SLOW- ZEIT “ Bleibender Freitags- Gedicht Teppich 44- 09“

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

SLOW- ZEIT “ Bleibender Freitags- Gedicht Teppich 44- 09“
Wer Quitten im Garten erntet, braucht Quittungen nicht zu fürchten?!

Die gelben Quitten sind kaum reif geerntet, da präsentiert schwarzgelb nicht die Gewähr, sondern die Quittung.
Worauf die selbsternannte Lauerdauer Jugend sich gegen das Grundrecht des Konjunktivs „Würde“ aufbäumt:
„Ich will nicht in Würde altern“,
als ob das, die Würde ein Ort im Nirgendwo wäre.
Waldraubende Möbelmonster geben sich Billyweise billig montiert per Dominoeffekt zum dreißigjährigen Erscheinen ein polterndes Stelldichein.
Konservative Miesmacher in den USA verscherbeln die Schweingrippen Viren beschönigend als Miesmuscheln gegen Barack, Hussein Obama.
Günter Gaus grub die „Wendewut“ nach 1989 in aller gebotenen Eile als heilig gesprochene Kuh wie ein Kriegsbeil aus, dass niemand im Lande in die Hand nehmen wollte, nicht einmal zum folkloristischen Indianerspiel „Grass drüber und drunter!“.
Wie konnte das geschehen?
Der real existierende Sozialismus hatte tapfer wacker die Inflation der Völker- und Menschenrechte despotisch hochgepäppelt und genährt, wo er konnte, weil die ihm täglich teuerer wurden.
Da kam aus der Tiefe des real- sozialistischen Raumes in Europa per Glasnost, Perestroika, orbi et gorbi, das Gebot der Deflation des Völker- und Menschenrechts auf sanften Pfoten mit Blick auf Quoten daher.
Aus Wende Wüterichen wurden schlagartig müde, matte, scheintot nuschelnd wuschlige Empörungs- Puschenträger/innen.
Warum?,
weil der Preisverfall der Völker- und Menschenrechte per Deflation als Ruhekissen telegen alle Tränen der Empörungswut aufgesaugt, auch wenn Daniela Dahn das anders sieht!, oder?
Politischer Koalitions- Matsch hat in Thüringen als Chistopherus Day Play einen großspurigen Namen:
“schwarzroter Matschie!“
Die Wunder der politischen Saison kommen nun altväterlich sakrosankt schwarzgelb daher.
Wer den Finger am Abzug des Rückzugs im Iraque hat, befindet sich kaum auf dem Lach- , eher, mit und ohne Pfalz, mit Lutz Herden auf dem Schießübungsplatz.
Am 04. November 1989 dementierte das versammelte Politbüro der SED, bekrenzt und eingebetet in ein Millionen Heer von geladenen und ungeladenen DDR- Lebens- Künstlern/innen, seine angeblich vom Volke ausgehende Macht seit 1949.
Der Tag des 04. November 1989 liegt unergründet schwer im Gemüt der deutsch- deutschen Geschichte, die Macht der Nomenklatur der DDR dagegen gab sich Haken schlagend leicht und frei, den KoKo Schalck- Golodkowski im Nacken, tadellos zur Flucht bereit.
Wer Blogger/in sich eingeloggt, kriegt auch schon mal Klara an des Filius Kapital Statt, was an die Backe.
Nachdem die Grünen 1980 im Wege des KSZE Prozesses (1975 )gegründet, die Bürgerbewegten in der DDR vorweggenommen, die Autobahn des Hauptwiderspruchs in unserer Gesellschaft zu verlassen, sich auf olivgrünen Pfaden ins Irgendwo im Kosovo zu verlieren, brauchte es ihres Parteitages in Rostock 2009, um südschwedisch, statt der Quadratur des Kreises, das Zirkeln mit Claudia Roth per Ball Paradox im Cafe Keese mittig an den Verhältnissen entlang neu zu deuten.
Wer Links und Rechts im Straßenverkehr als Hinweis missachtet, will vermutlich seine Fahrerlaubnis demnächst freiwillig abgeben.
Wenn der Deutsche Bundestag nach der Wahl zum Taubenschlag für gewählte Brieftauben wird, braucht es als Geleit zum Bedenken des einander Andenken Klebezettel.
Wenn die Möglichkeiten Rahmen gesprengt, sich im Missfallen aufgelöst, ist schwarzgelb gut predigen von den Rahmen der Möglichkeiten.
Wer schon hat, der hat die Hände frei, um Weiteres ungerührt gnädig an Gaben entgegen zu nehmen.

Arme haben in der Regel zwei Arme. Reiche dagegen brauchen, absolut als juristische Person entfremdet, viele Arme, auch, wenn sie nicht einmal einen Arm ihr Eigen nennen.
Das EGO ist in aller Munde, damit niemand die ungezählte Zahl der EGOs im Lande ökonomisch wirksam zählt.
Mitten in einer globalen Deflation, des Preisverfalls von Lebenserwartungen, Rechten, Gütern, Werten, Forderungen und Eigentum erleben wir schwarzgelb per „Liberalen- Alarm“ die Fensterreden von der angeblichen inflationären Teuerung als Krise.
Norbert Blüm verkündete, vor gefühlten Hundert Jahren, unverblümt, demnächst muss man/frau auch noch Geld vom Restvermögen vor dem Schonvermögen mitbringen, damit er, sie, es arbeiten darf.
France Telecom ist da schon einen Schritt voraus und fordert bereits jetzt, nicht nur Geld zum Arbeiten von seinen Mitarbeitern/innen, sondern deren Lebens- Abgabe an der Garderobe!?
Russland kommt nuklear nicht auf den Hund, sondern gemäß Stanley Kubricks Film Vorlage auf Dr. Seltsam, der die Bombe so liebte, dass er diese nicht einmal abgeworfen, alleine ins Ziel fliegen lassen wollte.
Früher brauchte es Allianzen von „Primaten inter Parias“, samt organisiert verabredeten Krisen, Kriegen, Katastrophen, um die verheerenden Wirkungen auf Gesellschaften, Regionen, Menschen, Tiere, Pflanzen, Elemente zu entfalten, wie diese heute global vernetzt, lokal durchregiert per Korruption per Mausklick gelingt!?
Dem Ruch der Einen Klasse „Wer heißt hier Steinmeier?“ ist der Fluch der zwei Klassen schulbuchmäßig oppositionell auf den Fersen
Bleierner deutscher Reichs Herbst 1939, „Per vordatiertem Euthanasie Erlass des Führers Adolf Hitler auf den 01. September 1939, Beginn des Zweiten Weltkrieges, wird neben Juden, Christen, Kommunisten, Sozialdemokraten, Homosexuellen, Roma, Sinti, dem „behindertem Bürger“ als solchem von Amtswegen per Standgericht der Bürgerkrieg als Vernichtungskampagne erklärt.
Führer Tagesbefehlerlass:
„Behinderte haben sich zwecks Vernichtung unaufgefordert in hoheitlichen Amtsräumen einzufinden, egal wo!“
gez. Der Führer Adolf Hitler
Etliche Weltkrieg- Eins Kameraden fühlten sich, mit und ohne NSDAP Parteiabzeichen, kriegsversehrt, gemeint, protestierten empört als Söhne des Krieges erfolgreich vorstellig im Braunen Haus mit aufschiebender Wirkung beim auserwählten Sohn des Krieges, dem Führer Adolf Hitler.
Manche haben Bretter vorm Kopf, andere bauen egal aus Brettern Billy Regale.
Soweit darf es Günter Wallraff nicht maskiert treiben, dass Opfer von Rassismus sich mit dem Hinweis herausreden, sie seien nur als Wallraff „Vorsicht Kamera!“ verkleidet, um ihre Verfolger/innen mit Sinn für schlagende Verbindungen, Milde zu stimmen.
JP

15:48 29.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 2