Miriam&Jörg Kachelmanns "KOMPLEX - ALARM"

Jörg Kachelmann "Wetterfuzzi" lehrt BILD, DER BUNTEN, EMMA, in Sorge um ihre Pfründe, zu Lasten unseres Rechtswesens, wetterleuchtend, Heulen&Zähneklappern.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jörg Kachelmann, der von Hans Hermann Tiedje titulierte "Wetterfuzzi", lehrt BILD, DER BUNTEN, EMMA, in Sorge um ihre Pfründe, zu Lasten unseres Rechtswesens, wetterleuchtend, Heulen&Zähneklappern.

Da haben sich systemrelevante Teile der deutschen Medienwelt nicht nur im Fall "Jörg Kachelmann", sondern auch im Fall "Christian Wulff", "Jürgen Zumwinkel" u. a. Fällen, gesetzeswidrig Felle des Deutschen Rechtsstaates zur Beute gemacht und sehen nun, durch den öffentlich präsenten Auftritt des Ehepaares, Miriam und Jörg Kachelmann, ihre erbeuteten Felle vom Körper unseres Rechtsstaates davonschwimmen.

"Es gibt in Deutschland einen, von Amtswegen, von Fall zu Fall angezettelt durchgewunkenen, Abgrund an Geheimnisverrat von Ermittlungsakten, wie im Fall

"Jörg Kachelmann, Christian Wulff, Jürgen Zumwinkel" ,

der darin besteht, dass Ermittelnde Behörden, Staatsanwaltschaften, Ermittlungsakten, bisher strafrechtlich unverfolgt, durchstechend, an Medienvertreter/innen zur Vor- Vor- Veröffentlichung weiterleiten, die nicht einmal den Anwälten der Angeklagten zugänglich sind, um, in massiv einschüchternder Weise, gar nicht leise, einer Vorverurteilung, in diese oder jener Richtung, durch die Vor- Vor- Veröffentlichte Meinung, auflagen- und quotensteigernd, Tür und Tor zu öffnen-

"Dass Medien und eine schwache Staatsanwaltschaft auf diese Weise auf Kosten des Betroffenen kooperieren, kann nicht sein", sagte der Bundesverfassungsrichter a. D. Hassemer gestern als Gast in der Sendung "Günther Jauch"

"Gegen ein solches "Durchstechen" müsse entschiedener vorgegangen werden, fordertete Gerhart Baum, der ehemals sozialliberale Justizminister als weiterer Gast dieser Sendung

"KOMPLEX ALARM"

Wo der ehemalige sozialliberale Justizminister Gerhart Baum zu Gast ist, besteht die Anmutung von "KOMPLEX ALARM"

So war es damals nach dem Bleiern Deutschen Herbst im Jahre 1977, als Gerhart Baum im Jahr darauf den FDP Justizminister Werner Maihofer im Amt ablöste, um ein RAF- Austiegsprogramm vom Stapel laufen zu lassen,über das der damals noch einsitzende ehemalige APO-Anwalt Horst Mahler dann problemlos im Laufe des Jahres 1979, noch vor Gründung der Partei "DIE GRÜNEN" im Jahre 1980, durch die Hinterür der Jusizvollzugsanstalt (JVA) Tegel in Westberlin, vom Links- zum Rechtsextremismus wechseln konnte, als läge das als selbstredende Sache in der Natur des Extremismus.

Andere RAF- Mitglieder, die noch auf der Flucht, zur Fahndung ausgerufen, ausgeschrieben, in fragiler Freiheit lebten, darunter Susanne Albrecht, Inge Vieth, wurde mutmaßlich durch den damaligen Justizminister Gerhart Baum über einen anderen Komplex, den "Deutsch- Deutschen Gefangenen- Austausch-Komplex" der Übergang, vom Terroristisch falschem Hüben, zu einem kleinbürgerlich richtigen Leben im Drüben, adminstrativ über alle Hindernisse hinweg, unbürokratisch per deutsch- deutscher notarieller "NON PAPER" Praxis freigeschaltet.

Wie gesagt, wo Gerhart Baum, engagiert den Rechtsstaat in seinen Grundfesten verteidigend, auftaucht, liegt der "KOMPLEX ALARM" wie hier jetzt im Fall "Jörg Kachelmann" sozusagen, mit den Händen greifend, erriechbar in der Luft.

Aber um welche Art von KOMPLEX- ALARM mag es sich hier im Fall "Jörg Kachelmann" handeln?

Geht es um den KOMLEX der Ausforschung von prominenten Persönlichkeiten hierzulande durch die Medien unter erst legaler, dann illegaler zuletzt scheißegaler tätiger Mitwirkung der Ämter, Ermittellnden Behörden in Bund, Ländern, Kommunen unter dem renditetreibenden Gesichtspunkt, was bringt mehr Quote, Auflagen?

"Das Hoch- oder Herunterschreiben von Prominenten Personen bis zu einer Sause mit Handschellen ( s. der Steuerbetrugs- Fall Jürgen Zumwinkels, nachdeem dieser als Vortstandsvorsitzender der POST dem Springer Konzern seine vorfinanzierten Ambitionen auf einen Privaten Brief- und Paketdienst vermasselt hatte) ) in den Knast, wenn ja durch welche anreizenden Mittel?

Im Fall Jörg Kachelmann als, medial hinreichend, ausbaldowerten Lügenbaron im privaten Bereich, wie als so genannter Wetterfrosch, als Wetteransagen Entertainer, als behender Klima Clown mit hohem Unterhaltungswert für die ARD, wo er , trotz Finanzkrisenzeiten, selbst das mieseste Wetter noch, je nach Laune, mit fröhlichem Unterton, das Blaue in die düsteren Wolken, oder als bärtiger Griesgram, Wolken ins schönste Blau quasselte, dass es die ARD- Quoten durch die, demoskopisch wärmende, Decke jagte.

So einen, wie den Jörg Kachelmann, durch einen Lockvogel in einen, wie auch immer gartet himelschreiend scheinbaren Skandal zu verwickeln, müsste, bei dessen Talent, sich für den Preis als "Hochgehandelter Entertainer", als "Hans Dampf in allen Gassen" zu gelten, um den eigenen Kopf & Kragen zu reden, doch irgendwie gelingen?

Was uns seitdem als "Kachelmann Komplex" öffentlich gegenübertritt, kann durch den beschrieben oder andere Hintergründe, wie längst herbeigesehnt, nachdem Jörg kachelmann auch noch als Wessi, im MDR die Ossis als Zuschauer/innen seiner

"Kachelmann Samstabendshow",

treuwidirg gen Wessis, den Wossi machend, erobert, als krachende Lawine ins Tal der Ahnungslosen abgestürzt sein.

Was brauchen wir?

Brauchen wir "Betreute Prominenz", wie wir längst auch "Betreueten Reichtum" bräuchten, woher nehmen, wenn nicht stehlen, damit beide Gruppen, die nicht selten identisch, gleichermaßen nicht erpressbar sind, wenn ja, wie wäre das, den Menschen nah, unter der friedensstiftenden Schirmherrschat von Bundespräsident Joachim Gauck, freiheitlich zu organisieren?

In besagter "Günther Jauch" zettelte Hans Hermann Tiedje, der drei Jahre Chefredakteur von BILD, drei Jahre Chefredakteur DER BUNTEN war, in Rabaukenmanier einen Tumult an, indem er Jörg Kachelmann, unwidersprochen durch den Moderator Günther Jauch, als einen kleinen "Wetterfuzzi" titulieren konnte, der einmal mehr belege, dass er hier als Lügenbaron mit seinem schlechten Charakter, der einer eloquent. bös besaiteten, Stradiwadi gleiche, alle in Grund und Boden bis ins Koma quasseln könne.

Dessen Frau Miriam gerade mit ihrem ermüdenden Gerede dabei sei, die Quote der "Günther Jauch- Sendung" abstürzen zu lassen

Was mag wohl des Pudels wahrer Kern dieser Entgleisungen des BILD- Gevatter Hans Hermann Tiedje sein?

Ist dieser Kern nicht darin zu suchen, dass Hans Hermann Tiedje eigentlich nichts gegen den Freispruch Jörg Kachelmanns, den er einen zweitklassigen Freispruch nennt, obgleich unser Rechtsstaat einen solchen nicht kennt, haben kann noch hat, sondern, dass er, im Namen von BILD, DER BUNTEN, deren bisher unangefochtene Pfründe in der Mitten unseres Rechtsstaates auf illegal exclusive Ermittlungsakten- Einsicht, durch das Buch des Ehepaares. Miriam und Jörg Kachelmann.

"Recht und Gerechtigkeit"
(Ein Märchen aus der Provinz, Heyne Verlag) ,

elementar gefährdet, angegriffen erlebt, dass aber Niemand, schon gar nicht das Publikum in der "Günther Jauch" Sendung mitbekommen soll?

Die Frage des Moderators, Günther Jauch, an seinen Gast. Jörg Kachelmann, ob er nicht auch meine, dass der ganze Prozess, gegen ihn, samt seinem Freispruch prekärer Art, nur Verlierer hervorgebracht, generiere habe, reißt dem Fass, medial präsenter, Scheinheiligkeit endgültig den Boden aus.

Sind doch die Medien, auflagen- und quotensteigernd, zu Lasten unseres Rechtswesens, die wahren Gewinner, gleich wie der Jörg Kachelmann Prozess ausgegangen wäre und letzendlich ausgegangen ist.
JP

ACHTUNG!

Dieser Blog wurde, nachrichtlich durch den Freitag- Community Support, am 17.Oktober, vom 15.Oktober auf den 08. Oktober rückdatiert.

Die Begründung dieser Rückdatierung wurde von mir bei der Freitag Redaktion am 17.Oktober 2012 per Email nachgefragt und ist inzwischen durch den Community Support dahingehend beantwortet worden, dass ich, angeblich durch eigene Kommentare, diesen Blog vorsätzlich in die Kategorie "Meistkommentierte" gehoben hätte.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/joerg-und-miriam-kachelmann-bei-guenther-jauch-a-861271.html
15.10.2012

Ehepaar Kachelmann bei Jauch Nachgeplapperte Lügen

Von Stefan Niggemeier



https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/joerg-kachelmanns-furor-in-der-jauch-hoehle
Joachim Petrick
15.10.2012 | 03:28 3
Jörg Kachelmanns Furor in der "Jauch" Höhle

20:39 08.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 33