Kein Moos, Alexis Tsipras krawattenlos?

Krawattenzählung Es begab sich zu der Zeit als Angela Merkel zu Berlin Kaiserin des Euro, Alexis Tsirpas in Athen, Wladimir Putin in Moskau, Barack Obama in Washington Landpfleger war,
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Als Alexis Tsipras zu Athen, seinen stahlblauen Blick auf Brüssel und Berlin gerichtet, seine fremdfinanzierte Krawatte ablegte.

Es begab sich zu der Zeit als Angela Merkel zu Berlin Kaiserin des Abendlandes und Euroqueen in Frankfurt/Main, Alexis Tsirpas in Athen, Wladimir Putin in Moskau, Barack Obama in Washington D. C. Landpfleger war, sich am Euro spuckenden EZB Philippi Mario Draghi zu erfreuen?

Mitnichten. Nun der wahren Mär eine weitere Mär zum Dichten der Wirklichkeit


Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von der Kaiserin Angela Merkel zu Berlin ausging, daß alle Welt auf die Anzahl ihrer getragenen Krawatten in Euro gerechnet, geschätzet würde. Und diese Schätzung war nicht die allererste und geschah zu der Zeit, da David Cameron Landpfleger der Engländer, Francois Hollande Landpfleger der Franzosen, Matteo Renzi Landpfleger der Italiener Alexis Tsipras Landpfleger der Griechen, Wladimir Puitn Landpfleger der Russen, Barack Obma Landpfleger der Amerikaner war. Und jedermann ging auf Krawatten Suche, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in die Stadt seiner Väter, Mütter, die er beerbt hatte oder zu beerben gedachte.

Da machte sich auch auf Alexis Tsirpas zu Athen aus der Hauptstadt der Griechen in das zyprische Land zur Stadt der Zyprer, die da heißt Nikosia, darum daß er all seine dort daselbst hinterlegt bisher fremdfinanziert getragenen Krawatten zähle, deren Verkündigung in vollkommen reiner Zahl in Euro gerechnet der Kaiserin zu Berlin Angela Merkel zu verkünden, er schuldig war und blieb.

Denn da packte ihn, angesichts der unübersehbaren Massen an Zahl abgetragener Krawatten auf griechische Order ers ein Grausen, dann ein "Heiliger Zorn", dass er sich und seinem Volke der Griechen schwor, nimmermehr all seine Lebenstage nicht ein einzige Krawatte je zu tragen.

Diese grausige Botschaft erreichte zu allererst den neuen und alten europäischen Parrlamentspräsidenten Martin Schulz zu Brüssel.

Worauf der sich erst ungläubig die Augen dann die Ohren rieb, ob dessen, was er da mit eigenen Augen und Ohren am hellichten Tag vernommen, seine Hühner sattelte bis denen "adrenalingesteuert" tragfähige Flügel wuchsen und in Athen ungeladen einflog und landete, Alexis Tsirpas die Leviten, sprich die Krawatten alle, eine nach der anderen vorzuzählen, von denen Alexis Tsirpas zwar keine mehr öffentlich trug, aber sehr wohl als fremdfinanziert krachendes Ach unter dem griechischen Dach begraben wusste.

Martin Schulz verbat sich und vor allem Alexis Tsirpas unter dem abendländischen "Schlachtruf" in der Morgenröte erste Stund

"Wehret den Anfängen"

nach seiner Art, breit, in alle erreichbaren Mikrophone, Kameras zähnebleckend grinsend die krawattenlose Zeit in Griechenland

"Mit dem Ablegen der Krawatte vor der Mittagszeit beginnt es, und endet mit dem beiläufigen Ablegen des Euro als gesamthaftender Währung als wäre das nischt".

Alexis Tsirpas war, innerlich gegen Berlin, Brüssel versteift, auf sein Volk der Griechen wahlweise vergattert, weiterhin zum Tragen einer Krawatte nicht bereit.

Doch insgeheim eine kleine Liebe wollte Alexis Tsirpas in Athen der Kaiserin Angela Merkel zu Berlin dann doch tun, wie er Martin Schulz beschwichtigend flüsterte und verdammte, von Berlin, Brüssel ungefragt, die Sanktionen der EU, den USA gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und sein Volk der GUS nach der prekären Annexion der Krim am 18. März 2014 als vermaledeiten Krimskram in Bausch und Bogen. Und das zum klammheimlichen Wohlgefallen des kaiserlich außenpolitischen Philippi Frank- Walter Steinmeier. was der auf dem Fusse vorrauseilend Richtung NATO in Brüssel, Washington D.C. ertappt, bärenstark hasenfüssig dementierte.
JP

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-01/griechenland-schulden-euro-tsipras/komplettansicht
ALEXIS TSIPRAS
Die Griechen gründen gerade Europa

14:07 02.02.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 3