Tunesiens Befreiungsschlag, Deutschlands Krawatten- Bundestag?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Warum gelingt Tunesien Befreiungsschlag, Deutschland der Krawatten- Bundestag?

"Alles Kroatien! oder was?"

Der 18. Oktober eines jeden Jahres schlägt als ein Aktionstag "Internationaler Tag der Krawatte" alljährlich zu.

Nun hat der Krawatten- Rabatz aus der Tiefe der Krawattenlobby, mit gewagtem Rückgriff auf "Dreißigjährigen Krieg" (1618- 48) auch den Deutschen Bundestag erreicht.

Am Anfang der französichen Krawattenerfindung- und- gesinnung. stand , militant allerorten in Europa, der Kroate als Reitender Krieger mit dem Aufkommen des Degens als moderner Waffenzier, bald bekannt als "Musketier" der, ohne Visier, mit Amulett hinterm Krawatten Brevier, samt flinker Hand im Blanken Tanz mit kühnem Stich Stich Stich leichtbeweglich jedes rohe und grobe Ritter Schwert bezwang..

Die einleuchenste Geschichte der Krawatte findet mit dem 30-Jährigen Krieg (1618-1648) ihren Beginn. Damals waren unter den besten Kriegern der Zeit Reiter aus Kroatien.
Reiter aus Kroatien haben für den Franzöischen König Ludwig XIII im Dreißigjährigen Krieg sieg- und glorreich auf deutschem Grund und Boden gekämpft. Sie haben als Degen fechtende., Krawatten tragende "Musketiere" mit Furore den Unterschied in diesem verheerenden Krieg ausgemacht und wurden deswegen dem Franzöischen König Ludwig XIII las moderne Begabungen, Talente der Zeit in Militaria Casting Shows präsentiert.

Diese "Kriegshelden" aus Kroatien trugen leuchtende Seidenbänder um den Hals.
Der Französiche König Ludwig XIII war nicht nur aristokratisch elitär und modebewusst, sondern auch überaus eitel und war diesem Stil und Auftritt der kroatischen Degen- Reiter sofort fasziniert verfallen.

Von diesem Zeitpunkt an, war das Wort ‚ Cravat (eine Ableitung des Wortes ‚ Croat’) geboren und wurde sehr schnell beliebt beim gesamten europäischen Adel.

Diese ersten Krawatten aus Kroatien waren nur eingeübt kunstfertig zu binden und hatten kaum Ähnlichkeit mit den heutigen Krawatten.
Sie glichen vielmehr flatternd schlaffen Fliegen, hinter denen sich in Zeiten tadellos adeliger Degengefechte, in Zeiten aristokratischer Fehdehandschuh Degen- Duelle, unauffällig wie scheinheilig, Amulette vor der eigenen Herzensgegend lebensrettend verbergen ließen (s. die Novelle "Das Amulett" von Conrad- Ferdinand Meyer).

Die moderne Krawatte erlebte im 19. Jahrhundert in England feierliche Urständ und war bald bekannt als ‚ vier- in- Hand’.
(siehe:
www.krawattenspezialist.de/geschichte-der-krawatte
Der Begriff ‘ vier- in- Hand’ wurde in der Kavallerie von 1865 benutzt und beschreibt einen Art des Zügelgriffs, mit dem es einem einzelnen Reiter gelang, vier Pferde in einer Hand zu führen. Diese ‚ vier- in- Hand ’- Reiter brachten eine neue Art von Krawatten heraus, die länger und vor allem einfacher und schneller zu binden waren. Da sie keinen neuen Namen dazu fanden, nannten die Leute diese Krawatten schon bald ‚ vier- in- Hand- Krawatten’.)"

Soweit die Geschichte der Krawatte, die Fragen über Fragen an unsere Gegenwart offen läßt.
Fragen wie:

"Alles Kroatien! oder was?"

Warum gelingt Tunesien der Befreiungsschlag , Deutschland nur der Krawatten- Bundestag?

Erzwingt Krawattenlobby unbezahlten Krawattenrabatz Werbung im Deutschen Bundestag?

Krawatten Rabatz im Deutschen Bundestag als Rebellions Ersatz?

Löst Krawattenzwang im Deutschen Bundestag Generalstreik aus?

Proben Krawattenmuffel den Aufstand im Berliner "Wasserturm"?

Miltarisieerung des Deutschen Bundestages durch Krawattenzwang?

Frauendiskriminierung durch Krawattenzwang im Deutschen Bundestag ?

Gibt es musizierende Krawatte?

Was sind Solidaritätskrawatte für ihre Kollegen aus Frauenhand im Land?

Wer weiß Antwort?

JP

siehe:

www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1370219/

21.01.2011 · 13:10 Uhr
Schlips und Kragen (Bild: Stock.XCHNG / Giuseppe C) Schlips und Kragen (Bild: Stock.XCHNG / Giuseppe C)
Andrej Hunko: Ich finde die Würde des Menschen wichtiger
Für Linken-Abgeordneten ist die Krawatte eine Geschmacksfrage
Andrej Hunko im Gespräch mit Christoph Heinemann

www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,740582,00.html

Britischer Abgeordneter

SPIEGEL ONLINE

Plötzlich leierte es blechern aus seinem Schlips:

www.welt.de/print/die_welt/debatte/article12272562/Rote-Pubertaet-im-Reichstag.html
Die Welt|
Genauer betrachtet

Rote Pubertät im Reichstag
Die Dame im Bild trug als Schriftführerin in spe eine Solidaritätskrawatte für ihre Kollegen

www.focus.de/politik/deutschland/streit-im-bundestag-kampf-um-die-krawatte_aid_592088.html

Streit im BundestagKampf um die Krawatte
Donnerstag 20.01.2011, 14:52

de.wikipedia.org/wiki/Krawatte

www.krawattenspezialist.de/geschichte-der-krawatte

16:56 21.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare