Sind Wächterkontrollsysteme lohnenswert?

Sicherheit Bei dem Online-Wächterkontrollsystem handelt es sich um eine Plattform, welche beispielsweise mithilfe eines Handys genutzt werden kann.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Kontrollsystem unterstützt speziell Wachleute, welche auf diese Weise die Planung von Kontrolltouren sowie alle laufenden Touren in Echtzeit überwachen und auswerten können. Bei Ereignissen, die von der zuvor erstellten Planung abweichen, erhält der jeweilige Nutzer des Wächterkontrollsystems automatische Benachrichtigungen, die darüber in Kenntnis setzen.

Zusammenfassend lassen sich somit verschiedene Funktionen dieses Moduls ausfindig machen, wozu vor allem die moderne NFC-Technik gehört, die das gesamte System in Betrieb hält. Gleichzeitig ist eine GPS-Positionsbestimmung integriert, ein Personen-Notruf-System, ein Internetportal mit Benutzerverwaltung, eine Fotofunktion sowie eine Totmannschaltung sowie eine Zeiterfassung und Nachweisführung. Alle gesammelten Daten können mit dem Wächterkontrollsystem von SoftClean ebenfalls umfangreich ausgewertet werden, um das ideale Konzept für das jeweilige Gelände herauszufiltern.

Das System überzeugt dabei mit einer vergleichsweise simplen Benutzeroberfläche, welche auch für Alleinarbeiterschutzaufträge genutzt werden kann, ohne dass über die Stränge geschlagen wird. Gleichzeitig eignet sich das Wächterkontrollsystem auch für Kunden, die einen größeren Umfang des Moduls benötigen, indem all die vorhandenen Funktionen in Kombination eingesetzt werden, um den bestmöglichen Überblick zu erhalten.

Wächterkontrollsysteme mit Echtzeitfunktion

Überzeugen kann das System vor allem mit seiner Echtzeitfunktion, die es neben der Ausführung und Planung auch ermöglicht, den Kunden bzw. das zu schützende Unternehmen direkt darüber in Kenntnis zu setzen, welche Ereignisse und Vorkommnisse sich auf dem Gelände zutragen.

Das Webportal des Wächterkontrollsystems kann darüber hinaus vor allem dafür genutzt werden, dass Berichte automatisch erstellt werden, die daraufhin offen für den Kunden einzusehen sind. Auf diese Weise wird beispielsweise ermöglicht, dass der jeweilige Kunde sich ein detailliertes Bild über die vorangegangenen Ereignisse macht, ohne dass dieser vor Ort sein muss, um es mit eigenen Augen zu hören oder persönlich nachzufragen.

Eine zusätzlicher Erleichertung für die Revierfahrer stellt die integrierte Dateiverwaltung dar. Nun ist es nicht mehr notwendig Objektordner in Papierform durchgehend bei der Arbeit dabei haben zu müssen.

Eingebetteter Medieninhalt

Schlussendlich eignet sich die Wächterkontrolle vor allem für Unternehmen, die einen gewissen Aufwand mit dem Schutz und der Überwachung des Firmengeländes verbinden und die Tätigkeit möglichst kompakt und benutzerfreundlich gestalten möchten, ohne dass zu viele neue Schnittstellen entstehen, was für Komplikationen sorgen könnte.

Auch für kleine und mittelständische Unternehmen kann das System den gesamten Ablauf optimieren. Daher ist das OWKS durchaus auch für KMU geeignet.

02:43 15.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Johanna-Köchler

Meine Interessengebiete reichen von Kultur über Reise bis hin zur Mode. Aber ich recherchiere und schreibe auch leidenschaftlich zu aktuellen Themen.
Avatar

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare