Jochen Scholz

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Kriegstreiber versuchen alten Gaunertrick | 26.02.2013 | 19:16

Vielleicht darf ich für die Leser, die Lothar Rühl nicht kennen, einige Hinweise geben.

Er ist zwar von Haus aus Journalist (Springer, ZDF), die entscheidende Station seiner Karriere war jedoch der beamtete Staatssekretär im BMVg von 1982 bis 1989. Der Redaktion der FAZ gehört er nicht an. Allerdings wird er von der FAZ gerne dazu benutzt, entweder Hinweise aus der Bundesregierung wirksam in die Öffentlichkeit zu bringen, oder um Druck auf die Politik auszuüben.

Jedenfalls ist dieser Artikel, der nur im Archiv der FAZ erhältlich ist, ein Bubenstück ersten Ranges. Da stimme ich Hans Springstein zu.

Rühl gehört zu einer Generation (geb. 1927), die in Fragen von Krieg und Frieden nicht so einfach locker daherreden können, wie der kommende Preisträger der Theodor-Heuß-Stiftung oder sein Kumpel Joseph Fischer. Und er stand einmal an der Spitze einer Organisation, deren Auftrag Kriegsverhinderung war, was bekanntlich seit dem Fall der Mauer nicht mehr gilt. Für seine diesmaligen Äußerungen und die mannigfachen anderen im selben Blatt wäre er vor 1989 medial geschlachtet worden. Dies muss man sich immer vor Augen halten: wir haben in den vergangenen 22 Jahren einen veritablen Kulturbruch erlebt. Den Anfängen ist leider nicht früh genug gewehrt worden.