".

In Portugal warten Kommunen, inzwischen entmutigt, aufnahmebereit für 4000 Flüchtlinge bisher vergeblich, weil die EU die Zuweisungen nicht auf die Reihe kriegt

Wer also Angela Merkel gegen die Seehofers, Söders, die FDP des Chrstian Lindners, die AfD, Pegida wirklich helfen will, bei Ihrem Wort zu bleiben, der sollte sich jetzt spätestens im Namen legaler Wege für Flüchtlinge stark machen. u. a. für eine "Luftbrücke für Flüchtlinge aus humanitären Gründen", siehe meine gleichnamige Bundestagspetition ID 64194.

Warum hilft Deutschland nicht Portugal, logistisch Flüchtlinge direkt zu sich zu holen und aufzunehmen?
JP

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2016/_02/_24/Petition_64194.html


http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/erdogan_tuerkei100.html
Presseclub 3.4.2016

http://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale
Schweigespirale

01:20 04.04.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community