Lacht auf!, gegen die Inneren Reiche der Scham, nicht nur im Iran!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Lacht auf!, gegen die Inneren Reiche der Scham, nicht nur im Iran!

Wenn der höchste Religionsführer im Iran, welcher auch immer, bei den Freitagsgebeten vor großem Publikum vor Ort, auf allen Rundfuk- und Fernsehkanälen im Lande, wie heute geschehen, die Nichtigkeit seines Lebens preist „Mein Leben ist nichts wert“, will dieser höchste Religionsführer die Völker des Irans beschämen, will er einmal mehr die Macht der Religionsführer im Iran auf Scham gründen.
Eingedenk der jahrtausend während dokumentierten Erfahrungen der Menschheit mit den Reichen im Glauben, wie in den Gütern, dass die, die über allen gesegneten, berufenen Reichtum der Vielfalt im Glauben wie den Güter uneingeschränkt verfügen, ihr Leben, angesichts der Aufgaben der Großen Iranischen Revolution für nichtig erklären, jene in den Staub der Scham gestoßen in ihrer Armut im Glauben und an Gütern versinken sehen, weil diese mit ihrem noch so geringsten wie niedrigtsen Glauben an diese islamische Revolution des Iran mit seinen Werten, Gütern, Verheißungen hadern, im Streit, gar schamlos zu Massendemonstrationen bereit, auf die Straßen gehen?

Sind nicht überall und immer wieder Reiche der Scham auf Erden entstanden? Will Al Quaida nicht mit seinen selbsternannten Gotteskriegern/innen als Selbstmordattentäter/innen, abgehoben von den Wurzeln des islamischen Glaubens, in aller Welt Regionen, Scham auslösend, ein Reich der Schamlosen errichten?
Wie?, indem die Selbstmordattentäter/innen mordend Tod, Verheerungen, Zerstörungen, Willkür, Entrechtungen in alle Welten Regionen bringen, ohne selber an der Herrschaft zu partizipieren, in deren Namen sie töten, der sie sich selbstvernichtend infam verkündend “Ihr Ungläubbigen liebt das Leben! Wir Gotteskrieger/innen aber lieben den Tod!“ verpflichtet!?

Wollte nicht selbst der gewählte US- Präsident George W. Bush mit seiner Ausrufung des Krieges gegen den Internationalen Terrorismus nach Nine Eleven, der Organisation der Koalition der Willigen 2001/02, dem Krieg im Iraqu auf den „Zug der Zeit“ medial präsent kommunizierter „Scham Auslösung“ springen?

Ging es Adolf Hitler, den Nazis in Gänze mit der Deutschen Wehrmacht als Garant gar nicht im direkten Sinne um die Vernichtung der jüdischen Rasse auf dem europäischen Kontinent, sondern darum, die Völker Eurpas, voran das Deutsche Volk, durch die Auslösung des Zweiten Weltkrieges, die ministral administriert mörderische Organisation der Endlösung der europaweit propagierten „Jüdischen Frage“ in einem Ozean der Scham zu versenken, um ihr NS- Reich der Schamlosen auf Tausend Jahre und drei Tage zu errichten?

War nicht Adolf Hitler selbst noch in seinen allerletzten Tagen beim Untergang des Dritten Reiches im Führerbunker der eingeschlossenen Reichshaupstadt Berlin versessen darauf, dass Deutsche Volk testamentarisch als unwertes Volk in der Geschichte der Völker der Menschheit titulierend zu enterben, damit das deutsche Volk mit ihm ein weiteres Mal, ein letztes Mal, nun gar bedingungslos vor den Feinden des Dritten Reiches kapitulierend, endgülitg unabdinglich unwiderruflich im Meer der Scham vesinkt?

Haben nicht Wladimir Iljytsch Lenin, Leo Trotzki, voran Josef Stalin als Revolutionsführer des Internationalen Kommunismus in der UdSSR, deren Satellitenstaaten, wie Maotse Tung in der VR China ein heilloses Reich der Scham errichtet, indem ausgerechnet das Leben jener bewährten, engagierten Parteigenossen/innen im Namen der Weltrevolution durch Schauprozesse weltweit für null & nichtig erklärt wurde, um jene daheim, wie in aller Welt zu beschämen, die mit ihrer Parteizugehörigkeit haderten, nicht nur angesichts des Hitler- Stalin Paktes 1939 verzweifelten, gar der Partei der Weltrevolution, der KPdSU innerlich den Rücken kehrend, im In- und Ausland flohen?

In unseren heutigen Zeiten gibt es ganz andere, informell vernetzte Reiche der Schamlosen, gegründet auf der Scham ihrer „Untertanen“, ein Reich solch modern unerhörter Schamlosigkeit, sind die Reiche der G 8 Staaten, sind die Reiche der wahllosen Scheiche, mit ihrem lokalen & globalen Ressoucen- „Vandalen Kolonialismus“.

Diese Reiche halten, mehren ihren Reichtum gleichermaßen nicht um seiner selbst Willen aus Raffgier, sondern, weil diese Reiche menscheitsgeschichtlich gesichert meinen, der zur medial öffentlichen Schau getragene Prunk, Glanz, Pomp & Tanz der reichen Staaten unserer Einen Welt auf dem Vulkan der Gefahrenlagen, wie dem Klimawandel, läßt die weniger Reichen, vor allem die Armen, die ohne Erbarmen über nichts verfügen als ihre gefährdete Existenz in Scham versinken, die jeden anfänglichen Aktivitätsimpuls im Alltag wie in der Politik stillzulegen droht.

Gegen diese massive Macht der Reiche der säkular wie klerikal Schamlosen ( s. a. „Imperium der Schande“, Jean Ziegler, s. Debatte um Martin Walsers Begriff von Schande statt Scham), die kultur- wie bildungsfern ohne Gespür für ihre verlorene Scham, die unterworfenen Völker und Menschen ihre weggeworfene Scham spüren lassen, hilft nur der vernetzte „Lach Alarm“ aller Menschen, Stämme, Völker auf Erden gegen die eigenen grundlos dumpfen und dunklen Gefühle der Scham.
„Lachen gegen die Scham“
Lacht auf ihr Völker, lacht auf ihr Menschen überall!
Lacht auf und pocht auf euer verbrieftes Menschenrecht!“
( s. a. dazu www.freitag.de/community/blogs/joachim-petrick/lacht-auf-ihr-voelker-der-erde-schaut-wach-auf-die-voelker-irans )

Joachm Petrick, 19.06.09

16:17 19.06.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 7