P- Frage an den Verleger, Jakob Augstein

Hartz IV&Praktika Es gibt beachtliche Gründe, hochqualifizierte u. a. Personen, von Fall zu Fall, über die Hartz IV Gesetze finanziert, für unentgeltliche Praktika einzustellen, wenn?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Lieber Jakob Augstein,

Verena Schmitt-Roschmann, Ressortleiterin für Politik im Meinungsmedium der Freitag hat als Gast im ARD Presseclub vom 19. 08. 12 zum Thema

"10 Jahre Hartz IV Reformen"

am Rande bemerkt, dass ein 32- jährig promovierter Kulturwissenschaftler ohne Einkünfte beim Freitag in der Kultur- Redaktion als Praktikant beschäftigt ist.

Dass sie sich immer wieder wundere, warum hochqualifizierte Menschen zu solchen unentgeltlichen Praktika bereit sind.

Auf die Nachfrage aus der Presseclub Runde, warum der Freitag solche Schweinereien mitmacht, hat Verena Schmitt-Roschmann lapidar auf Sie verwiesen,

"Da fragen Sie am besten den Verleger!"

Was ich hiermit in der Hoffnung auf Ihre zeitnahe Antwort tue:

"Wird tatsächlich ein promovierter Kulturwissenschaftler im Freitag ohne Einkünfte, ohne Zahlungen von Sozialabgaben als Praktikant beschäftigt?,

wenn ja, welche Lage betriebswirtschaftlicher Gründe, welche gesellschaftspolitischen Erwägungen und Konzeptionen haben zu diesem Schritt geführt?"

Bisher haben Sie nicht auf meinen Blog zu dieser Fragestellung reagiert:

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/beutet-der-freitag-hartz-iv-gesetze-aus/@@view#1345817646569617

Joachim Petrick
21.08.2012 | 02:01 28

Beutet der Freitag Hartz IV Gesetze aus?

Vielleicht kann ich Sie mit dieser direkten Ansprache Ihrer Person bewegen, sich aus Ihrer irgendwie linken Ecke herauszutrauen?

Es gibt n. m. E. beachtliche Gründe, hochqualifizierte u. a. Personen, von Fall zu Fall, über die Hartz IV Gesetze finanziert, für unentgeltliche Praktika einzustellen, wenn diesen daraus nicht Nachteile in der betrieblichen Mitbestimmung im Redaktionsteam, sowie bei der Zertifizierung ihrer Ausblidung noch der Altersversorgung erwachsen.

Die Hartz IV Gesetze sind für mich von ihrem wirtschaftlichen Anreiz her durchaus als Vorläufer eines möglicherweise im Jahre 2014 kommenden Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) einzustufen, vorrausgesetzt, darüber wird im Wege einer gesamtgesellschaftlich breit aufgestellten Debatte ein gesellschaftspolitischer Konsens herstellbar.

Um diese Gründe auf ihre Belasbarkeit hin zu prüfen, bedarf es insbesondere aus aktuellem Anlass im Meinungsmdium der Freitag einer n. m. E. frühzeitig eingehenden Debatte.

Die ich hiermit eröffnen bzw. erweitern möchte.

HIlfreich könnte n. m. E. dabei eine Sichtweise bei der Bewertung der Hartz IV Gesetze als Vorläufer eines Grundeinkommens sein, die bisher, sowohl vom irgendwie linken wie mittig rechten gesellschaftspolitischen Spektrum strikt und kategorisch aus ganz unterschiedlichen Begründungen, ausgeklammert, undenkbar erscheint.

Es geht hier und mir keineswegs darum, den Freitag als politisch unkorrekt vorzuführen, wie dies im Presseclub vom 19.08.2012 vom Chefredakteur der Wirtschaftswoche, Roland Tichy, in ungestüm durchstechender Manier als "Debattentöter" versucht wurde, sondern darum, den Freitag als Meinungsmedium einzuladen, sich nicht durch Tiraden ins Boxhorn jagen zu lassen, argumentativ den toten Briefkasten zu mimen, sondern das, was die Redaktion, was Sie als Verleger des Freitag für gut & richtig halten, einer gesellschaftspolitischen Debatte zu öffnen.

Herzlichen Gruß
in Hamburg sagt man
tschüss
Joachim Petrick



http://www.wdr.de/tv/presseclub/

Pressweclub

Sonntag, den 19.08.2012

10 Jahre Hartz-Reformen - verschrien in Deutschland, Vorbild für Europa?

21:27 17.08.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 34

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Dieser Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Avatar