Knalltüten machen noch keinen Mai

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Knalltüten machen noch keinen Mai

Meine Nachbarin knallt mit keinen Tüten. Weshalb ich meine Nachbarin nicht Knalltüte rufen kann. Weshalb ic menen Nachbarin nicht in den Adelsstand einer Knalltüre heben kann, was ich aus wertschätzenden Gründen aber überaus gerne täte.
Meine Nachbarin knallt ansatzlos aus dem Dunkel des Treppenhauses Türen, dass die Fenster, das Geschirr schon einmal scheppert, als wollte sie schlagende Verbindungen mit ihren Nachbarn eingehen.
Trotzdem nenne ich meine Nachbarin nicht "Knalltür" .
Warum eigentliche nicht?

Sagt der Duden oder sonstwer, dass sich das nicht schickt, weil sich die Wort- und Namensfindung "Knalltür", anders als die Wort- und Namensfindung "Knalltür" noch nicht durchgesetzt hat?

Seltsamer Weise stimmt mich meine Nachbarin mit ihrem ansatzlos urgewaltigen Zuschlagen von Türen mit Getöse, besonders im Winter heiter, endlich geht es mit den Jahreszeiten weiter, endlich habe ich Anlass, mitten im Winter, an den Maien zu denken, in dem ja bekanntlich die Bäume ursprünglich kreatürlich, natürlich ausschlagen.

Ob ich meine Nachbarin dafür lobe?
Besser wohl nicht, weil sie das zusehr verwirrt.
Denkt sie doch mi Sicherheit, dass ich nach all ihren Anstrengungen beim präzisen Zuschlagen der Türen, verbunden mit dem vorherigen Öffnen aller Fenster im Treppenhaus, auch bei klirrender Kälte des Winters, ihrem Getöse und Türen Gewese hilflos ausgeliefert, in meine Wohnung ohnmächtig zerknirscht, Zähne knirschend, Nägel kauend, Grimassen schneidend, tobe.

Wie gesagt:
"Knalltüten machen selbst als Knallchargen noch keinen Frühling, geschweige denn den Mai. Das Geschepper und Getöse von zuschlagenden Türen schon. Ich meine so als Idee, zumindesten bei mir.

Wenn meine Nachbarin demnächst wieder mit den Türen knallt, werde ich einfach hörbar im Trepenhaus singen
"Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus!".

Dann kann sie sich selber, ohne direkte Einrede von mir, ihren Reim darauf machen, wie es ihr beliebt.

"Frage:

"Wer leidet unter einem Knalltraumata?:

"Derjenige, der Türen mit Getöse zuknallt?. oder derjenige, den das Getöse der zugeknallten Tür unerwartet als Schallwelle erreicht?

JP

18:04 31.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare