Klaus Wagenbach erinnert alpin Sex, Drive and Rock`n Roll

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Klaus Wagenbach erinnert krass & alpin Sex, Drive and Rock`n Roll,

Klaus Wagenbach wird achtzig

www.tagesspiegel.de/kultur/dieser-kleine-finger-ist-weiblich/1858954.html

Noch ein Gedicht zu Klaus Wagenbachs Achtzigsten Geburtstag:

gewidmet Klaus Wagenbachs sexuellen Alpengesängen:

Der, der manchem Frauen Sturm die Stange hielt

Krass nur

ist der Gipfel zu erreichen
In einer mondlos lichten Höhe

Wenn ich auch ächz um letzten Atem
Greif nicht gleich zum Sauerstoffgerät

Unten im Feuchtgebiete Tal

Bereitete das Watt mir

Ebbe und Flut

mittenmang

vom Männer Meer zum Frauen Land

Unter Deinem Venusberg

anschwellende Wonnen

meine Stangen Tango Qualen

was soll mir und dir

da alpin gar

eine Erstbesteigung sein?

PflegtKlaus Wagenbach gerne kokettierend altersmilde seine Rolle als der „Reinhold Messner“ im weiten Felde von weiblich alpinen Rocky Mountains, wenn es, nach Feldherrhügel Art, den Feldstecher im Anschlag, alpin, ohne Sauerstoffgerät, um die „Erstbesteigung“ der Venushügel von Frauen, statt Achttausender geht?

Machen wir uns nichts vor, die alpine Erstürmung einer Frau an ihrer wehrhaften Zone, ihrem Venushügel, wie die Zone eines Mannes mit seinem Johannes als Marschallstab, geht bei der Sauerstoffarmut dort hoch oben auf den Gipfeln ohne Wipfeln zwischen Granit Brockenauf dem schneebedeckten Hartgestein nur kurz, einmal zu zweit Im Nu und zackig mit dem anschwellenden Geißlein- und Bocksgesang.

Dabei das krassin der Gegend sinnstiftend aufgerichtete Matterhorn zum Verweilen in der Eilen und dann heißt es, erschlafft, matt und mühsam wieder, Höhen Atemreste zu zweit, wie gekommen, so zerronnen, von den lichten Höhen ins Lebensspende, indasAtem durch lüftete Tal, achtsam miteinander herabzusteigen.

Es ist ja nicht zwingend, dass der Sex in der Jugend im vorgerückten Alter von achtzig Jahren in derRückschau immer anstrengender, härter und strapaziös atemlos gewesen zu sein scheint, dass sich alpine Maßstäbe geradezu aufzwingen!, oder?

Geht es nicht eher um Feuchtgebiete, Sumpflandschaften, den Übergang vom Meer übers Watt zu erogen blühenden Landschaften, die, die durchwatend, ausgelotete, die erobert sein wollen, wenn es um das Kyrieeleison der wahren Wonnen der Sexualität geht!?

Ich sage einmal als Sinnspruch zu Klaus Wagenbachs Achtzigsten Geburtstag locker vom Leser Hocker:

„Wer, wie Klaus Wagenbach so alpin trockenhart als Frauenstürmer sich gedenkt, kann, zwischen Ebbe und Flut, mittenmang, vom Männer Meer zum Frauen Land und zurück stürmend, nicht ganz Watt sein

Klaus Wagenbach war und ist bis heute treu präsenter Verleger u. a. vieler wehrhafter Zonen- Autoren/innen, in allen Himmelsrichtungen, wie dem verstorbenen Stephan Hermelin.

JP

siehe dazu:

www.freitag.de/community/blogs/magda/dichtung-und-wagenbach

15.06.2010 | 15:09

Dichtung und Wagenbach

wagenbach geburtstag frauen dichtung

Frauen und alpine Erstürmungen

und:

Zu Klaus Wagenbachs 80. Geburtstag am 11. Juli erscheint im Wagenbach Verlag „Die Freiheit des Verlegers – Erinnerungen, Festreden, Seitenhiebe“ (320 S., 19,90 €). Am kommenden Sonntag, den 20. Juni, feiert Wagenbach ab 11 Uhr im Berliner Ensemble das Erscheinen des Buchs

01:47 16.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community