Im Osten nichts Neues, nur entschiedener?

Ukraine in Gefahr? Alle reden vom Krieg, der Gefahr in der Ost- Ukraine. Niemand redet von der Gefahr für Europa, die im Krieg vom maroden Sarkophag Block 4 des AKW Tschernobyl ausgeht?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Urkrainisch- russischer Krieg?

Jeder russische oder andere Soldat, der ohne Befehl für eine fremde Macht kämpft, in diesem Fall für die Seperatisten in der Ost- Ukraine begeht, gemäß Völker- und Kriegsrecht, jedem nationalen Militärstrafrecht der Welt, eine schwere Straftat, die nicht nur vor nationale Gerichte, sondern vor den Internationalen Strafgerichtsdhof in Den Haag gehört.

Wenn die russischen Soldaten nicht von Gerichten in Russland angeklagt, bestraft werden, kann das als Indiz gewertet werden, , dass sie, entgegen Völker- und Hager Kriegsrechtsordnung, auf Befehl des russischen Präsidenten Wladimir Putin als Oberbefehlshaber der russischen Streitkräfte per Marschbefehl unterwegs sind handeln.

Zivilisten, Soldaten, die sich von Amtswegen zwangsverpflichtet hier, freiwillig da beurlauben lassen, um unter fremder Flagge in einem anderen Land für Separatisten zu kämpfen, ist nichts Neues.

Das gab es immer wieder in der Geschichte, allein in den 30ern des Zwanzigsten Jahrhunderts, bekannt unter dem Begriff


"Spanischer Bürgrkrieg" (1936- 1939)

als auf der einen Seite die "Legion Condor", vom NS- Regime aus Freiwilligen der SS/SA, Deutschen Wehrmacht aufgestellt, den faschistischen Putsch General Francos, unter dem Jubel des Vatikans u. a. relevanten Teilen der katholischen Kirche, gegen die Republik Spanien, zu Lande, zu Wasser, in der Luft, zuerst, indem bereitstehend faschistische Truppen von spanischen Inseln im Atlantik ans Festland geflogen wurden, dann mit Flächenbomnbardements gegen spanische Städte, darunter die Stadt Guernica, massiv unterstützte.

Auf der anderen Seite "Internationale Brigaden", unterstützt und weitgehehnd von Beratern der Roten Armeee aus der Sowjetunion kommendiert, darunter Ernest Hemmingway, Arthur Koestler, gegegn die Truppen Frabcos im namen der spanischen Republik kämpften.

Josef Stalin ließ später viele heimkehrende Kämpfer der "Internationalen Brigaden" in dr UdSSR durch konstruierte Anklagen in Schauprozessen verurteilen, danach hinrichten oder zu Zwangsarbeit im GULAG verdonnern.

Das NS- Regime verfolgte ebenfalls heimkehrende Kämpfer der "Internationalen Brigaden", brachte viele, mit und ohne Gerichstverhandlung, in Zuchthäusern, Konzentrationslagern zu Tode, verschleppte etliche in Strafbataillone mit demselben tödlichen Ergebnis im Zweiten Weltkrieg

Oder auch in den 40ern, bevor die USA in den Krieg gegen Japan durch den Angriff auf den US- Flottenstützpunkt Pearl Habour am 7. Dezember 1941 gezwungen wurden.

Damals war es die "American Volunteer Group" (AVG) die mit ihren Piloten von der US Army Air Force, Navy und Marines, von China aus, mit chinesisch markierten Maschinen Einsätze gegen japanische Kampfbomber flogen.

Im Korea- Krieg, 1950- 1953, setzte sich diese Tragödie unheilvoll fort,

Damals flogen russische und chinesische Piloten, unter nordkoreanischer Flagge und Kennzeichen an den Uniformen Einsätze gegen die von der UNO mandatierten US- Truppen zur Befreiung Süd- Koreas von nordkoreanschen Truppen.

Das geschah, nachdem die USA, entgegen UNO- Mandat. nicht nur die südkoreanischen Gebiete bis zum 38. Breitengrad zurückerobert, sondern dazu Nord- Korea durch die Zerstörung der gesamten chemisch- pharmazeutischen Industrieanlagen, der Infrastruktur aus der Luft, durch Flächenbombardements, erste Einsätze von Napalmbomben gegen Truppen ; Flüchtlinge, eine bis dato, nicht einmal im Zweiten Weltkrieg praktizierte Artillerie- Einwirkung, erobert und besetzt hatten. Dabei kamen Millionen Zivilisten durch Kriegseinwirkung auf der Flucht zu Tode

Offiziell führt Russland bisher keinen Angriffskrieg gegen die Ukraine mit dem Ziel, die östlichen Gebiete des Landes zu erobern und damit einen direkten Landweg bis zur "Russischen Teilrepublik" Krim zu erobern, inoffiziell aber wohl schon?

Schauen Polen, die baltischen Republiken, Deutschland, Frankreich, England, Italien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Dänemark, Belgien, Spanien, Griechenland, die Türkei die USA, die NATO mitten im Krieg gegen den Internationalen Terrorismus nach Nine Eleven 2001 einfach untätig zu, um sich am nächsten Dienstag, Donnerstag "verwundert" die Augen zu reiben, wenn über Donezk die russische Fahne sommerlich frisch zu "kaiserlichem Wetter" im Winde flatternd weht?

Was wohl russische Arbeitgeber dagegen einwenden, wenn Arbeitnehmer, ohne Vorankündigung im Jahresurlaubsplan, sich plötzlich beurlauben lassen, wie russische Medien scheinheilig eilig "deeskalierend" kolportieren, um russischen Brüdern und Schwestern in der Ostukraine mit privaten PKWs, ausgeliehen gepanzerten Fahrzeugen, Uniformen, Gepäck, Waffen der russischen Armee ausgerüstet zur Hilfe zu eilen?

Sagen wir einmal so, schon denkt Otto Normavebraucher gegen Lieschen Müller ganz bei sich:

"Chef, kann ich mir den Panzer mal ausleihen, tank ihn dann auch wieder auf... Mal sehen was Häuptling "Gespaltene Zunge" Wladimir Putin noch so einfällt. Ob Bundeswehrsoldaten sich auch mal beurlauben lassen können, um z.B. nebenbei noch in der französischen Fremdenlegion in Mali, oder zur Unterstützung der Kurden im Norden Iraks tätig sein zu können?

Gibt doch bestimmt in personenbezogen ausbaldowerten Arbeitsverträgen bei der Bundeswehr für Freiwllige einen Passus, der die Nebentbeschäftigungen in Freizeit und Jehres- , Abenteuer- , Bildungsrlaub regelt. Gelten dann Verletzungen, Maßnahmen der Behandlung und Rehabilitation als Verkehrs- oder Arbeitsunfall, als Sache der Privaten oder Gesetzlichen Krankenversicherung zu Beitragslasten der übrigen Versicherungsnehmer, ein Todesfall als Sache der Rentenversicherung zur Versorgung der HInterbliebenen?

Oder?
Hmm, diesen "Freiwilligen" droht nun in Russland nach Schauprozessen mehrjährige Lagerhaft; denn es ist mit Sicherheit auch in Russland nicht erlaubt, als Staatsbürger Straftaten im Ausland zu begehen ...

Ab in den Urlaub!, wo geht es zur Front? Hitlers Blitzkriege gegen Polen 1939, 1940 gegen Frankreich sind gar nichts gegen das, was jetzt an blitzartigen Kampfeinsätzen in der Ukraine zur besten Sommerurlaubszeit mithilfe russischer Mittel aus Moskau geschieht

Als Soldat hat man sicher ohnehin, waffenerprobt, gefechtsbereit, nichts besseres zu tun, als per Abenteuerurlaub in einem Kriegsgebiet seine Unversehrtheit, gar sein Leben zu Markte zu tragen

Im Jackpot der Truppenbetreuung vor Ort für alle Soldaten/innen im Kampfgebiet an vorderster Front ist dann eine kostenlose Urnen- Bestattung mit feierlichem Geleit an sanften Tönen von "Posaunen, Pauken & Trompeten" in Moll, nicht nur dem Kommandanten kommen gerührt die Tränen, auf einem Ehrenhain in einer Kasernenecke daheim zu gewinnen.

Ich packe meinen Koffer, ruft 08/15 Kamerad Asch in der Kasernen Kasematte, aus der Freiwilligen Bundeswehr, mit 2010 ausgesetzter Wehrplicht, wurde eine "Leopard II :Blaclwater" Privatarmee GmbH:

"Ich leihe mir aus:

Einen Panzer,
ein Sturmgewehr G- 36,
meine Uniform,
mein Marschgepäck, samt wettertauglichem Schlafsack,

Armband- Uhr, Handy, I.pod
Bibel?
Koran?

Tora?

Yogamatte?

Stiefelknacht dür die Knobelbecher?

Das Buch "Stahlgewitter" von Ernst Jünger (erschienen 1923) ?

und bin allzeit bereit, dabei?, vom Westen mach ich rüber in den Osten der Ukraine ....."

Schon meinen einige im Web SPIEGEL- Online, die es eigentlich nicht wissen können:

Die Goldene Himbeere geht dieses Jahr definitiv an Russland.

"Die Russen sind ja noch schräger drauf als das RTL- Programm.

Meiner Meinung nach sollte man die ukrainische Armee jetzt kräftig aufrüsten und denen auch gleich noch ein paar tausend "Freiwillige" mit rüber schicken......"

"Die Unterstützer aus Russland hätten sich beurlauben lassen, um "ihre Brüder" im Freiheitskampf zu unterstützen. "Wir haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass es unter uns viele Russen gibt, ohne deren Hilfe wir es sehr schwer hätten." zitiert DER SPIEGEL ostukrainische Separatisten"

"Stoppt den Krieg in der Ukraine! Sofort!"

Ist es zu fassen!,

vor unserer Haustür in der Ukraine tobt ein Krieg auf dem Sprung zur Ausweitung seiner Kampfzonen, da wollen Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Außenminister Frank- Walter Steinmeier, Nine Eleven01 Kriegsgsministerin Ursula von der Leyen, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, fast hätte der Frakionvositzenden der Linkspartei Gregor Gysi in diesen

"Crusader Chor"

mit eingestimmt, nur durch ein plötzliches Fracksausen zuckte er noch zurück, Rupert Neudeck, Gründer der Cap Anamur, Gründer der Grünhelme, Redakteur des Freitags Michael Jäger, entgegen dem eindringlichen Rat des US Marshall Funds, im

"Fliegenden Wechsel"

mit der US- Army, US- Air Force, US- Marines. dem Pentagon, der CIA, NSA, im Irakkrieg der USA, an dem sich zu beteiligen, Bundeskanzler Gerhard Schröder, Außenminister Joschka Fischer bereits im Bundestagswahlkampf 2002 entschieden als verantwortungsloses Abenteuer abgelehnt haben, Waffen, darunter zigtausend G-36 Sturmgewehre, Milan- Luftabwehr- Raketen,,samt Bundeswehr Ausbildern vor Ort, oder in der Türkei?, im Iran?, nicht etwa an den Rumpfstaat Irak, sondern, im Widerspruch zu bisherigen Grundsätzen, Richtlinien der deutschen Sicherheits- und Außenpolitik, an die Kriegspartei im Norden des Iraks, an die Kurden. liefern.

Andreas Zumach, der freie Korrespondent bei den Vereinten Nationen in Genf (u.a. für die "taz") hält eine Waffenlieferung der Bundesregierung für feige. "Nur eine robuste UNO-Bodentruppe von allen 5 Veto-Mächten unterstützt kann die Lösung des Konflikts sein.warum unternimmt die jetzige Bundesregierung nichts mit entsprechenden Anträgen in der UNO, damit das geschieht ?"

http://www.zdf.de/maybrit-illner/is-terror-diskussion-um-deutsche-waffenlieferungen-in-den-irak-u.a.-mit-ursula-von-der-leyen-34706818.html
TERRORGRUPPE ISLAMISCHER STAAT SENDUNG VOM 28.08.2014
Deutsche Waffen gegen Gotteskrieger
Mutig, feige oder falsch?

Die Einbeziehung des Deutschen Bundestages in die Entscheidung

"Für oder gegen Waffenlieferungen an die Kurden"

wird durch eine symbolische Abstimmung, wie es aus regierungsnahen Kreisen heißt, nächste Woche nachgereicht

JP
https://www.freitag.de/autoren/michael-jaeger/gegen-den-ewigen-kreislauf
MICHAEL JÄGER 22.08.2014 | 06:00 464
Pazifismus kann tödlich sein
Plädoyer Wer sich kategorisch aus Kriegen heraushält, macht sich auch schuldig

Pazifismus kann tödlich sein

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/gregor-probt-den-joschka-und-zuckt-zurueck
JOACHIM PETRICK 23.08.2014 | 01:11 15
Gregor probt den "Joschka" und zuckt zurück
Pazifismus Debatte Anders als Joschka hat Gregor einen Plan B für den Fall in der Hinterhand, dass der Durchbruch zur Regierungsbeteiligung rotrotgrün im ersten Anlauf nicht klappt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-russlands-soldaten-helfen-separatisten-laut-rebellenfuehrer-a-988508.html
Ukraine: Kiew meldet Verlust von Grenzorten an russische Truppen
Donnerstag, 28.08.2014 – 11:10 Uhr

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukrainischer-ministerpraesident-jazenjuk-im-gespraech-13054248.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Der ukrainische Ministerpräsident Jazenjuk im F.A.S.-Gespräch
„Russisch geführte Intervention“

15:10 28.08.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 45

Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar