Sie haben sich für die Freiheit entschieden!

Entmachtung des Volkes! Ein Drittel der Briten haben sich mit dem Brexit nicht für "finanzielle Sicherheit", sondern für die Freiheit entschieden! Damit sind sie Europa einen Schritt voraus!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mit dem Austritt Großbritaniens aus der Europäischen Union haben einige Briten ein Zeichen gesetzt, dass sie selbst entscheiden wollen, wann sie dem Abgrund entgegentreten! Die Europäische Union ist durch ihre Machtverteilung von der Basis abgerückt, denn die Demokratie ist in der Europäischen Union auf ein Minimum reduziert und erinnert eher an das Imperium des römischen Reiches. Die Völker der Europäischen Union dürfen das Parlament wählen, welches aber kein Rechtsetzungsverfahren einleiten darf (Vorschlag zu einem EU-Rechtsakt). Dies darf ausschließlich durch die Kommission geschehen (alleiniges Initiativrecht). Die Mitglieder der Kommission werden von den Regierungen der EU-Staaten vorgeschlagen, vom Europäischen Rat - bestehend aus den Staats- und Regierungschefs der EU - einzeln bestätigt, - vom Parlament allerdings nur als Ganzes (jedoch nicht einzelne Mitglieder) angenommen oder abgelehnt. Der Kommissionspräsident darf einzelne Mitglieder entlassen. Frage: Muss das Parlament dann erneut im gesamten zustimmen, oder darf dann die gesetzgebende Kommission mit einzelnen neuen Kommisionsmitgliedern weiterregieren? Im Europäischen Rat - bestehend aus den Staats- und Regierungschefs der EU - der die allgemeinen politischen Zielvorstellungen und Prioritäten für die EU festlegt wird das Parlament nur durch seinen Präsidenten vertreten, der die Position des Parlamentes zu anstehenden Fragen darstellt. Hierdurch wird sehr deutlich, dass das Volk entmachtet wird. Die Quittung dafür ist der Austritt Großbritanniens -der Brexit.

13:39 05.04.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 2