Martin Luther rät Erdogan zum "Böhmermann"

Jan Böhmermann ist als Possenreißer, stramm und deftig im Programm, nach mittelalterlicher Sitte heftig um die gute Verdauung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogans bemüht
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Reformator Martin Luther rät dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zur kräftig gesunden Verdauung wöchentlich mehr als eine starke Prise Tobak possenreißenden "Böhmermann"

Jan Böhmermann ist als Possenreißer, stramm und deftig im Abgang seines Schabernack Programms, nach mittelalterlichem Brauch und guter Sitte heftig um die gesunde Verdauung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogans bemüht.

Schaut der Reformator Martin Luther (1483- 1546) dem Possenreißer Jan Böhmermann mit volkstümlich Kennerblick und seinem volksmedizinisch guten Wort über die Schulter

"Nur aus einem unverzagten Arsch entweicht ein kräftig gesunder Furz"

Jan Böhmermann ist ganz nach mittlelalterlichem Brauch und guter Sitte im Stil von Possenreißern,.spuckenden Grimassenschneidern, im ZDF Neo Magazin Royal hochgeladen, sichtlich und hörbar besorgt um die gesunde Verdauung der türkischen Majestät Recep Tayyip Erdogan, für die die Demokratie ein allzu schwer bekömmliches Schrot- und Korn- an Korn- Brot zu sein scheint.

Am Freitag meinte Jakob Augstein noch bei "Augstein & Blome" auf dem Phoenix Kanal, was will der Erdogan, der ist doch z. Zt. gar nicht hier in Deutschland Gast? Da gilt doch der § 103 StGB "Majestätsbeleidigung gar nicht.

Jetzt klingt Augstein da in seiner Kolumne

"Böhmermann-Eklat: Witz, komm raus!"

unvermeittelt ganz anders.

Von wegen "Witz komm raus", Jakob Augstein drückt Jan Böhmermanns Witz noch mehr in die Tonne rein. Von wegen Merkiavella hat richtig gehandelt, wie Jakob Augstein meint.

Hat Merkel einen Kotau vor ihrem generellen Recht auf Ermächtigung exekutiert und damit verdeutlicht, dass hier im Lande immer noch Staatanwaltschaften, BKA, Verfassungsschutzämter, der Generalbundesanwalt, MAD, politisch vordemokratisch weisungsgebunden sind? Es schaut ganz so aus.

Die rechtsextremistischen Kreise um die sogenannt deutschen Reichsbürger, zu dnene sich das ehemalige RAF- Mitglied Horst Mahler zählt, werden über die Ermächtigung Bundeskanzlerin Angela Merkels im unseligen "reichsdeutschen Gründerstil" überaus völkisch begeistert sein

Dabei ist Bundeskanzlerin Angele Merkel, die sonst mit ihrem Beharrungstalent eine Meisterin darin ist, Gefahrenlagen bräsig auszusitzen "Sitzen statt Schwitzen", im vorliegenden "Böhmermann- Fall" so hastig zu Werke gegangen, dass sie nicht einmal das normale Verfahren "Erdogan gegen Böhmermann" vor Gericht nach § 185 abwarten wollte, ob der überhaupt wg. Beleidigung der Person Erdogans angeklagt und verurteilt wird. Wozu diese neudeutsche Berliner hast & Eile statt guter Weile?


Was Jan Böhmermann, ungeachtet der Qualität seines Schmähgedichts, gelungen scheint, ist offenzulegen, dass von Ankara bis Berlin, Erdogan bis Merkel, alle postmonarchistischen Majestäten darstellen wollen und zu prachtvollem Hofe in Pressekonferenzen laden. Nur Hofnarren, Harlekine, Eulenspiegel, die ihnen ihre Existenzen, zu Gelagen geladen, mit und ohne Flöte spiegeln, direkt ins Gesicht speien, wollen sie, bei Anrufung des § 103, 104 a StGB, nicht erleben.

Diese Paragrafen § 103, 104 a StGB wurden 1876 im II. Deutschen Kaiserreich vom monarchistisch- parlamentarischen Gesetzgeber als weltliches "Äquivalent" zur klerikalen "Unanfechtbarleitserklärung ex cathedra" des Papstee im jahr des Herrn 1870 erlassen, die vermeintlich vermaledeit monarchistisch säkular, klerikal missratene 1848er Brut in betreute Zucht und Ordnung zu nehmen,

Da waren einst wirklich barocke Majestäten im Hohen Mittelalter überaus toleranter, vor allem volksverbunden geselliger, die hielten sich Hofnarren, Hofschranzen, Harlekine, Schabernack treibende Eulenspiegel, Esel, plapperndes Papageien Gefieder, barbusig stolzierende Dulcineas mit Bella Donnna geweiteten Augen im einladend gewagten Mieder beim Bauchtanz, Schlangebeschwörer, Possenreißer, spuckende Grimassenschneider, orakelnde Wahrsager, und das alles nicht aus Menschenliebe, gar reiner Freude an der noch reineren Kritik, sondern zum wohlgefälligen Elan ihrer Körpersäfte, blähenden Winde in Milz, Leber, Galle, Darm durch dröhnend krachendes Bauchgelächter, bei dem es über Zwergfell Erschütterungen kein Halten aller Viere des Leibes in geordneten Bahnen mehr gab.

Klerikale, säkulare Majestäten sanken vom prachtvollen Stuhle an der Tafel auf den Boden, hielten sich vor unbändig entfesseltem Lachen kringelnd ihre Bäuche und wussten weder ein noch aus.

Und das alles, wohlgemerkt, in geheiligten Hallen an ihren üppig gedeckten Tafeln mit meissner Prozellan Geschirr, güldnem Besteck, kristallinen Gläsern bei Wein, Weib, Gesang und hochprozentigem Trank in Gegenwart von Kardinälen, versammelten Popen, hohen ausländischen Gästen internationaler Diplomatie aus fernen und nahen Monarchien, aus dem Vatikan, zum Zwecke gesunder Verdauung fetter Mahlzeiten im Wege kräftiger Fürze und Winde, um auf eine kurze Weile einmal so richtig deftig gelebt, beschimpft, bespuckt, bespaßt, belacht, ganz "lachender Vagabund", ganz Mensch zu sein.

"Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein"

Schon der Reformator Martin Luther wusste sich und seine Gäste vortrefflich weltlich zu belehren

"Aus einem verzagten Arsch entweicht kein rechter Furz"

Haben der Schah 1964, Pinochet 1978, Erdogan 2016 die § 103 StGB in Deutschland angestrengt, weil sie ihre majestätischen Verdauungsprobleme schändlich missachteten, indem sie die possenreißenden "Böhmermanns " unserer Einen Welt völlig missverstanden?

JP

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jan-boehmermann-witz-komm-raus-kolumne-a-1087731.html#js-article-comments-box-pager
Böhmermann-Eklat: Witz, komm raus!
Montag, 18.04.2016 – 13:27 Uhr
Eine Kolumne von Jakob Augstein

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/merkels-kotau-vor-ihrem-weisungsrecht
JOACHIM PETRICK 16.04.2016 | 13:31 7
Merkels Kotau vor ihrem Weisungsrecht

http://www.deutschlandradiokultur.de/justiz-fuer-die-abschaffung-des-politischen-weisungsrechts.1008.de.html?dram:article_id=281796
Beitrag vom 02.04.2014
JUSTIZ
Für die Abschaffung des politischen Weisungsrechts

21:52 18.04.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2