Macht Karl Theodor zu Guttenberg Ägypten den "Pontius Pilatus"?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Macht Karl Theodor zu Guttenberg Ägypten den "Pontius Pilatus"?


Bundesverteidigungmsinister Karl Theodor zu Guttenberg scheinheilig eiliger Heiligenschein.

Bundesverteidigungminister Karl Theodor zu Guttenberg im Orginalton auf der heute beginnenden Münchner Sicherheitskonferenz :

"Wir müssen auf jeden Fall den Eindruck verhindern, dass wir eher autoritäre Regime, Diktatoren als frei gewählte wie abwählbare Regierungen in der arabischen Welt unterstützen!"

Ist das nicht im Klarton die unverhohlen unveränderte Botschaft an alle autoritären Regime, Despoten in der Welt:
"Macht euch keine Sorgen!
Wir unterstützen euch bedingungslos, verdeckt wie offen, weiter, außer es kommt, wider Erwarten, zu frei gewählten Regierungen vor Ort.
Das zu verhindern, liegt, wie ehedem, weiter in euren Pfoten, ihr Despoten!"

Das ist bei Lichte betrachtet, der bestellte und abgeholt schräg sitzende Heiligenschein auf dem haarsträubenden Haupte unseres gegenwärtigen Bundesverteidigungmsinisters Karl Theodor zu Guttenberg als einem wieder auferstandenen Poitius Pilatus im Plural

"Sind wir Pontius Pilatus?, wenn ja?, wie viele?":

"Wir waschen unsere Hände, wider besseres Wissen, in der Unschuld anderer.
Damals in der Unschuld des Juden Jesus von Narzareth,
heute in der Unschuld der Großen Mehrheit des Volkes von und in Ägyptenland
Amen!"

Ganz nebenbei kaufen Politiker wie Bundesverteidigungmsinister Karl Theodor zu Guttenberg mit ihren scheinheilig eiligen Heiligenscheinen samt ihrem zögerlich hinhaltenden Agieren als Garantenkrieger Packeis, alten "Sicherheitskultur" Kumpanen, wie dem Militär Diktatur Mubarak, Moneten rettende Zeit, damit dieser, nicht nur sich selber , sondern auch das Blutgeld Vermögen seines Clans in Höhe von ca. 30 Milliarden € in aller Ruhe über den Jordan, unter anderem in die Steueroase Schweiz, in Sicherheit verbringt.
Denn nur solange Militär Diktatur Mubarak in seinem angemaßten Präsidentenamt verweilt, gilt Mubarak in der Schweiz als immun, als unantastbar.

Erst nach Rücktritt vom Präsidentenamt wird das Vermögen des Mubarka Clans bei Einhaltung bestimmter Fristen auf amtlichen Antrag aus Ägypten auf Eis gelegt und trotzdem von amtlich berufenen Treuhändern verdeckt weiter bewegt?

Seltsam, seltsam?, lassen Nngla Merkel wie Hillary Clinton, in Anwesenheit von Claudia Roth, unwiderpsrochen, einhellig auf der Münchner Sicherungskonferenz dieser Tage durchblicken, dass Freie Wahlen in Ägypten, Tunesien und in anderen arabischen Ländern nicht alles seien, ohne den Satz, wie es sich demokratisch gehört, zu ergänzen

"---aber ohne Freie Wahlen ist alles nichts!".

JP

siehe:

Heute Journal Spezial

19:47 04.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare