Kommentare, die die Sendung „hart aber fair“ unterdrückt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Kommentare, die die Sendung „hart aber fair“ unterdrückt

Die Sorgen der Bürger/innen:

„Da im Planfeststellungsverfahren Stuttgart 21 von mehrerenSeiten womöglich vorsätzlich, wie grobfahrlässig, mit bewusst falschen Angaben und Daten operiert wurde, ist jeder Vertrag, gepaart mit Entschädigungsansprüchen, null und nichtig.

U. a. wurden die Maße der Tunnel Röhrengrößen angeblich lt, Stern Bericht dieser Woche bewusst gezielt größer im Planfeststellungsverfahren angesetzt, als sie wirklich zwingend notwendig sind

Die Angst der Bürger/innen:

Stuttgart 21 steht als Projekt der Mischfinanzierung von Bund, Land, Kommunen womöglich auf unerträgliche Weise als unkontrollierter Verschiebebahnhof öffentlicher Gelder in Bund, Land, Kommunen, inklusive Einladung zur politisch unternehmerischen Korruption, die die unübersichtlichen Projektkosten, ohne Rechenschaftszwang, nach oben jagen.

JP

Siehe dazu

www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2010/20101006.php5?akt=1

Bürger gegen Politiker:
Wie viel Aufstand verträgt die Demokratie? [Info]

Sendung am 06.10.2010

Ob Bahnhof, Atom oder Schule – was Politiker beschließen, nicken brave Bürger längst nicht mehr ab! In Stuttgart zeigt sich, wie gewählte Volksvertreter ratlos dem protestierenden Volk gegenüber stehen. Haben die Parteien das Vertrauen der Bürger verspielt? Werden wir jetzt zum Land der Bremser, Prozesshanseln und Protestierer?


    23:18 06.10.2010
    Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
    Geschrieben von

    Joachim Petrick

    Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
    Joachim Petrick

    Kommentare 5

    Avatar
    sachichma | Community
    Avatar
    Ehemaliger Nutzer | Community